Wieder mal das Thema Nachtflaschen!

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von powerlady, 18. August 2013.

  1. powerlady

    powerlady Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    4. November 2011
    Beiträge:
    1.795
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    irgendwo da draußen und doch mittendrin
    Habt Ihr Ideen, wie ich tagsüber mehr Essen in den Knirps rein bekomme. Im KiGa isst er ja super (meist das doppelt der anderen Kinder), aber zu Hause und gerade abends hat er im Moment keine Zeit fürs Essen. Er isst soviel, dass er gerade satt ist und verschwindet wieder (freiwillig bleibt er nicht noch länger sitzen).
    Das Problem ist nämlich, dass er seit ein paar Tagen wieder 2 - 3 (!) Nachtflaschen trinkt und das finde ich wirklich etwas viel. Tagsüber isst er allerdings nicht mehr, also scheidet Wachstumsschub wohl aus.
     
  2. Raupe Nimmersatt

    Raupe Nimmersatt lieber nackig & knackig als kackig

    Registriert seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    3.550
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayern
    AW: Wieder mal das Thema Nachtflaschen!

    Ich sag's mal anders: Ich glaube nicht, dass mehr Essen und Nachtflasche zusammenhängen.

    Wie Du weißt, hatten wir hier 3, 4 Nachtflaschen, dann irgendwann immerhin nur noch 2. Völlig egal, wie viel er tagsüber gegessen hat. Irgendwann habe ich mich abends mit ihm hingesetzt und ihm kuschelnd erklärt, dass nur Babys so viel Milch trinken und wenn er groß sein möchte, muss er damit mal aufhören.
    Wer weiß, ob er es verstanden hat...aber er trinkt mittlerweile konstant nur noch seine Abendflasche.

    UND: Schläft trotzdem nicht durch. Zumindest nicht immer. Aber es ist völlig egal, ob er viel oder wenig gegessen hat. Es gibt Tage, da "frisst" er und dann kommen viele Tage, da isst er eben nicht oder fast nichts. Die Flasche sah zumindest mein Zwerg auch eher als "Trost" an.

    Insgesamt wurde es bei ihm deutlich besser, seit er tagsüber mehr getrunken hat. Wasser trinkt er ca. 300 ml am Tag. Lass ich ihn seinen Fruchttiger oder Hohes C trinken, ist es immer ca. 700 - 1000 ml. Und dann will er nachts nix. Keine Milch, kein Wasser.
     
  3. angia1112

    angia1112 Heisse Affäre

    Registriert seit:
    4. April 2012
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Wieder mal das Thema Nachtflaschen!

    Ich seh gerade das unsere Zwerge fast gleich alt sind;) Ich weiß nicht ob ich das jetzt zu hart sehe, aber in dem Alter braucht ein Kind eigentlich gar keine Nachtflasche mehr...Aber wir hatten das Problem auch...und eine Kollegin lag mir die ganze Zeit in den Ohren mit der "Gute-Nacht-Milch" von Hipp! Ich muss dazu sagen das ich eigentlich nichts von dem Zeug halte;) habs aber dann irgendwann mal ausprobiert! Und siehe da, sie hat durchgeschlafen! Irgendwann habe ich sie dann immer dünner gemacht...dann gab´s H-Milch....und schließlich ausm Becher....und dann hatte sie ganz schnell gar keinen Bock mehr drauf....
    Oftmals brauchen die Nachts einfach das nuckeln um sich nochmal zu beruhigen.....wenn sie aber erstmal verstanden haben das es keine Milch mehr nachts gibt, nehmen sie sich tagsüber schon was sie brauchen...Ich weiß ich hab jetzt leicht reden...aber wir hatten auch Nächte mit mehreren Zwischenstopps:(
    Viel Erfolg (...und nimm mir das nicht übel -aber ich denke der KIA würde dir dasselbe sagen-)
     
  4. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.374
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Wieder mal das Thema Nachtflaschen!

    Ich seh eigentlich nur ein Problem wegen der zähne. Wir waren ja Freitag beim kinderzahnarzt und da hatte sie nochmal vor den nuckelflaschen u. a.gewarnt.

    Aber leider habe ich auch keine Idee wie du es abgewöhnen könntest. Da er ja keinen Schnuller nimmt ist das wahrscheinlich sein Ersatz.
     
  5. powerlady

    powerlady Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    4. November 2011
    Beiträge:
    1.795
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    irgendwo da draußen und doch mittendrin
    AW: Wieder mal das Thema Nachtflaschen!

    Wenn es Nuckelersatz wäre, wäre er ja mit der Wasserflasche zufrieden. Die probiere ich ja auch erstmal, allerdings wird er dann 1/2h später wieder wach und ist erst zufrieden wenn er die Milch bekommt. Was für mich heißt, dass es wirklich Hunger ist.
    Und er braucht sie auch nicht mehr zum Einschlafen (höchstens mittags mal ab und zu - da bekommt er dann seine Wasserflasche).
    Über Trinkmenge brauche ich mir tagsüber wirklich keine Gedanken zu machen, er trinkt 700 - 1000ml.
    Er schläft im Moment allgemein etwas unruhig. Ich gebe ihm dann natürlich nicht immer sofort die Flasche, man merkt ihm schon an, wann er wegen Hunger meckert und wann nur so (wegen schlecht geträumt oder sonstigem).
     
  6. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.728
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Wieder mal das Thema Nachtflaschen!

    Ich finde das aus der Ferne schwer zu beurteilen.

    Hat er schonmal längere Zeit ohne Fläschchen durchgeschlafen? Mein Kleiner hatte sich nachdem er lange Zeit durchgeschlafen hatte, wieder mehrere Nachtfläschchen angewöhnt. Ich habe ihm eines abends liebevoll bestimmt erklärt, dass es die nicht mehr geben wird. Seitdem gab es sie nicht mehr. Nach ein paar Nächten wurde er nachts zur üblichen Zeit wach und konnte nicht mehr einschlafen. Ich musste dann über eine Stunde mit ihm mitten in der Nacht kuscheln :umfall: Seitdem ist es ok.

    Da er erst ein Jahr alt war, habe ich keine ewige Nachtzeiten erwartet, aber zwischen 23 und 5 Uhr gab es nichts.

    Zurzeit ist er manchmal so müde, dass er das Abendbrot nicht schafft und schon gegen 17:30 Uhr ins Bett gebracht werden muss. Dann bekommt er manchmal gegen 22 Uhr noch ein Fläschchen. Das finde ich aber nicht schlimm. Das passiert aber nicht, wenn er sein Abendbrot schon zwischen 16:30 und 17 Uhr bekommt. :umfall:
     
  7. Raupe Nimmersatt

    Raupe Nimmersatt lieber nackig & knackig als kackig

    Registriert seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    3.550
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayern
    AW: Wieder mal das Thema Nachtflaschen!

    Wenn es wirklich Hunger ist, hilft Dir - in dem Alter - wirklich nur eins: Aussitzen. Kuschel mit ihm, hab ihn lieb, streichel ihn; aber sag ihm, dass die Nacht nicht zum Essen da ist. Das mag 3, 4 Nächte furchtbar für alle sein, aber nur so kann er begreifen, dass er sich tagsüber holen muss, was er braucht.

    Ich hatte hier nach Abschaffung der Nachtflasche auch jemanden, der nachts um 3 "Essi!" wollte. Nix da. Er kann kuscheln, ich kann meinetewegen 3 Stunden nachts mit ihm wach liegen, aber gegessen wird am Tag. Krankheitsfall usw. natürlich jetzt mal ausgeschlossen.
     
  8. Thalea

    Thalea (E)I-App

    Registriert seit:
    24. Mai 2012
    Beiträge:
    2.806
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Ruhrgebiet
    AW: Wieder mal das Thema Nachtflaschen!

    Ich denke auch, dass du dir darüber klar werden solltest wie viele Nachtflaschen du tolerieren magst bzw. ob sie ganz weg sollen (ich konnte lange mit einer gut leben) und ihm dann wirklich erklären, dass es erst morgens zum Frühstück wieder was gibt und er nachts eben schlafen soll.
    Kann mir auch vorstellen, dass es ein paar Nächte anstrengend werden kann (nicht muss, ich wunder mich immer, was auf einmal alles geht, nachdem ich dem Zwerg gesagt habe, dass es eben so nicht mehr laufen wird), aber auf Dauer fahrt ihr damit sicher besser, vor allem in Hinblick auf die Zukunft ;)

    Mit der 3er Milch war Krümel ja schnell bei nur noch einer Flasche nachts und irgendwann hat er die ersten Nächte komplett durchgeschlafen, einfach so. Als dann ein großer Schwung Zähne kam, wollte er nachts wieder eine Flasche, was ich ok fand und jetzt schläft er seit ca. 2 Monaten recht zuverlässig durch (außer die Windel ist mal voll oder undicht gewesen, da würd ich ja auch nicht weiterschlafen). Das kam einfach so, von daher kann ich so viel zum abgewöhnen gar nicht sagen, aber ich weiß, dass ich nun sicher nicht bereit wäre wieder 2-3 Mal nachts eine Flasche zu machen.
    Ich bin auch ganz froh, dass Krümel mittlerweile so gerne sein Kuschelschwein und Schnuffeltuch zum schlafen nimmt, das hilft ihm wieder einzuschlafen, das ist mittlerweile komplett von trinken entkoppelt. Auch Mittags geht er ja einfach so schlafen, da gibts auch keine Wasserflasche mit ins Bett. Ich frag ihn, bevor ich ihn bringe, ob er noch was trinken will und dann gehts schlafen.
    Vielleicht ist einschlafen bei ihm einfach mit trinken gekoppelt? Mittags Wasser und nachts eben was warmes? Vielleicht würde es helfen das einschlafen komplett von irgendeiner Flasche zu entkoppeln?
    Ob ich damit richtig liegen könnte, kannst nur du wissen, vielleicht lässt er sich ja was anderes angewöhnen, was beim einschlafen hilft?
    Bei uns eben Schwein, Tuch und Spieluhr.

    Abends kriegt er auch noch seine Flasche, die trinkt er aus und schläft dann allein ein. Brauchen tut er die allerdings nicht, bei den Omas schläft er auch prima ohne :heilisch:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...