wieder krank (bin verzweifelt) - wer hat Erfahrung mit Inhalatoren

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von walfisch, 14. Februar 2005.

  1. Also ich bin gerade nur am Heulen, nach einer Mittelohrentzündung kam die nächste, zusammen mit hohem Fieber, Lungenentzündung und Nasen- Nebenhöhlen, ich berichtete. Wir waren 4 Tage in der Klinik. Und seit heute röchelt (also obere Luftwege, Alarmglocke Mittelohrentzündung hört gar nicht mehr auf zu schrillen) mein Süßer wieder. Ich habe vorhin Fieber gemgessen (37,7 abends ist denke ich o.k., aber ich von der letzten Runde noch richtig Panik im das Fiebertermometer in den Popo zu schieben...

    Bin so panisch, ich nehme nachts schon Baldrian um einigermaßen zu schlafen.

    Meine Frage: hat jemand von euch so inen Ultraschallinhalator zuhause? Im Krankenhaus war das für Lorenz super. Und ich bin gerade am Überlegen, ob sich die Investition nicht lohnen würde... Habe da einen für 70.- € gefunden (in der Apotheke kann man die wohl mit Rezept leihen, aber für 3 Wochen oder so und das nützt mit nichts, denke ich) im Internet und werde wohl zuschlagen. Das muss finanziell einfach drin sein.

    Danke im Voraus für eure Antworten und wünscht uns alles Gute, ich habe echt Horror, dass der jetzt wieder richtig krank wird. Schönen Abend!
     
  2. AW: wieder krank (bin verzweifelt) - wer hat Erfahrung mit Inhalatoren

    Hallo Juliana

    Bevor du dir einen kaufst: Der Kinderarzt kann dir einen verschreiben! Wenn es zu erwarten ist, dass die Leihgebühren (die auch die KK zahlen muss, wenn der Doc ein Rezept ausstellt) höher werden als der Kaufpreis, dann kann der Doc dir ein eigens verschreiben, was du behälst und die KK zahlt das.
    Tjark hatte von Baby an ständig mit Atemprobelmen zu tun. Erst haben wir eins leihweise verschrieben bekommen, aber nachdem wir auch eine Woche wegen Lungenentzündung im KH waren, hat mir meine Ärztin ein eigens verschrieben, da zu erwarten war, dass er es noch länger als 4 Wochen im Jahr braucht und auch nicht nur dieses Jhr sondern auch weiterhin. Stimmte auch und mittlerweile habe ich den schon 3 jahre hier stehen und kann immer gleich anfangen zu inhalieren.

    Wir haben allerdings den Pari Turbo (ist halt laut, aber ich komme gut damit zurecht.).

    Viel Erfolg und gute Besserung!
     
  3. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: wieder krank (bin verzweifelt) - wer hat Erfahrung mit Inhalatoren

    Liebe Juliana,

    ich weiss, das zehrt an den Nerven-gönn dir auch selber mal ein ruhiges Minütchen, wenn du kannst :!:

    Bezüglich des Inhalators gebe ich Knorke recht- du kannst ihn entweder leihweise bekommen oder bei Kindern mit sehr häufigen Atemwegsproblemen bekommt man ihn dauerhaft!

    Liebe Grüße und einen ruhigen, gesunden Rest-Winter wünscht euch
     
  4. AW: wieder krank (bin verzweifelt) - wer hat Erfahrung mit Inhalatoren

    Danke erstmal für eure Nachrichten,

    vielleicht ist ja alles gar nicht so schlimm. Mein Bruder hat sich auch schon ins Internet bzgl. Inhalator gestürzt, aber ich rufe morgen erstmal die KiäRztin an. in die Praxis will ich ungerne, denn seine Penumokokken hatte er sich auch da geholt. Außerdem muß ich arbeiten (Lorenz ist morgen bei der Oma)...

    Bitte weiter Daumen drücken!

    ich werde noch schnell abspülen, dann gehts ab ins Bett, wer weiß was die Nacht so bringt.

    DANKE! Juliana
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...