Wie verzeiht ihr??? News S. 6

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Brini, 5. August 2003.

  1. Brini

    Brini ohne Ende verliebt

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.719
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Südschwarzwald
    Hallo liebe Schnullerfamilie,

    ich schreibe hier die dümmste Frage, die jemals gestellt wurde. Aber ich wüsste es doch gerne.

    Da unsere Beziehung einen ziemlichen Knick hat, und wir seit langem versuchen zu "kitten" muss ich euch diese Frage stellen.

    Unsere Beziehung kann nur gerettet werden, wenn ich meinem Freund verzeihen kann. Und da liegt mein Problem, ich weiss nicht wie :-?

    Wie macht man das? Schlussstrich ziehen und vergessen? Oder einfach sagen es ist so und kann nicht geändert werden?

    Ich kann das nicht :heul: :heul: :heul: immer wieder kommt dieser Hass in mir auf, weil er etwas verbockt hat. Ich will nicht genauer darauf eingehn, wenige von euch wissen, um was es geht.

    Und diejenigen spreche ich jetzt auch an, weil es für die anderen von euch schwer sein wird, nachvollziehen zu können, warum ich diesen Hass noch in mir habe.

    Was muss ich tun? Wie krieg ich das hin? Ich will nicht zusehn, wie die Beziehung kaputt geht. Ich MUSS verzeihen können!

    Hoffe es gibt überhaupt eine Antwort auf diese blöde Frage. Es beschäftigt mich nähmlich sehr.

    Liebe Grüsse Sabrina
     
  2. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    :winke: ,
    ui schwere Frage, besonders weil ich mir nicht sicher bin, ob ich weiß worum es geht :oops: ! Du klingst eigentlich so, als wenn Du mit dieser "Sache" nicht abschließen kannst und den Hass in Dir spürst. Wie willst Du da verzeihen können, wenn Du so verletzt bist ? Könnt Ihr nicht zusammen zu einer Beratungsstelle gehen und mit einer dritten Person, die objektiv ist (kann ja auch ein unparteiischer Freund/Familienmitglied sein ) darüber sprechen ?! Für mich hörst Du Dich nämlich wirklich so an, als wenn Du an etwas knabberst und das mit Deinem Freund nicht klären kannst... Ansonsten musst Du einfach sagen "Okay, das und das ist passiert, es hat mich verletzt, aber jetzt ist das Thema erledigt!" Und damit muss es dann gut sein, das Thema sollte dann nie wieder aufgewärmt werden, dazu musst Du es aber wirklich "verknust" haben.
    Ich wünsche Dir viel Kraft und wenn Du Deinen Schatz liebst und er Dich, dann findet Ihr einen Weg, da bin ich sicher !

    :bussi: und :tröst:
    Deine Tami70

    P.S.: Sorry, vielleicht etwas wirr, aber ich hoffe Du verstehst was ich meine.
     
  3. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Hi Brini,

    ich weiß zwar nicht, worum es genau geht, versuch mich aber trotzdem mal ...

    Verzeihen ist ne schwierige Sache, wenn man das Verbockte nicht verarbeiten kann. Hier kann es hilfreich sein:

    - Noch mal sachlich mit deinem Mann darüber zu diskutieren, wenn das Kind schläft oder bei Oma ist oder so. Einfach das "Warum hast du es verbockt?" und das "Was machen wir in Zukunft besser?" muß besprochen werden. Ohne Vorwürfe, sondern rein sachlich den Problemen versuchen auf den Grund zu gehen.

    - Dich bei einer richtig guten Freundin o. ä. ausheulen. Außenstehende sehen viele Dinge aus einem anderen Licht, sind gefühlstechnisch nicht belastet und können daher auch zu o. g. Fragen eine andere Lösung anbieten.

    Wenn du das durch hast, kannst du dich daran machen, Abstand zu gewinnen. Wenn ihr euch geeinigt habt, was in Zukunft anders laufen soll, damit sowas nicht nochmal vorkommt - dann bist du bereit zu verarbeiten. Vergessen wirst du es vielleicht nie, aber langsam kannst du das Problem in eine Schublade legen und diese verschließen.

    Dein Mann hat dein Vertrauen erschüttert, das neu aufzubauen braucht Zeit. Ich weiß es aus eigener Erfahrung. Und es braucht beide: den Schlußstrich mit dem Ziel "Wir fangen von vorn an" und die Aussage "Es ist passiert und kann nicht geändert werden!" Noch hat der Hass Nahrung und solange er die bekommt, kriegst du euer Problem nicht in den Griff.

    Wenn du mit dir und deinem Mann im Reinen bist, was die Zukunft bringen soll, dann stell dich der Aussage"passiert ist passiert". Das entzieht dem Hass nach und nach sein Lebenselixier. Du wirst eine Weile brauchen, aber mit dem Gedanken an diese Aussage kannst du auch einen Schlußstrich ziehen. Sicher nicht von heut auf morgen, aber in ein paar Wochen sollte es möglich sein. Dann ist der Hass begraben und ihr habt frei Bahn für einen Neuanfang.

    denkt
    Andrea
     
  4. ConnyP

    ConnyP Die Harmlose

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    9.236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    Liebe Brini,

    trotz Hass hast Du Dich ja anscheinend FÜR Deinen mann entschieden - zumindest erstmal.
    Mach Dir das ganz bewußt, Du hattest sicher Deine Gründe, es nochmal zu versuchen. Halte Dir diese vor Augen - und stell Deinen Hass dagegen.

    Es ist besser, negative Gefühle zuzulassen als sie zu unterdrücken, und neues Vertrauen und Vergebung brauchen einfach ihre Zeit! Wenn es sich nicht um eine Bagatelle handelt, ist es gar nicht so leicht, wirklich zu vergeben. Das geht nur im lauf der Zeit, und Dein Mann und auch Du müßt Dir diese Zeit lassen... Wenn Du innerlich bereit bist, zu verzeihen, dann ist das schonmal der richtige Weg. Aber es ist auch klar, daß das alte immer nochmal hochkommt, du hattest ja schließlich keine Gehirnwäsche...

    Ich befürchte (so wie Du klingst), warst Du so tief verletzt, daß ein einfacher Schlußstrich nicht ausreichen wird. Nur die Zeit. Und vielleicht drüber reden - nicht unbedingt mit Deinem Mann, aber mit guten Freunden oder mit wem auch immer Du reden magst. Das hilft... Tiefe Wunden heilen eben langsam, das ist nicht nur beim Körper so, sondern auch an der Seele!

    Liebe Grüße von Conny

    die Euch viel Erfolg wünscht und verstehen kann, daß man nicht von heute auf morgen verzeihen kann... :bussi:
     
  5. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Brini,

    vergessen wirst du es nicht koennen, was dein Maenne angerichtet hat.

    Die Frage ist: Kannst du damit leben? Und ihm gleichzeitig noch in die Augen sehen und sagen: du bist der, mit dem ich alt werden moechte.

    Ich habs schon mal im Chat gesagt: Das verzeihen nuetzt nicht so sehr ihm etwas, sondern es macht dein Leben leichter. Weil du nicht mehr so viel Energie aufwenden musst, um ihn zu hassen und jedesmal wieder an die Geschichte zu denken.

    Verzeihen ist ein komisches Wort, da weiss keiner so genau, was das eigentlich ist.

    Es bedeutet auf jeden Fall, einen Schlussstrich zu machen. Die Sache nicht mehr hinter sich her zu ziehen, wie ein Klotz am Bein.

    Ein paar Dinge, die dich vielleicht dort hin fuehren koennen:

    1. Es ist geschehen. Keiner kann es rueckgaengig machen. Kein "haettest du doch..." wird helfen. Kein "wie konntest du nur..." wird es ungeschehen machen.

    2. Hat er es gemacht, um dich zu verletzten? Bewusst? Oder hat er es aus Gedankenlosigkeit getan?

    3. Kannst du seine Entschuldigung akzeptieren? Glaubst du ihm, wenn er sagt, es kommt nie mehr vor?

    4. Wenn ihr noch nicht richtig darueber geredet habt: REDET! Wenn ihr schon genug darueber geredet habt, wird auch ein weiteres Gespraech die Fakten an sich nicht aendern.

    Sei vor allem ehrlich zu dir selbst!

    Viel Glueck und liebe Gruesse
     
  6. Brini

    Brini ohne Ende verliebt

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.719
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Südschwarzwald
    Hallo zusammen,

    danke für die antworten. Ich hätte nicht erwartet das niemand schreibt, was für eine blöde Frage das ist :)

    @Tami 70

    Er ist mir nicht fremd gegangen, falls du das meinst.


    an eine Beratungsstelle haben wir schon gedacht. Darüber haben wir gesprochen, ob wir uns das leisten können, ist die andere Frage. Selbst das kostet unmenge Geld, was wir nicht haben. Von daher ist das noch nicht sicher. und Freunde bzw. Familienmitglieder wissen zwar bescheid, aber wollen wir nicht als drittperson dabei haben.


    tjaaa...von Liebe meinerseits kann man nicht mehr wirklich sprechen :( ich hoffe aber, das die wieder kommt, wenn ich damit abschliessen kann.



    @Andrea


    das haben wir schon oft, nur hilft es mir nicht zu verzeihen. Er sagt immer: Ich weiss nicht wieso und ich war blöd

    aber er hat es schon einmal verbockt, anfangs unserer Beziehung. und mein Vertrauen WAR schon mal tief erschüttert, es hat lange gebraucht, bis ich das verkraftet habe und wieder das Vertrauen aufgebaut habe. Darum hab ich jetzt solche Probleme damit :(


    Ich habe oft mit meiner Mutter gesprochen. Sie hört mir zu und versucht ratschläge zu geben. Aber sie ist mit ihrem Latein auch am Ende, ausserdem weiss ich, das es jetzt an mir ist, den ersten Schritt für das Retten unserer Beziehung zu machen. Und dieser erste Schritt ist das Verzeihen :-?


    @Conny


    Wir haben uns unsterblich geliebt, sowas hab ich noch nie zuvor für einen Mann empfunden. ich kann einfach nicht glauben, das es vorbei sein soll. Ich will das nicht zulassen, es kann nicht sein :( Nicht jetzt, wo doch eini Baby unser Leben regiert, wo doch so ein Würmchen da ist, welches Mama und Papa braucht.



    Ja, stimmt. Für mich ist eine welt zusammen gebrochen. Weil er eben schon mal so nen Mist gebaut hat, weil er mich schon mal so verarscht hat und ich blind war und es nicht gemerkt habe. (Habs andrea auch geschrieben) ich habe nach dem ersten Mal viel Zeit gebraucht, und er hat mir geschworen er baut nie mehr so eine *sch....* und nach einem Jahr ist es schon wieder passiert :heul:



    @Nici



    Ich könnte damit leben, wenn ich ein Ende sehn würde. Aber das ist weit weg, zu weit. Ob ich mit ihm alt werden will? Ja und nein. Bei mir ist es eine Hassliebe geworden. Im einen Moment kann ich mir keinen anderen Mann an meiner Seite vorstellen, und innerhalb einer Minute hab ich den ganzen Hass in mir und könnte im einen Ar...tritt verpassen. Verstehst du? ich weiss selbst nicht, was ich soll und was ich will...


    Ich weiss ja, und ich finde das die schönsten Worte und die einleuchtensten, und hier kommt das Aber: Ich kann ja nicht verzeihn! Weder für ihn noch für mich, ich kriegs einfach nicht hin :heul:


    ertappt...genau diese Fragen stell ich mir ca. 3000 mal am Tag :???:



    Ich weiss nicht, er sagt er war blöd. Ich weiss es aber wirklich nicht, warum. Gedankenlosigkeit? Ich war im 6 Monat als er anfing mit dem Blödsinn, soviel Grips hätte gehabt haben müssen und aufzuhören bzw. gar nicht anfangen damit :???:



    Klares NEIN! Weder das ich seine Entschuldigung annehmen will noch das ich ihm glaube. Verdammt, er hat unser Leben zerstört!!! Und nachdem uns seine Eltern das erste mal geholfen haben hat er geschworen das er das nie mehr macht!!! Und was ist? Er hat es gerade mal ein dreiviertel Jahr ausgehalten! Er wusste das wir ein Baby kriegen, hat mich an der Nase herumgeführt, hat vor meinen Augen den Sch*** gemacht und ich idiot habs nicht mal gemerkt! Ich hab ihn dann erwischt und hab 4 Tage gebraucht um ihm die ganze Wahrheit zu entlocken! 4 TAge hat er mich weiter belogen, und erst nach Drohungen hab ich die ganze Wahrheit erfahren!!! :heul: :heul: :heul:



    Das Gespräch kommt fast täglich auf den Tisch. Ohne ergebniss, bzw. mit dem Ergebniss das ich verzeihen können muss (ist meine Ansicht) und weiter kommen wir nicht. Da bleiben wir hängen.



    schwer :???: und macht mir angst...


    Danke euch allen!

    Liebe Grüsse Sabrina
     
  7. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Und genau hier liegt der Hund begraben! Solange das so ist, wirst du nicht verzeihen koennen.

    Man kann nur verzeihen, wenn man nach vorne schauen will und das Geschehene geschehen sein lassen kann, mit Trauer zwar, mit Wut manchmal, mit allen Gefuehlen die dazu gehoeren.

    Wenn du es immer und immer wieder auf den Tisch bringen musst, dass er euer Leben zerstoert hat, dann bist du noch nicht bereit, ihm zu verzeihen. Und ich glaube, du wirst noch sehr viel mehr Zeit brauchen. Ueber's Knie brechen kann man verzeihen nicht, das kommt, wenn man dazu bereit ist.

    Ueberlege, was genau ihr fuer die Zukunft planen koennt, wie ihr einen erneuten Fehltritt verhindern wollt (das muss von ihm kommen!) und ueberlege, was passieren muss, damit du langsam wieder Vertrauen aufbauen kannst.

    Liebe Gruesse
     
  8. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    ich habe zwar überhaupt gar keine Ahnung worum es geht, geht mich auch nix an. Ich wollte dir nur alles gute wünschen und das du eine für dich akzeptable Lösung finden wirst.

    Ich drück dich mal ganz fest!!!!!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...