Wie verhalten wenn mein Sohn geschlagen wird?

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von claudel, 25. Juni 2005.

  1. Hallo an alle,
    die 1-3 jährigen sind echt anstrengend auf dem Spielplatz.
    Heute wurde Nikolas einfach so von einem ca. 2 jährigen Jungen geschlagen. Ich weiß daß das die Kinder machen, das finde ich gar nicht so schlimm. Furchtbar fand ich nur die Reaktion seines Vaters, der daneben stand und zuschaute. Nämlich nix! Keine REaktion! Ich sagte dann dem Kind er solle aufhören Nikolas zu schlagen. Sowas macht man nicht. Nikolas heulte dann und wollte zu mir auf den Arm. Er hat sich dann gleich beruhigt und wollte runter und wollte das Kind dann zurückschlagen. Ich sagte dann Nikolas, er solle das lassen , wir schlagen nicht.
    Ehrlich gesagt hätte ich es aber am liebsten zugelassen. Wie verhalte ich mich da? Das kann doch nicht die Lösung sein, daß er dann auch zurückschlägt andererseits möchte ich auch nicht, daß er sich immer alles gefallen lassen muß. Die Reaktion des Vaters fand ich schrecklich. Ich erlaube nie, daß Nikolas jemanden schlägt. Was macht ihr da? Lasst Ihr die Kinder immer alles untereinander ausmachen? Ich finde das können sie doch in dem Alter noch gar nicht wissen, und es ist doch unsere Pflicht als Eltern, den Kindern jetzt schon das richtige Verhalten beizubringen oder?
    Bitte gebt mir Tips, mir hat mein süßer Sohn leid getan , das andere Kind hätte ich ehrlich gesagt am liebsten gefressen.

    Grüße
    Claudi
     
  2. Minibi

    Minibi Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Hallo Claudi,

    ich gebe dir recht, die Kinder können in diesem Alter solche Streitigkeiten nicht alleine austragen.
    Der Vater war entweder völlig überfordert oder ihm war es egal.
    Vielleicht hättest du das Kind zum Vater schleppen sollen und ihn ganz direkt darauf ansprechen.
    Bei uns in der Krabbelgruppe ist auch ein Kind, daß ständig andere haut und an den haaren zieht.
    Die Mutter bekommt das nicht in den Griff, nun nehmen das dann halt die Eltern in die hand .
    Sie nehmen sich das hauende Kind und sagen sehr bestimmend, daß das nicht geht,
    ich muß dir ehrlich sagen, wenn es nicht aufhören würde, würde ich ihm das machen, was er meinem Kind gemacht hat.
    Egal was der vater sagt oder nicht.
    ich finde das dann so schlimm...
     
  3. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    Hallo Claudia,

    deine Wut kann ich gut verstehen, ich achte auch immer darauf, dass Erne niemanden schlägt. Sollte er wirklich mal geschlagen werden, denke ich, dass es in Ordnung ist, wenn du zu dem anderen Kind sagst, es soll aufhören. Je nach Alter kannst du ihm ja erklären, dass es weh tut und er selbst ja auch nicht geschlagen werden möchte.

    Mit dem Vater hätte ich wohl mal ein Wörtchen geredet, denn dass er wirklich GAR nix tut, das kann ja wohl nicht sein!

    Liebe Grüße

    Rosi
     
  4. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    im ernst? DU würdest einen zweijährigen hauen?

    bei allem verständnis für eure emotionen, aber wie sollen denn die kinder einen friedlichen und respektvollen umgang miteinander lernen, wenn die eltern nicht ruhig und liebevoll bleiben können?


    :verdutz: :verdutz:

    gutenacht-grüße
    jackie
     
  5. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Ich find so Situationen irgendwie auch immer voll schwierig, wo man die Grenze setzen soll, daß Kinder etwas unter sich regeln und wann man für sie einsteht.

    Wenn geschlagen wird, hört für mich der "Spaß" aber auf und wenn die Eltern des jeweiligen Kindes nichts unternehmen, nehm ich mir das Kind "zur Brust".
    Es ist zwar nicht meine Aufgabe, andererleuts Kinder zu maßregeln und zu erziehen, aber es ist absolut meine Verantwortung Marlene gegenüber, sie zu schützen, zu stärken und für sie einzustehen, solange sie es noch nicht selbst kann.

    :winke:
     
  6. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    ich versuche Johanna immer zu erklären, dass sie denjenigen wegschubsen und laut "Nein, nicht hauen/treten/beißen..." rufen soll.

    Allerdings macht sie das nicht ;-( sie haut nämlich überhaupt gar nicht mehr, seitdem ich ihr das eingetrichtert habe, nicht mal "zurück" (den Pazifismus hat sie von ihrem Vater *hüstel*)

    Wenn die Eltern des hauenden Kindes nichts machen würden würd ich schon auch einschreiten, also zumindest was sagen zu dem anderen Kind.

    Liebe Grüße

    Alex
     
  7. Hallo!

    Ich finde es auch schwer den Punkt zu finden, bei dem man sich am besten einmischt.

    Je nachdem, was das andere Kind gemacht hat wird bei mir gehandelt.

    Wenn Justy geschubst wird oder ihm ein anderes Kind was wegnehmen will, kommt von mir schon: Justin, du darfst die wehren und musst Dir nicht alles gefallen lassen. Ansonsten versuch ich mich da aber rauszuhalten.

    Wird er geschlagen reagier ich schon heftiger. Nutzt eine Bitte an Mutter oder Vater nicht, dass sie bitte dafür sorgen sollen, dass das Kind vorsichtiger ist, kläre ich das mit dem Kind! Ruhig, nett ohne es anzufassen oder lauter zu werden.

    Sollte sich dann darüber eine Mutter aufregen, muss ich aufpassen, dass es mich nicht "zerreisst". Ich kann nicht mehr, als erst die Eltern bitten, auf Ihr Kind zu achten.... Da kam es schon zu einem unschönen Ereignis, als ein 4-jähriges Mädel immer wieder auf Justy eingetreten hat und ihm absichtlich auf die Finger getreten ist und sich die Mutter dann aufregen musste, ob ich ihr Kind erziehe. Ich glaub, meine Reaktion war noch nen Kilometer weiter zu hören :wink:

    Das dir Dein Sohn leid tut, ist ganz normal - Du bist halt auch eine "Löwenmutter", die Ihr Kind verteidigen und schützen will. Nur immer geht das leider nicht.

    Lieben Gruß
    Sandy
     
  8. ich schreite eigentlich ein, wenn ich sehe, dass ein kind viel kleiner/jünger ist. ansonsten, wenn es nicht grad hauen ist, versuche ich beobachtend, mich rauszuhalten.


    minibi: das solltest du wirklich schon gedanklich lassen. wie willst du deinem kind und auch dem anderen beibringen, dass das falsch ist, wenn du es -auswelchen gründen auch immer- selbst tust. wie soll es da differenzieren.

    ganz davon abgesehen, dass ein deutlicher ton einer fremden person bei einem kind auch schon arg einschüchtert. da ist die tat selbst völlig unnötig.

    dem vater hätte ich sicher auch ein paar takte erzählt.

    übrigens finde ich entschuldigen o. streicheln nach so einer nummer auch wichtig.
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. was tun mein kind wird auf dem spielplatz geschlagen

Die Seite wird geladen...