Wie verhalten? bitte auch @Ute

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von verena, 9. Februar 2003.

  1. verena

    verena Familienmitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2002
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo,

    habe hier vor einigen Wochen schon mal das Problem mit Marcs Essensgewohnheiten geschildert.

    Er verweigert zu 90 % sein Mittagessen ohne auch nur einmal probiert zu haben (seit Magen-Darm-Grippe und anschließender Erkältung Ende Dezember).

    Er frühstückt und ißt sein Abendessen und auch Obst ist kein Problem, aber Mittagessen ist ihm schlichtweg egal :( .
    Ich habe schon probiert (nachdem ich hier im Forum den Tipp bekommen habe) es ihm "schmackhafter" anzurichten. Aber außer zwischendurch mal Eintopf (ausgerechnet :wink: ) oder einen Apfelpfannkuchen bekommt man in ihn nichts rein. Keine Nudeln, kein Fleisch (außer eine Frikadelle aus der Hand), keine Kartoffeln und leider auch kein Gemüse. Ich würd ja vielleicht noch sagen es liegt an meinen Kochkünsten, aber er probiert ja nichtmal.

    Wir haben Süßigkeiten schon seit einiger Zeit ersatzlos gestrichen. Es macht ihm auch nicht wirklich etwas aus, wenn er den ganzen Tag gar nichts bekommt. Er verlangt zwar zwischendurch mal nach Apfel oder Keks....wenn man dann aber sagt "erst Mittagessen", dann hat er auf einmal keinen Hunger mehr :???: . Das hält er durch bis zum Abendessen.
    Ich habe ihm jetzt immer zwischendruch Obst gegeben, damit er wenigstens etwas im Bauch hat. Das würde er auch in großen Mengen verschlingen, wenn ich ihn ließe und sich daran satt essen. Aber das kann es doch auf die Dauer auch nicht sein, oder doch?

    Ich habe von verschiedenen Seiten den Tipp bekommen, ihn mal ein paar Tage aushungern zu lassen....aber spätestens am Abend ißt er sich dann doch wieder satt (bis dahin hält er locker aus) und hungrig will ich ihn natürlich auch nicht ins Bett schicken!

    Ich muss vielleicht der Ordnung halber noch dazu sagen, dass Marc in der Woche Mittagessen bei meinen Eltern bekommt, da ich vormittags arbeiten gehe. Aber ob dort oder zu Hause.....überall Ignoranz, sobald das Wort <Mittagessen> fällt.

    Ich mache mir immer mehr Sorgen! Er ist zwar kein Hungerhaken, trotdem mache ich mir Gedanken, dass ihm doch wichtige Nährstoffe fehlen mit der Zeit.... :(
     
  2. Das einzige, was mir spontan einfällt:

    Hast Du mal versucht, die MZen zu tauschen. Also abends das Mittagessen unterzujubeln???

    Zum Thema Essensersatz warte besser mal Utes Vorschlag ab :jaja:
     
  3. hallo verena,

    mir kommt es vor dass ihr einen machtkampf 1a habt :-D mir fallen spontan drei möglichkeiten ein.

    1. du gibst ihm wirklich nichts anderes als sein mittagessen. der schlaue kerl weiss genau, er muss nur bis zum abend warten und bekommt etwas anderes. die wirkliche konsequenz wäre ihn auch am abend hungern zu lassen, wenn man schon gesagt hat "erst dein mittagessen". alles andere heisst unterschwellig "du kriegst erst am abend etwas zu essen, abends ist mir egal was du essen willst".

    2. du gibst ihm mittags kein gemüse mehr, aber auch keine frikadelle in der hand (macht schön satt). klatsch ihm lieblos ein keks und ein stück obst auf den teller und lass ihn essen. für dich (euch) stellst du die leckeren speisen ihm gegenüber und lass es dir kommentarlos schmecken. ein paar tage nur keks+obst und die kindliche neugierde dazu dürften genügen.

    3. ähnlich was susan sagte: er soll sein keks&co mittags bekommen und am nachmittag oder abend sein gemüse. bringt aber weniger meine ich, weil ihr schon zusammen essen sollt, auch scheint es nicht an die tageszeit zu liegen. nennt diese mahlzeit nicht mehr mittagsessen - essen reicht vielleicht :???:

    bei flavias dickschädel in dem alter hat oft geholfen das "nein" umzukehren. sollte sie mehr gemüse essen, habe ich es ihr verboten - nein, das ist nichts für dich, du kriegst lieber brot. schon allein weil sie mir trotzen musste, hat sie das zeug gegessen :-D hat aber nur kurze zeit gewirkt, danach musste ich mir etwas anderes einfallen lassen :-?

    ich hoffe du bekommst mehr tipps und ute hat bestimmt (wie immer) die zündende idee :cool:

    liebe grüsse,
    gabriela

    p.s. hat das problem erst angefangen, nachdem er bei deinen eltern isst? wie handhaben sie es mit ihm? darf er etwas anderes essen, oder muss hungern wenn er kein mittagsessen will? es ist schon ganz wichtig dass ihr alle dieselbe linie einhaltet.
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Ich warte noch auf die Initialzündung :-D



    :winke:
     
  5. verena

    verena Familienmitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2002
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Erstmal Danke für eure Antworten.

    Obwohl ich denke, dass es nicht des Rätsels Lösung ist, werde ich es jetzt nochmal versuchen ihm das Mittagessen bis zum Abend aufzuheben und es ihm dann nochmal anzubieten (darf ich ihm das dann eigentlich nochmal aufwärem oder wie war das nochmal mit Nitrat/Nitrit oder so :???: ) Er isst nämlich abends wie ein Scheunendrescher sein Brot und nachher noch einen Quark....klar!

    Oft ist es schon so, dass mein Mann und ich sowieso erst abends zusammen essen. Da könnte Marc dann auch mitessen. Versuchen wir es..... :-?

    Ich glaube nicht, dass es etwas bringen würde, ihm Keks & Co. anzubieten, derweil wir etwas anderes essen. Er würde das essen, was er bekommt und dann wäre er bedient.....das mit dem Futterneid hab ich schon ausprobiert.

    Ich werde auf jeden Fall nochmal am nächsten Dienstag mit Marc unseren Kinderarzt konsulitieren zu dem Thema, da haben wir eh einen Termin.
    Aber vielleicht fällt ja jemandem noch der ultimative Tipp ein *hoff*

    Zum Thema "meine Eltern": ist alles abgestimmt mit ihnen. Marc bekommt dort nur noch das, was ich bestimme, also keine Zwischenmahlzeiten in Form von Keks & Co., auch nix Süsses mehr.
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo verena,

    und was sagt der Doc :?:


    Grüßle Ute
     
  7. verena

    verena Familienmitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2002
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Sorry, hab mich falsch ausgedrückt :oops:
    Der Termin ist erst nächsten Dienstag.
    Heute hat er mal wieder gegessen, Nudelauflauf mit Gehacktes. Das tat meinem Mutterherz sooo gut :achwiegu:
    Ich werde nächsten Dienstag berichten, was der Doc dazu sagt.
     
  8. verena

    verena Familienmitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2002
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Gelsenkirchen
    ALSO:

    Wir waren dann heute bei der U7 und ich habe dem Doc auch von Marcs Ess-Problem erzählt. Allerdings auch, dass er seit ca. einer Woche wieder bis auf ein-zweimal wieder ißt :bravo: .

    Ob ich jetzt mit der Antwort zufrieden sein soll, weiß ich nicht....

    Er meinte, dass es ja ok sein, wenn er nur manchmal nicht essen würde. "Die Kleinen holen sich schon was sie brauchen....." (ohhh, wie ich diesen Satz zur Zeit gefressen habe :shock: )

    Sein Gewicht sei ja auch nicht schlecht (15 kg bei 92 cm) und er denkt, dass das ganze schon an den Krankheiten im Dezember (Magen-Darm und danach Husten&Schnupfen) gelegen haben kann. Es könnte natürlich auch an seinem großen Trotzkopf liegen, den er momentan versucht durchzusetzten.

    Wenn er jetzt wieder halbwegs regelmäßig ißt, dann solle ich im das geben, was er verlangt und eben nicht drängen, sonst würde ich nur das Gegenteil erreichen (....ob ich mir das wohl schon selbst gedacht habe :???: ).
    Ein bis zwei "Nur-Obsttage" wären noch verträglich. Wenn es wieder längere Zeit schlimmer werden sollte, könnte ich nochmal vorbei kommen.

    Im Prinzip bin ich jetzt genauso schlau wie vorher :eek:
    Aber mal abwarten wie es sich jetzt so in nächster Zeit entwickelt.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...