Wie testet man ADS?

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von Elke67, 16. März 2006.

  1. Elke67

    Elke67 Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2005
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Köln
    Hatte dieses Thema gerade schon mal eben ganz schnell geschrieben und war voll im Babytreff. Ist vielleicht nicht der richtige Ort dort. Also hier nochmal.
    Irgendwo hatte ich mal gelesen, daß ADS/ADHS Kranken der Stoff Ritalin im Blut/Körper fehlt und die Kinder deshalb Ritalin bekommen. Ritalingegner sagen, daß das Quatsch ist. Weiß jemand wie ADS/ADHS getestet wird. Logisch wäre ja dann, daß es ein Bluttest wäre. Wie sieht so ein Test aus?

    Gruß
    Elke
     
  2. Krabbelkaefer

    Krabbelkaefer Hier riechts nach Abenteuer

    Registriert seit:
    5. Dezember 2002
    Beiträge:
    9.823
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Wiesbaden
    Homepage:
    AW: Wie testet man ADS?

    Hallo Elke,

    ich weiss, dass man "ADS" nicht mal "eben so" testet. Eigentlich ist diese Diagnose eine Ausschluss-Diagnose. Das heisst, wenn man das sonst nicht anders benennen kann, heisst es halt das Kind hat ein "Aufmerksamkeits-Defizits-Syndrom".
    Etwas am Rand habe ich mitbekommen wie Frederikes beste Freundin gestest wurde. Mit dabei waren Untersuchungen der Hörfähigkeit, der Sehfähigkeit, ein IQ-Test - sicherlich noch mehr was die Entwicklung angeht und Gutachten von Kinderärtzin und Ergotherapeutin.
    Was die Medikamente angeht, stehe ich dem auch extrem kritisch gegenüber. Sehe aber bei Frederikes Freundin, wie es die Schul- und psychologische Situation recht schnell entschärft und entspannt hat. Mit sanften Methoden hätte man den aufgestauten Schulfrust nicht sooo rasch abfangen können ... dennoch sollten die Medikamente nicht das alleinige Mittel sein - begleitende Therapien sind notwendig.

    Soweit erstmal von mir,ich hoffe, das hilft dir ein wenig weiter.

    Viele Grüsse
    Martina
     
  3. Jacqueline

    Jacqueline Ohneha mit der Lizenz zum Löschen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    20. April 2003
    Beiträge:
    8.398
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Aargau, Schweiz
    Homepage:
    AW: Wie testet man ADS?

    *oweia*

    Also:

    Ritalin ist kein körpereigener Stoff.
    Ritalin ist der Handelsname für Methylphenidat, einem Stoff, der den Gehirnstoffwechsel beinflussen kann.


    Menschen mit ADS haben eine Störung in ebendiesem Gehirnstoffwechsel, sodass manche der Hormone, die für sie Steuerung von Erregung und Entspannung, nicht in ausreichendem Mass oder in falschem Mass ausgeschüttet werden.

    Dies führt dazu, dass sie von aussen kommende Reize (Gerüche, Geräusche, optische Eindrücke usw.) nicht richtig filtern können, und alles quasi gleichwichtig im Gehirn ankommt, sodass dort dann so ein Chaos herrscht, dass sie sich nicht mehr auf die wichtigen Dinge konzentrieren können. (Wer kennt das nicht, dass einen ein tropfender Wasserhahn so irritieren kann, dass man sich auf nichts mehr konzentrieren kann. Ungefähr so ist es, ADS zu haben, nur sind es unzählige Wasserhähne, quitschende Scharniere, grelles Licht, und das den ganzen Tag und es lässt sich nicht abschalten.)

    ADS lässt sich nicht mittels eines Bluttests feststellen - leider, es würde wohl vielen Kindern und ihren Eltern eine wahre Odyssee erspart.

    Eine seriöse ADS-Diagnostik ist eine Ausschlussdiagnostik.
    Es werden alle anderen möglichen Faktoren, die zu solchen Symptomen führen können, durch körperliche und psychische Tests ausgeschlossen (Familienprobleme, Sehschwäche, Hörschwäche, zu wenig Aktivität, Erziehungsprobleme, andere organische Ursachen, andere psychische Ursachen), es werden Anamnesen der gesamten Kindesentwicklung inklusive Entwicklungs--/Intelligenztest gemacht, eine Anamnese der Familie (ADS ist erblich veranlagt)....

    Die Diagnostik ist sehr aufwendig, so sie seriös gemacht werden kann, sollte aber in jedem Fall gemacht werden, damit nicht fälschlicherweise hyperaktive Elemente aufgrund zum Beispiel einer Hörschwäche mit Medikamenten für ADSler behandelt werden.

    Ich habe selber eine ADS-Diagnostik im Erwachsenenalter hinter mir, das hat bei einem Diplom-Psychologen insgesamt etwa 10 Stunden gedauert (nicht alles an einem Tag *g*)

    Liebe Grüsse, Jacqueline
     
    #3 Jacqueline, 16. März 2006
    Zuletzt bearbeitet: 16. März 2006
  4. AW: Wie testet man ADS?

    Jacquelin,
    danke für diese Erklärung!
    LG
    Maren
     
  5. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.834
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    AW: Wie testet man ADS?

    Jacqueline wow!!!

    Danke für die super Erklärung!! Ich werde mich jetzt wohl auch intensiv damit befassen! Denn ich möchte schon sehr gut informiert sein um auch sicher zu sein, daß Joshi nicht nur so larifari getestet wird!
     
  6. Elke67

    Elke67 Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2005
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Köln
    AW: Wie testet man ADS?

    Liebe Jacqueline,
    vielen Dank für die super ausführliche Info. Ich laß das mal etwas auf mich einwirken. Beim Timo ist es so schwierig. Manchmal kriegt er absolut gar nicht mit, daß ich überhaupt was sage, dann wiederum hört er die 'Mäuse durch den Garten laufen'. Manchmal überschlägt er sich vor Freundlichkeit, dann ist er nur noch dagegen, egal wogegen, hauptsache gegen mich. Kann sich sehr schlecht konzentrieren, wenn er nicht mag träumt lieber aus dem Fenster guckend und dann wieder krieg er seine Hausaufgaben in 20 Minuten fertig. Er kommt mir manchmal vor wie Dr. Jekyll and Mr. Hyde.

    Gruß
    Elke
     
  7. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.834
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    AW: Wie testet man ADS?

    Elke wie verhält sich dein Sohn denn in der Schule?

    Ich habe eben ähnliches durch, war heut beim KiA (kannst du hier lesen: http://www.schnullerfamilie.de/threads/83749&page=7 )

    Wir haben jetzt eine Überweisung ins SPZ bekommen, damit Joshi getestet wird.
     
  8. Elke67

    Elke67 Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2005
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Köln
    AW: Wie testet man ADS?

    Hallo Annette,
    habe mir gerade deinen Thread durchgelesen. Vieles kommt mir bekannt vor. Von der Schule höre ich keine Klagen. Das Theater haben wir zu Hause. Das mit der Eieruhr haben wir so ganz langsam einführen können, anfangs hat er gar nicht erst angefangen, sondern nur diskutiert, daß er das in der Zeit sowieso nicht schafft. Motorisch ist er sehr gut drauf. Feinmotorisch haperts, das liegt aber an mangelnder Übung. Im KiGa wurde auf sowas keinen Wert gelegt und zu Hause hatte er keine Lust mal was zu malen.
    Timo fehlt die Konzentration beim zuhören. Er geht seit 1 Jahr schwimmen und ist nicht besonders viel weiter gekommen, weil er einfach immer nur rumkaspert.
    Genauso beim Tae Kwon Do, Hampelmann hier und dort, aber aufpassen und richtig mitmachen wenns schwieriger wird, ist nicht, keine Chance.
    Zimmer aufräumen - Fehlanzeige. Lieber erst gar nicht anfangen. Da schafft er es auch 3 Stunden in seinem Kinderzimmer zu spielen. Allerdings nicht wenn ich sage, daß er spielen gehen soll. Dann kommt er alle 5 Minuten runter, daß ihm langweilig ist. Beim 7 mal sag ich er soll aufräumen und ruhe ist.
    Sorry, muß jetzt aufhören, die Kleine weint. Gerade wachgeworden. Großer Hunger.
    Gruß
    Elke
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...