Wie sollen wir uns verhalten?

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von suessestan, 8. November 2005.

  1. suessestan

    suessestan Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    24. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.370
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Meck-Pomm
    Hallo!
    Carolin besucht das Gymnasium 7. Klasse.
    Schon im 5. Schuljahr gab es Probleme mit Englisch, ewig Ausfall, wegen Krankheit des Lehrers, aebr da haben auch andere Eltern sich beschwert und sie bekamen nach einem Vierteljahr endlich nen neuen Lehrer. Jetzt geht das Theater wieder los, aber wir sind derzeit die einzigen, die den Mund aufmachen. Sie haben dieses jahr nen "Superexemplar" von Lehrer. Der kann manche Worte nicht mal richtg aussprechen, grammatische Regln nicht erklären, da holen sich die Kinder schon in Freistunden Hilfe von ihrem alten Englischlehrer, den sie dieses Jahr nicht mehr wiederbekommen haben, nachdem sich zwei Elternteile beim Direx beschwer hatten, daß er angeblich nicht richtig unterrochten kann. Die Kinder hatten aber ein super Verhältnis zu ihm. wenns nach den Kindern ginge, würden sie ihn gerne wieder als Lehrer haben, aber...
    jedenfalls in diesem Viertelschuljahr haben sie mehr Ausfall gehabt, als Unterricht. Und ide Arbeiten die bei ihm bis jetzt geschrieben wurden sind sowas von mies ausgefallen. Carolin stand auf 2, und jetzt auf 4. das ist doch nicht normal.
    Die letzte Klassenarbeit z. B., alleine in der Aufgabenstellung hatte er selber 3! Rechtschreibefehler, aber den kleinsten Fehler der Kinder hat er angezählt, aber hallo!
    Warum sagen die anderen Eltern nichts, die Kinder sind genauso abgesackt, und erst der Ausfall, was sollen die Kinder denn lernen.
    ich bin jetzt echt kurz davor zum Direx zu gehen oder aber, wenn das nicht hilft Hilfe beim Kultusministerium zu holen. oder was meint ihr? Ich bin echt sauer.

    Antje


    :bruddel:
     
  2. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    Hallo Antje!

    Ich würde erst mal mit dem Klassenlehrer/ der Klassenlehrerin sprechen, um herauszufinden, ob sich noch mehr Eltern beschwert haben!
    Dann würde ich beim Elternbeirat anfragen, ob es eine Möglichkeit gibt, den anderen Lehrer "abzumahnen", bzw. "abzusägen" und weitere Eltern anzusprechen, ob sie sich anschließen bei dem Versuch, den Unterricht wieder zu normalisieren!
    Schließlich würde ich dann alles zusammem beim Direktor vortragen mit dem Vermerk, daß die Kinder ein RECHT auf Unterricht haben und die ständigen Ausfälle nicht tragbar seien!
    Er solle sofort für einen geeigneten Lehrer sorgen, ansonsten wird sich eine "Etage höher" informiert! :wink:

    Meist reicht es dann schon, wenn der Direktor weiß, daß ihr bereit seid, "mehr" zu tun!
    Oft ist es aber auch so, daß selbst der Direktor keine "Möglichkeiten" hat und tatsächlich sogar darum bittet, daß die Eltern das Schulamt einschalten, damit was passieren kann!

    Ich drücke euch die Daumen, denn das ist ja nun überhaupt kein Zustand!

    :winke:
     
  3. suessestan

    suessestan Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    24. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.370
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Meck-Pomm
    Ich hatte schon mehrfach mit der Klassenlehrerin gesprochen. Aber sie meinte nur sie wolle mit dem Lehrer sprechen, aber getan hat sich nichts, und die meisten von unserm Elternrat, findet das auch nicht weiter tragisch, aber ich werde mal sehen, was die Eltern von ihren Freundinnen meinen, vielleicht machen da welche mit.

    Antje


    :motzbaer:
     
  4. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo,
    beschweren und zwar überall wo möglich!mache ich nämlich gerade bei Jasmin (9.Klasse realschule).Da gehts mir darum, das sie Montags eigentlich in der 6./7. Stunden Bio hat, dies aber, weils der Lehrer so will, nur alle 2 Wochen und wenn sie Bio haben, fangen sie später die 6. Stunde an und hören erst um 15 Uhr statt wie es im Stundenplan steht, um 14 Uhr auf.Ich finds krass, das ein lehrer seinen Unterricht nur dann durchführen will wie es ihm passt.Das kanns ja auch nicht sein.

    Lg,
    Michaela
     
  5. Ich denke auch, daß der nächste Schritt der Elternrat sein sollte. Oder Du übergehst die Schule, weil es das Problem ja schon länger gibt und schreibst (oder besser mit Termin hingehen) zum Regionalschulamt. Aber Vorsicht: Diese Mühlen mahlen langsam!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...