Wie soll ich mit Anne verfahren?

Dieses Thema im Forum "Hund - Katze - Maus" wurde erstellt von Maike, 11. August 2006.

  1. Maike

    Maike Unbezahlbar

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    7.057
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    at home
    Hallo!

    Ich trau mich ja kaum, es zu schreiben und deshalb vorneweg - wir haben uns sehr sehr lange diesen Schritt gut überlegt und er fällt uns auch nicht leicht. Aber mittlerweile geht es leider nicht mehr anders. Es wäre also nett, wenn ihr das bei Euren Antworten bedenken könntet.

    Aber von Anfang an: Seit ca. einem Jahr begann unsere Lucy-Katze (7 Jahre alt) mit Protestpinkeln, dass seit ca. 3 Monate extreme Formen angenommen hat. Unsere Couch können wir mittlerweile wahrscheinlich wegschmeißen, mal einen Pulli auf dem Boden liegen zu lassen im Schlafzimmer ist unmöglich. Das Katzenklo wird seit dieser Zeit fast gänzlich ignoriert. Raus geht sie nur in Begleitung und es ist hier auch nichts Dramatisches passiert. Außer dass die Katze sehr geräuschempfindlich ist (sie fiel mir fast vom Stuhl vor Schreck die Tage, als ich einen Rollladen rutergelassen habe) und dass Anne mit zunehmendem Alter nicht gerade leiser und ruhiger wird. Das geht ihr schon ziemlich alles andie Nieren und das merkt man auch.

    Also haben wir uns schweren Herzens um einen neuen Platz für Lucy bemüht und sind an eine Katzenhilfe herangetreten. Die sind sehr hilfsbereit und haben auch schon eine Familie gefunden, die Lucy gerne aufnehmen möchte. Ich hatte angegeben, dass sie am besten an ein älteres Ehepaar vermittelt wird - nun denn, wir sind gespannt.
    Jedenfalls sollen wir sie am 22.8. nochmal impfen lassen und sie dann dorthin zur Katzenhilfe bringen.

    Meine Frage ist jetzt: Was mache ich mit Anne an dem Abend? Ich kann einen Babysitter organisieren, allerdings möchte Anne unbedingt mit, wenn wir Lucy zu ihrem neuen Zuhause bringen. Bis jetzt habe ich ihr erzählt, dass Lucy nicht mehr bei uns sein möchte und deswegen überall hinpinkelt und wir deshalb eine neue Familie für sie gefunden haben, bei der es ruhiger zugeht als bei uns.

    Wir ist Eure Erfahrung? Sollte ich das Kind eher mitnehmen oder beim Babysitter lassen?

    :winke: Maike
     
  2. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    AW: Wie soll ich mit Anne verfahren?

    hallo liebe maike,

    erfahrung hab ich diesbezüglich keine, aber mein gefühl sagt mir, dass du deine tochter dabeisein lassen solltest, wenn sie es möchte.

    das ist ein abschied von der katze, die sie wahrscheinlich ihr leben lang kennt. auch wenn kinder es nicht so zeigen, es nimmt sie doch mit und das will verarbeitet werden.
    hör auf deinen bauch und dein kind :D

    wir haben in den letzten drei jahren unsere ds und unseren mutsch verloren, allerdings an den tod, was sich aber trotzdem im sinne abschied f immer anwenden lässt.
    jani hatte beide male die möglichkeit dabei zu sein, bei ds nahm er das wahr und war sehr ernsthaft und bei der sache. bei mutschi, de erst letzte woche eingeschläfert wurde, war er zwar da, aber er konnte nicht dabei bleiben. das war auch ok.

    alles liebe
    jackie
     
  3. kolibri

    kolibri Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.057
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wie soll ich mit Anne verfahren?

    Hallo,

    ich nehm mal Jackies Auszug aus ihrem Text. Ich sehe dies ganz genau so und würde die Kleine auch mitnehmen, wenn sie es denn möchte.
     
  4. Maike

    Maike Unbezahlbar

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    7.057
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    at home
    AW: Wie soll ich mit Anne verfahren?

    Danke Jackie und Kerstin!

    Ich habe auch das Gefühl, dass es das Beste sein wird, Anne mitzunehmen. Irgendwie besteht zwischen den Beiden eine ganz eigenartige Beziehung. Lucy ist fasziniert und abgestoßen gleichzeitig von Anne/bzw. Kindern. In Anne's Zimmer hat sie zB noch nicht reingepinkelt und ihre bevorzugten Schlafplätze sind auch dort.

    Und Anne ist echt süß zu Lucy, obwohl sie oft angefaucht wird. Sie steht immer vor Lucy und fragt, ob sie sie mal streicheln darf :herz: Lucy will meistens zwar nicht, aber Kind kann ja nicht alles haben. ;-) Anne geht auch immer mit zum Tierarzt und redet Lucy gut zu.

    Wahrscheinlich ist es wirklich das Beste, sie dabei sein zu lassen. Dann ist es doch auch Greifbarer für Anne, oder?

    Danke schon mal für Eure Hilfe!
    LG, Maike
     
  5. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    AW: Wie soll ich mit Anne verfahren?

    genau, das denk ich auch :jaja:

    alles liebe und guten f den schweren gang
    jackie
     
  6. Maike

    Maike Unbezahlbar

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    7.057
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    at home
    AW: Wie soll ich mit Anne verfahren?

    Danke, Du Liebe :bussi:

    Mir ist schon schwer um's Herz, obwohl Lucy uns das Leben in letzter Zeit nicht gerade erleichtert hat, sehe ich sie doch ungern ziehen. :-( Aber ich glaube einfach, dass sie es in einer Familie ohne Kinder und mit einem ganz geregeltem Ablauf einfach besser hat.

    :winke:
     
  7. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    AW: Wie soll ich mit Anne verfahren?

    Hallo Maike,

    ich würde an deiner Stelle Anne auch mitnehmen, denn dann ist es für sie auch einfacher zu verstehen, was mit der Katze ist.

    Und deine Erklärung, dass sie sich eben bei euch nicht wohl fühlt und ihr deshalb eine ruhigere Familie für sie sucht, finde ich :prima: , denn so klein ist Anne nicht mehr und da ist Ehrlichtkeit besser als irgendein Lügenmärchen.

    Ich wünsche euch allen ganz viel Kraft für diesen Schritt, und vielleicht gibt es ja die Möglichkeit, die Katze in 'nem Jahr oder so mal zu besuchen.

    Liebe Grüße

    Rosi
     
  8. Maike

    Maike Unbezahlbar

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    7.057
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    at home
    AW: Wie soll ich mit Anne verfahren?

    Danke Rosi :bussi:

    Ich habe gestern auch nochmal mit meinem Mann gesprochen und er meint auch, es sei das Beste, sie mitzunehmen. Von daher ist die Sache jetz klar :) Das man sich immer so von Freunden verunsichern lässt :nix:

    Sie in einem Jahr zu besuchen ist auch eine gute Idee - da werde ich auf jeden Fall mal nachfragen!

    LG, Maike
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...