Wie seht ihr das?

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Carrrie, 14. Juli 2005.

  1. Ich muß jetzt hier mal ein Thema zur Sprache bringen das mir schon lange auf der Seele brennt. Ich halte ja jetzt schon jahrelang Hunde und in letzter Zeit (2-3 Jahre) fällt mir immer mehr auf das viele Eltern teilweise recht seltsame Ansichten zum Thema Kinder- Erziehung- Hund haben. Da gibt es die Eltern die ihre Kinder in keinster Weise beeinflussen, mit dem Ergebnis das die Kinder jeden Hund überrennen, anfassen, teilweise recht brutal .
    Und dann gibt es die Eltern die ihren Kindern beibringen das Hunde allg. gefährlich sind. :verdutz:
    Am "liebsten" sind mir die Eltern die versuchen die Kinder über Angst vor dem Hund zu erziehen: Wenn du nicht lieb bist rufe ich den schwarzen bösen Hund und der beisst dich dann :-?
    In einem Forum hat jetzt eine Userin eine Begebenheit erzählt die mir ehrlich gesagt noch den letzten Kick gegeben hat das hier mal zur Disskusion zu bringen, ich kopiers mal rein :

    Das ist sicher ein krasses Beispiel aber ähnliche Szenen habe ich auch schon erlebt. Zum Beispiel durfte ich mich schon anmotzen lassen weil ein Kind zu uns kam und Zeus gestreichelt hat. Einfach so ohne zu fragen.
    Wieso bin ich Schuld wenn Kinder auf uns zugestürmt kommen und sich wie wild auf Zeus stürzen? Soll ich mich dann umdrehen und im Dauerlauf wegrennen?
     
  2. also ich finde die eltern sollen sich gefälligst selber drum kümmern, dass die kinder fragen..... und deine zitiete geschichte - ääähmmm :nix: - ich wär wohl geplatzt. aber so mütter gibts immer wieder...


    aber mal aus der anderen sicht: meine tochter nähert sich dem objekt ihrer begierde - dem wauwau :) . ich sagen: aber erst müssen wir die frau fragen ob du den hund streicheln darfst
    meine tochter nickt und sagt: wauuuu???? ei? (frau? ei?) Ich: darf die kleine den hund mal streicheln?
    frau: 8-O :shock: 8-O NEIN

    keine erklärung nix...... mein kind enttäuscht und leicht verstört vom ton der dame...... tja

    und das ist uns jetzt schon öfter passiert
     
  3. hab jetzt nur kurz zeit, aber einen kurzen einblick möchte ich dir gerne geben und mich vielleicht später nochmal dazu melden.

    ich erziehe mein kind im verhalten zu hunden *auch über angst*
    nämlich über die angst die der hund haben könnte vor dem kind!
    "läufst du zu schnell hin, zu einem hund, könnte er erschrecken, angst bekommen und vielleicht dich deshalb schubsen oder beissen".
    "läufst du zu schnell weg von einem hund, glaubt er du willst spiellen und wird dir nachlaufen"
    "greifst du einen hund an den du nicht kennst, oder der dich nicht kennt, mach es nicht! er könnte erschrecken,...."
    "frag immer den besitzer ob du den hund streicheln darfst!"
    "schreie einen hund nicht ohne grund an, er könnte erschrecken"
    "necke keinen hund,...."

    ich stelle den hund als ängstlicher und unwissender dar wie das kind und appellier damit an die vernunft des kindes.
    dafür erwarte ich mir aber das ein hundehalter sein tier anleint und mir nicht wie vor kurzem ein halbes kalb übern gartenzaun springt mein kind beinah umrennt, weil er die katze meiner nachbarin jagen wollte.:verdutz:

    antwort der halterin: "er hat ja nichts getan,.......:-? "

    liebe grüße
    gigi
     
  4. könnte sein das die hundehalter das risiko nicht eingehen wollen, oder sich einfach nicht sicher sind wie ihr tier reagiert.
    da ist es doch besser sie sagen nein!
    mir ist es lieber so.
    erklären warum kann ja ich, wenn der halter das nicht macht.
    "weißt du dieser hund hat wahrscheinlich angst vor kindern".
    liebe grüße
    gigi
     
  5. Schnäuzelchen

    Schnäuzelchen Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    Ich bin mit Respekt und Achtung gegenüber allen Tieren erzogen worden und werde meine Tochter auch so erziehen.
    Streicheln und Füttern nur dann, wenn der Besitzer das ok gibt und das Tier es zulässt.
    Dafür erwarte ich, dass sie die Besitzer um ihr Tier kümmern und den Hund erziehen. Auch im Interesse des Tieres.
    So einfach ist es :bissig: Ich kümmere mich um mein Kind, du um deinen Hund - und wir kommen prima miteinander klar !
    Leider ist das meist eine recht einseitige Sache - dann könnte ich mich schwarz ärgern !
     
  6. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Sorry ich kann nicht anders

    :weglach: :crazy: :weglach:





    Komm wieder runter Silly .....


    Also, ich sag's nur ungern, aber die Frau Mutter :weglach: ti**t wohl nicht richtig, oder?
    Wie kann ich als Kinderbesitzer ;-) von einem Tierbesitzer verlange, das er MEINE Kinder in Hinsicht auf die Tier erzieht????
    Geht's noch?
    Das ist ja wohl die Aufgabe der Eltern und nicht des Tierhalters.

    Kopfschüttelnde Grüße
    Silly
     
  7. Das ist genauso blöd. Klar kann es Gründe geben mal nein zu sagen aber dann in nem freundlichen Ton. Und ev. mit Erklärung.

    @ gigi
    solche Hundehalter finde ich genauso daneben! Und ich könnte wetten der Großteil aller Hundehalter sind der gleichen Meinung. Leider fallen die Deppen immer mehr auf. :-?

    @ Schnäuzelchen

    Klar ist das immer ne Sache von gegenseitiger Rücksichtnahme.
     
  8. liebe Schnäutzelchen.
    klingt gut, ich kann aber einen kleinkind respekt nur zeigen oder vorleben, aber nicht erklären?
    oder gibt es da etwas spezielles wie du den respekt zum ausdruck bringst,
    bin daehrlich interessiert, immer bereit dazu zu lernen.
    ich würde das allles nämlich meinem kind auch lieber etwas anders erklären, wie ich es bisher gemacht habe, aber mir ist nix besseres eingefallen bisher.

    liebe grüße
    gigi

    @ carrrie
    danke!
    der schock sitzt mir jetzt noch in den knochen.
    bei uns laufen eigentlich alle hunde in der anlage frei.
    aber ich habs getestet, sie gehorchen mir.
    sag ich zu einem hund: "geh heim", geht er usw. mancmal laden wir auch einen ein zum spiel, wenn er rein mag und meine tochter mag auch
    und solange mir die tiere gehorchen ist das kein problem.
    ich möchte selbst mal einen hund, wenn unsere kleine etwas älter ist.
    dieser hund ist neu hier und die besitzerin redet mit mir seit dem vorfall nichts mehr, nur weil ich ihr gesagt habe, das ich der meinung bin, das hunde die nicht gehorchen angeleint werden müssen und ich bitteschön ihren hund auf diese art nicht mehr in unserem garten sehen will.
    ihr mann versteht das, sie nicht, sie ist beleidigt wie eine mutter deren kind man kritisiert hat.
    die katze hat er nur gejagt, weil er katzen so liebt sagt sie,
    er hatte die katze schon im maul und geschleift, die katze hat einige krallen dabei verloren.
    der auspruch ist zum lachen, der vorfall zum weinen.

    liebe grüße
    gigi
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...