Wie sag ichs meinem Kinde? OP...

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Jenni, 3. Juli 2008.

  1. Jenni

    Jenni Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    3.217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke:

    Sollte sich Linus nicht kurzfristig noch irgendeinen Infekt einfangen, wird Montag endlich die schon lang überfällige Phimose-OP gemacht. Grundsätzlich weiß er schon Bescheid (Haut zu eng, der Arzt hilft), mehr aber auch nicht. Ich möchte ihn aber auch nicht ganz unwissend in die Situation reinschicken.

    Daher jetzt meine Frage: Wie erkläre ich ihm am verständlichsten und am wenigsten angstmachend, was am Montag mit ihm passiert?

    :winke:
    Jenni
     
  2. ilselottikulle

    ilselottikulle Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wie sag ichs meinem Kinde? OP...

    Ehrlich gesagt, würde ich nicht ins Detail gehen. Das, was er über die OP weiss,reicht doch aus. Was ich noch sagen würde, dass er während der OP schläft (gibt vorher einen "Zaubersaft", von dem man ganz müde wird), dass während der OP gut auf ihn aufgepasst wird und dass es wahrscheinlich ein bisschen zwicken wird, wenn er wieder wach ist.

    Mit detaillierten Beschreibungen macht man den meisten Kindern nur unnötig Angst.

    Alles Gute für Montag!
     
  3. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Wie sag ichs meinem Kinde? OP...

    Jenni, meine Jungs wuerden bescheid wissen wollen. Und ich wuerde ihnen nichts verheimlichen wollen. Ich wuerde schlicht und ergeifend sagen, dass er in einen tiefen Schlaf = Narkose versetzt wird, so dass er nichts spuert. Danach entfernen die Aerzte einen Teil seiner Vorhaut/die Vorhaut. Wenn er wieder aufwacht, zwickt es vielleicht ein bisschen, aber dagegen gibt es auch Schmerzmittel.

    Lulu
     
  4. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.590
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Wie sag ichs meinem Kinde? OP...

    :winke:

    Unser Großer hat das Ganze ja vor einigen Monaten hinter sich gebracht. Wir haben vorher nichts Großartiges erzählt. Waren allerdings im Vorteil, da sein Freund die Op auch schon hatte und er das Ergebnis kannte...

    Er wußte also nur, dass wir dahin fahren und er die Vorhaut entfernt bekommt, weil sie ihn am vernünftigen Pinkeln hindert und er danach genauso weit pinkeln kann wie die anderen Jungs:rolleyes:(ja, sowas ist wohl tatsächlich wichtig :umfall:). vorher tuts noch ein paar Tage weh aber da bekommt er was dagegen und ausserdem muß er nicht in den Kiga und bekommt eine Belohnung (nach dem Eingriff wartete zu Hause das langersehnte Playmo-feuerwehrauto).
    Hat auch völlig gereicht.
    Selbst wenn er kurz vor der Op noch etwas weinen sollte, weil er z.B. die Maske für die Narkose nicht aufhaben möchte, so wird er sich doch nicht mehr dran erinnern, was kurz zuvor passiert ist. Gefahr beim Zuviel-erzählen ist einfach, dass sich Sohn auch viel Gedanken macht;)

    lg, alles Gute, wird ganz bestimmt alles gut gehen, das ist inzwischen ein Allerweltseingriff :winke:
     
  5. Jenni

    Jenni Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    3.217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wie sag ichs meinem Kinde? OP...

    :winke:

    Danke für Eure Tipps :bussi:

    Ich werd ihn am Sonntag in Ruhe darauf vorbereiten, Fragen, soweit vorhanden beantworten. Ihn stört die Phimose ja selbst massiv, jetzt muß ich ihm eben nur noch den Eingriff gut verkaufen - wird schon klappen :rolleyes: Und ich bin heilfroh, wenn wir dieses Kapitel beenden können.

    Lucie, wie war es denn bei Euch, konntest Du bis zur Narkose dabei bleiben?

    :winke:
    Jenni
     
  6. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.590
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Wie sag ichs meinem Kinde? OP...

    :winke:

    ich hab ihn sogar im Arm gehabt...
    wir waren in einer ambulanten Praxis, ich glaub, bochum war das, die machen das so prima.
    Kind kommt in Mama´s Arm und bekommt die Maske auf die Nase, er hat sich dann wohl noch paar Sekunden gewehrt, schlief aber dann schön ein, dann übernahm die Op-schwester mit Anästhesistin und direkt nach der Op durften wir zu ihm in den Aufwachraum, wir waren bei ihm als er aufwachte. An den Eingriff selbst hat er auch keinerlei Erinnerung mehr.
    Gegen die Schmerzen beim Pipimachen später kann ich Dir nur raten, so eine kleine Sitzwanne für die Toilette zu kaufen und Kamille ohne alkohol. Das Pipimachen tut wohl höllisch weh, da die Vorhaut ja oftmals an den Verklebungen gelöst wurde und da dann "rohes Fleisch" ist. Da brennt das Pipi höllisch beim Drüberlaufen, so dass viele Kids pinkeln aufschieben bis zum geht nicht mehr. bin auch erst am nächsten Tag drauf gekommen...
    das Wännchen in die toilette einhängen und lauwarmes Wasser mit evtl. Kamille zugeben, da soll er reinpinkeln. Dann sieht er das Pipi nicht und durch das warme wasser wird es direkt von der schmerzenden Eichel weggeleitet...

    in drei - vier Tagen ist es so, dass er wieder gut damit zurech kommt, aber aufpassen muß er trotzdem noch....

    lg und alles gute!
     
  7. Jenni

    Jenni Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    3.217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wie sag ichs meinem Kinde? OP...

    Danke Dir :bussi:

    Kamille werd ich noch besorgen, das hatte ich eh schon auf meiner Liste stehen :jaja: Mal sehen, ob ich noch irgendwo eine Sitzwanne auftreiben kann, sonst werde ich Linus einfach in die Badewanne setzen, wir ja genauso gut funktionieren. Oder ich stell ihm ein Eimerchen hin - dann darf er endlich mal im Stehen pinkeln :)

    Ich hoffe mal, daß die Praxis hier genauso verständnisvoll mit den Kindern umgeht :rolleyes: Ansonsten werd ich mich halt unbeliebt machen müssen :-D

    Liebe Grüße
    Jenni
     
  8. Jona

    Jona mit Schild

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    7.681
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Wie sag ichs meinem Kinde? OP...

    Ich drück die Daumen :)
    Ich bin auch der Meinung, dass drüber reden und genau erklären (natürlich kindgerecht) die meiste Angst nimmt. Dass du die ganze Zeit da bist, dass nichts weh tut und dass es wie schlafen ist.
    Meine Eltern hatten mir damals auch gesagt, dass es danach ein bisschen wehtun kann und ich noch müde sein kann oder mir etwas schlecht sein kann, aber dass sie da wären und das nicht schlimm wird.
    Hatte dann eigentlich kaum Angst.
    Wenn er noch Fragen hat, kommt er sicher, Kinder können das ganz gut :)
    LG!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...