Wie sag ich es ihr, warum Oma nur einen Arm hat?

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von MamaKati, 19. August 2004.

  1. Ich habe ein etwas komplexeres Problem: Hannah möchte gerne wissen, warum Oma nur einen Arm hat.

    Nun ist es aber so, dass ich damit aufgewachsen bin (auf Rat eines Psychologen :???: ), dass meine Eltern mir immer erzählt haben, meine Mutter hätte einen Unfall gehabt und es ist ein Laster über den Arm gefahren, dann war er ab (der Arm ist an der Schulter amputiert).

    Resultat: Ich hatte eine panische Angst vor allem, das fährt, sogar vor Fahrrädern, weil ich dachte, die könnten vielleicht kleine Arme abschneiden. :-?

    So, die Wahrheit musste ich dann mit 12 Jahren erfahren, als meine Mutter sagte, nee, stimmt nicht, war alles gelogen.

    Die Wahrheit: Als meine Mutter 9 Jahre alt war, wurde ihr von einer Krankenschwester ein Mittel in die Vene gespritzt, das nur in den Muskel hätte gespritzt werden dürfen. Als Folge davon platzten die Adern im Arm, es musste sofort abgebunden und amputiert werden.

    Ihr könnt euch vielleicht vorstellen, dass ich als 12-jährige eine sehr unnatürliche Angst vor Nadeln aller Art entwickelt habe, die sich auch heute noch nicht ganz gelegt hat.

    So, wieder in die Gegenwart: Hannah fragt (bzw. zeigt Ansätze zum warum), wieso Oma nur einen Arm und ein "Ärmchen" hat.

    Was in aller Welt soll ich meinem Kind erzählen????? Das ist natürlich nicht nur auf jetzt im Moment gemünzt, sondern auch für die kommenden Jahre.

    Meine Mutter sagte mir übrigens, es ist ihr egal, was ich sage, sie hat kein Problem mit irgendeiner Vorgehensweise.

    Für Ratschläge dankbar, Kati
     
  2. Ich habe ein etwas komplexeres Problem: Hannah möchte gerne wissen, warum Oma nur einen Arm hat.

    Nun ist es aber so, dass ich damit aufgewachsen bin (auf Rat eines Psychologen :???: ), dass meine Eltern mir immer erzählt haben, meine Mutter hätte einen Unfall gehabt und es ist ein Laster über den Arm gefahren, dann war er ab (der Arm ist an der Schulter amputiert).

    Resultat: Ich hatte eine panische Angst vor allem, das fährt, sogar vor Fahrrädern, weil ich dachte, die könnten vielleicht kleine Arme abschneiden. :-?

    So, die Wahrheit musste ich dann mit 12 Jahren erfahren, als meine Mutter sagte, nee, stimmt nicht, war alles gelogen.

    Die Wahrheit: Als meine Mutter 9 Jahre alt war, wurde ihr von einer Krankenschwester ein Mittel in die Vene gespritzt, das nur in den Muskel hätte gespritzt werden dürfen. Als Folge davon platzten die Adern im Arm, es musste sofort abgebunden und amputiert werden.

    Ihr könnt euch vielleicht vorstellen, dass ich als 12-jährige eine sehr unnatürliche Angst vor Nadeln aller Art entwickelt habe, die sich auch heute noch nicht ganz gelegt hat.

    So, wieder in die Gegenwart: Hannah fragt (bzw. zeigt Ansätze zum warum), wieso Oma nur einen Arm und ein "Ärmchen" hat.

    Was in aller Welt soll ich meinem Kind erzählen????? Das ist natürlich nicht nur auf jetzt im Moment gemünzt, sondern auch für die kommenden Jahre.

    Meine Mutter sagte mir übrigens, es ist ihr egal, was ich sage, sie hat kein Problem mit irgendeiner Vorgehensweise.

    Für Ratschläge dankbar, Kati
     
  3. Jesse

    Jesse sprachlos im Spreewald

    Registriert seit:
    25. Juli 2002
    Beiträge:
    9.345
    Zustimmungen:
    75
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    In der tollsten Strasse der Welt
    Mmmh, ist wirklich nicht so leicht. Generell denke ich, das Kinder meißt mit kurzen knappen Aussagen am Besten zurecht kommen. Details können sie meißt nicht verarbeiten (wie Du ja an Dir selbst gemerkt hast).
    Ich würde ihr einfach nur sagen, das der Arm sehr krank war und deshalb operiert werden musste. Und ich glaube, das wird ihr aussreichen fürs Erste. Sollten später einmal Fragen kommen, würde ich je nach Alter neu entscheiden.

    Ähnliche Gedanken mache ich mir, was soll ich Emma mal erzählen, wenn sie mich mal fragt, warum ich keine Mama mehr habe!?
    :-(
    Meine Mama starb vor 6 Jahren und bis heute haben wir Emma von ihrer Oma Renate noch nichts erzählt, weil ich immer denke, sie ist noch zu klein um das zu begreifen.
    Vor den Fragen allerdings, die sie mir eines Tages stellen wird habe ich heute schon Angst :(
     
  4. Jesse

    Jesse sprachlos im Spreewald

    Registriert seit:
    25. Juli 2002
    Beiträge:
    9.345
    Zustimmungen:
    75
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    In der tollsten Strasse der Welt
    Mmmh, ist wirklich nicht so leicht. Generell denke ich, das Kinder meißt mit kurzen knappen Aussagen am Besten zurecht kommen. Details können sie meißt nicht verarbeiten (wie Du ja an Dir selbst gemerkt hast).
    Ich würde ihr einfach nur sagen, das der Arm sehr krank war und deshalb operiert werden musste. Und ich glaube, das wird ihr aussreichen fürs Erste. Sollten später einmal Fragen kommen, würde ich je nach Alter neu entscheiden.

    Ähnliche Gedanken mache ich mir, was soll ich Emma mal erzählen, wenn sie mich mal fragt, warum ich keine Mama mehr habe!?
    :-(
    Meine Mama starb vor 6 Jahren und bis heute haben wir Emma von ihrer Oma Renate noch nichts erzählt, weil ich immer denke, sie ist noch zu klein um das zu begreifen.
    Vor den Fragen allerdings, die sie mir eines Tages stellen wird habe ich heute schon Angst :(
     
  5. Susa

    Susa einfach nur langweilig...

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    13.768
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bei Bonn
    Annika hat auch immer wieder gefragt, warum Oma nur einen Busen hat. Mittlerweile gibt sie die Antwort selbst: der Busen war ganz schlimm krank und musste abgeschnitten werden. Für sie scheint das eine Erklärung zu sein, die vollkommen ausreichend ist. Könnte der Arm nicht auch sehr krank gewesen sein? (das mit der Spritze ist ja echt eine heftige Geschichte... :o )
     
  6. Susa

    Susa einfach nur langweilig...

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    13.768
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bei Bonn
    Annika hat auch immer wieder gefragt, warum Oma nur einen Busen hat. Mittlerweile gibt sie die Antwort selbst: der Busen war ganz schlimm krank und musste abgeschnitten werden. Für sie scheint das eine Erklärung zu sein, die vollkommen ausreichend ist. Könnte der Arm nicht auch sehr krank gewesen sein? (das mit der Spritze ist ja echt eine heftige Geschichte... :o )
     
  7. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Genau: Arm krank, konnte nicht geheilt werden (von den Ärzten repariert), und dann mußte er amputiert werden.
    Ich würde nicht "abgeschnitten" sondern "amputiert" sagen. Dann lernt Hannah gleich, daß das ein extra medizinisches Ding ist, daß mit sehr, sehr kranken Körperteilen passiert. Abschneiden ist so alltäglich; sie soll nicht denken, daß Ihr wg. irgedeinder Laplie der Arm auch abgeschnitten wird.
    Lulu
     
  8. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Genau: Arm krank, konnte nicht geheilt werden (von den Ärzten repariert), und dann mußte er amputiert werden.
    Ich würde nicht "abgeschnitten" sondern "amputiert" sagen. Dann lernt Hannah gleich, daß das ein extra medizinisches Ding ist, daß mit sehr, sehr kranken Körperteilen passiert. Abschneiden ist so alltäglich; sie soll nicht denken, daß Ihr wg. irgedeinder Laplie der Arm auch abgeschnitten wird.
    Lulu
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...