Wie reagieren, wenn mein Kind kneift und haut

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Nessie, 20. Mai 2004.

  1. Nessie

    Nessie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    5.108
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo ihr Lieben,

    ich glaube, ich poste in diesem Forum zum ersten Mal und vielleicht gab es zu diesem Thema ja auch schon mal etwas:

    Also Sean ist ein sehr kontaktfreudiges Kerlchen und er hat ein total selbstbewusstes Auftreten. Egal wo wir sind Krabbelgruppe, Spielplatz oder auch im Wartezimmer beim KiA. Er knüpft sofort Kontake. Auch sonst ist er ganz zufrieden und immer nur am Lachen, Flirten, Winken :-D Das ist ja alles schön und gut, aber in letzter Zeit will er seinen kleinen Dickkopf unbedingt durchsetzen. Wenn er etwas im Visier hat oder wenn ihm jemand etwas wegnimmt, muss er es (zurück)kriegen, egal wie. Er legt sich auch mit Größeren an, kneift, haut und wirft mit Spielsachen, bis die Kids "aufgeben" und es ihm geben. Das macht er auch bei seinem 1 Jahr älteren Cousin. Den hat er völlig unter Kontrolle. Allerdings ist dieser auch extrem schüchtern.

    Ich bin schon ganz verzweifelt. Erstens weiß ich nicht, wo er das her hat. Zu Hause wird weder mit Spielsachen geworfen, noch gekniffen oder gehauen. Wie soll ich reagieren? Wo soll das hinführen, immerhin ist er erst 15 Monate alt.

    Achso, er macht es nur bei anderen Kindern. Bei mir hört er, wenn ich was sage. Stellt sich nie quer :???: Bockig ist er äußerst selten.

    LG

    Nessie

    PS: Wollte noch hinzufügen, dass ich die Anmerkung von Familie Bechberger, also Kerstin schon gelesen hab zum Thema Hauen, aber leider versteht das Sean ja noch nicht, wenn ich ihm sage, er soll das Kind doch freundlich bitten, anstatt zu hauen :-?
     
  2. Nechbet

    Nechbet Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    13. März 2004
    Beiträge:
    8.519
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Hallo Nessie,

    ich fürchte, ich wäre da auch ziemlich ratlos. Irgendwie sind unsere Süßen ja noch zu jung, um zu verstehen, daß man nicht haut. Wir haben auch einen Jungen in der Krabbelgruppe der beißt und kratzt (er haut zwar nicht, aber ich finde das macht keinen Unterschied). Seine Mutter ist da auch ziemlich hilflos.
    Leider kann ich Dir da keinen Rat geben, wollte Dir die Geschichte nur erzählen, damit Du weißt, daß es anderen auch so geht, und Du damit nicht alleine bist. Bin echt mal gespannt, was unsere Experten und erfahrenen Mama´s dazu sagen. Viell. kann ich der Mutter in unserer Krabbelgruppe die Ratschläge weitergeben.

    LG
    :winke:
     
  3. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    uns geht es auch so. Julian haut, pitscht und kratzt. Aber nicht den ganezn tag, nicht das sich das so anhört. manchmal zieht er auch an den haaren. ich sage dann zu ihm das mir das weh tut und er es lassen soll. manchmal macht er das aus Absicht nochmal, dan setze ich ihn auf den Boden und ge ein Stück weg. dann weint er zwar aber danach will er schmusen. Denke er merkt das er was falsch gemacht hat.
     
  4. Nessie

    Nessie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    5.108
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38

    Also bei Sean ist's genauso, er macht das auch nicht den ganzen Tag, aber auch manchmal ist nicht gut :( Ja Haare ziehen macht er auch.

    Das mit dem Wegsetzen werd ich mir merken. Aber in der Krabbelgruppe wird das schwierig...

    Ich danke euch

    :bussi:

    Nessie
     
  5. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    Hallo!

    Ben ist auch zur Zeit ein totaler Hauer und Kratzer, das ist nicht mehr feierlich.

    Julia weiß, daß sie sich in acht nehmen muß, und wenn er es macht, dann sag ich Nein und nehm seine Hand fest in meine, er macht das wieder und freut sich dran. Ich nehm ihn weg und lenke ihn mit was anderem ab.

    Ich denke, er weiß langsam schon, daß er was aufmerksamkeitserregendes macht, aber ob er versteht, daß es schlecht ist, ich glaub das kommt erst mit der Zeit.

    Meist ist in dem Alter Ablenkung die beste Lösung, finde ich zumindest. Ist aber nicht immer so einfach!

    Christine
     
  6. Jesse

    Jesse sprachlos im Spreewald

    Registriert seit:
    25. Juli 2002
    Beiträge:
    9.353
    Zustimmungen:
    78
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    In der tollsten Strasse der Welt
    Emma hat eine Zeit lang immer gebissen oder mit Bauklötzen gehauen.
    Da wir ihr nicht auf die Finger oder den Popo hauen wollten (wir halten ggar nichts von Klapsen in der Erziehung) haben wir sie ebenfalls gebissen oder ihr mal den Klotz an den Kopf gehauen (natürlich nur sachte) und siehe da, mit dem beißen und hauen war ganz schnell vorbei.
     
  7. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    Das mit dem Zurückkneifen und Beißen hab ich bei Julia auch manchmal gemacht, wo sie etwa an die 20 Monate war, sie hat mich so viel gebissen, daß ich ihr zeigen wollte, daß das aua macht. Ich glaube aber nicht, daß es zur Regel werden sollte, bei mir waren es Ausnahmen, wenn sie gar nicht mehr aufgehört hat. Genauso wie Klapse auf die Finger.

    Ich hab bei ihr festgestellt (und jetzt auch bei Ben, allerdings nciht so stark), daß sie besonders viel gebissen hat ihn Zahnungsphasen, da hat sie alles genommen, was ihr vor die Lippen kam. War fast wie ein Beißdrang, ich hab das furchtbar in Erinnerung.

    Christine
     
  8. Nina

    Nina Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. September 2003
    Beiträge:
    3.399
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    NRW
    Hallo Nessie!

    Also wir haben das hauen und wegnehmen bei Jason in den Griff gekriegt, indem wir ihm auch kategorisch alles abgenommen haben, was er anderen Kindern "geklaut" hat.

    Viele sagen ja, dass die Kleinen dass unter sich ausmachen sollten, aber ich persönlich möchte das bei meinem Kind nicht. Deswegen habe ich ihn erst ermahnt und wenn er nicht von selber gehört hat, habe ich ihn beim hauen geschimpft und ihn zum "ei machen" (streicheln) verdonnert. Anfangs musste ich natürlich noch nach helfen, mittlerweile kommt es zwar selten noch vor, dass er haut, aber er entschuldigt sich dann auch von selbst.
    Bei dem wegnehmen handhabe ich es ähnlich, wenn ihm etwas weggenommen wird, darf er es sich natürlich zurückholen, wenn er anderen was wegnimmt und es nicht freiwillig zurückgibt, nehme ich es ihm ab und gebe es selbst zurück.

    Sicher versteht Sean noch nicht alles, was du ihm erklärst, dennoch würde ich ihm immer trotzdem erklären, was dich stört. Du wirst sehen, dass er es bald versteht, wie alles, braucht auch das seine Zeit :D .

    Liebe Grüsse!
    Nina
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. mein kind kneift und schlägt

Die Seite wird geladen...