Wie portioniere ich abgepumpte Mumi?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von tjeika, 28. Oktober 2004.

  1. Hallo Ihr!

    Ich frage mich gerade beim durchlesen der verschiedenen "Pump"-Threads: Wie portioniere ich die Mumi? Habe Einwegbeutelchen zum Einfrieren, macht man da am besten 50er Portionen, oder friert man gar nicht ein? Ist das normal das sich bei Kühlschrankaufbewahrung oben das Fett der Milch absetzt?
    Es geht mir eigentlich darum, dass ich nicht jedes Mal das "Ergebnis" von einem Mal Pumpen anbieten will, damit der Bursche dann nach der Hälfte keine Lust mehr hat und ich die angetrunkene Flasche wegschütten kann.


    Im Moment stille ich voll, aber meine BW sind so derart zerschunden (rissig und nässend :heul: ) dass ich ihnen mal eine Auszeit vom Nuckeln gönnen und ein paar Tage pumpen will.

    Dazu noch eine Frage: Wie fängt man da an? Wir haben einen ungefähren Stillrhythmus, ich wüßte nicht, wie ich da der ersten Flasche zuvorkommen soll, mit dem Pumpen?

    Bitte um Hilfe!

    LG
    ylvie+hochdrucksauger gero
     
  2. Hallo,

    also ich frier so mind. 50 ml und max. 100 ml ein.
    Lieber zwei Fläschchen wärmen.


    Ja, im Kühlschrank setzt sich das Fett ab.
    Beim Erwärmen einfach schütteln, das mischt sich wieder.


    Angetrunkene Flaschen, die wieder kalt sind, schütte ich nicht weg, sondern gebe sie ins Badewasser.


    Wie anfangen?!
    Nach dem Stillen nochmal versuchen ob du etwas pumpen kannst. das mehrmals am Tag. Dadurch wird aber auch die Milchbildung verstärkt angeregt.
    Oder wenn dein Kind unerwartet mal nicht zum Stillen kommt, dann diese Mahlzeit gleich ins Fläschchen.

    Übrigens: Ich pumpe nicht ab, ich streiche aus. Finde ich viel angenehmer.


    Gruß Tati
     
  3. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ich friere grosse Portionen ein, weil meine Babies wenig-aber-viel-Trinker sind/waren. Je nachdem was sich so pumpen laesst, das variiert ja sehr, versuche ich um die 100 ml einzufrieren. Zwei Beutel sind dann eine Mahlzeit aus der Flasche. Z.B. 80 ml plus 120 ml oder so. Wenn ich abends weg bin, braucht sie weniger, da es zuerst Brei gibt. Da versuche ich einen 120-140 ml Beutel parat zu haben.

    Ich wuerde uebrigens NICHT ein paar Tage nicht stillen. Mal eine Mahlzeit mit Flasche ueberspringen, barbusig rumlaufen und Lanolin auf die BW muesste eigentlich schon genug helfen. Ich haette zu viel Sorge "den Draht" zum Kind zu verlieren und den Rhytmus oder die Rhytmusentwicklung zu ruinieren.

    Lulu
     
  4. Danke für die Antworten,

    im Moment sieht es mit den BW etwas besser aus... mal gucken.

    @lulu: ich mache seit nun fast 4 Monaten alles mögliche um die Haut auf der BW wieder auf Vordermann zu bringen, gestern zum ersten mal Teebeutel probiert, das war auf jeden Fall ganz gut. :jaja: Es ist halt nicht nur ein bißchen wund, sondern großflächig offen, rissig und wenn es trocken wird schuppig, rauh und näßt auch manchmal. :( Das ganze Gottseidank nicht dauernd, sondern mal schlimmer, mal besser. Wie gesagt, ich hoffe jetzt auf Tee als neue Wunderwaffe und habe mir für alle Fälle schonmal Stillhütchen besorgt.

    Immerhin tut das Anlegen auf der "schlimmen" Seite nicht mehr weh, und das erfreut einen doch sehr :D
    Abstillen möchte ich lieber nicht, aber da die großen Krisen ja meist am Wochenende kommen, steht ein Päckchen Aptamil parat...hoffe, dass ich das nicht brauche :???:

    Drückt mir maldie Däumchen, dass es mal endlich ganz heile wird :jaja:

    LG
    ylvie
     
  5. Hallo!

    Also ich friere immer so ein, wie ich auch pumpe; das sind dann Portionen zwischen 50 und 170 ml.
    Meine Lieben zuhause (ich gehe arbeiten und pumpe, mein Mann ist mit Lutmilla zu hause in Elternzeit) kommen damit gut klar.

    Ich habe die ersten "Vorratsflaschen" parallel zum Stillen gepumpt; also auf einer Seite gestillt und die andere abgepumpt, das klappt ganz gut.

    Und bloß nicht die Hoffnung aufgeben, wenn es am Anfang recht wenig ist...! :cool:

    Sheena
     
  6. Lass mal eine Hebamme draufschauen, nicht dass es Soor ist.
    (Ich bekam bei Lara Soor von der Pumpe!)

    (Bei Stillproblemen zahlt dir die Kasse die Hebamme so lange, wie du stillst.)



    Gruß Tati
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...