wie nächtliche mahlzeiten reduzieren?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von wildehummel, 3. Januar 2006.

  1. frohes neues jahr miteinander! :winke:
    wünsche allen das beste - glück, gesundheit und viel viel spass mit euren kleinen knirpsen :D

    ich brauch jetzt noch mal eure hilfe, denn das leidige thema des nächtlichen aufwachens und schreien vor hunger muss ich jetzt mal in den griff kriegen....

    bisher konnte und wollte ich es nicht angehen, da er zu viele probleme hatte und ich ihm damit erst mal zeit geben wollte (zusammgefasst: start kita, heftiges zahnweh, 1. anfall pseudo krupp mit krankenhaus, starke erkältung). so langsam berappelt er sich und ist wieder sehr gut drauf, so dass ich mir jetzt ein vorgehen überlegen kann, wie ich langsam wieder einigermassen ruhige nächte bekomme. denn sein "wachstumsschubmitzähnchenkriegen" dauert nun schon über 2 monate an und da ich wieder arbeite, kann ich nicht mehr alle 1-2 std. nachts aufstehen. noch nebenbei: ihn mit ins elternbett zu nehmen damit er ruhiger ist und ich nicht aufstehen muss klappt gar nicht.

    er hat grossen appetit, aber leider nicht tagsüber. sein aktueller essensplan sieht ungefähr so aus:

    09.00 - 10.00 ca. 130-150 ml mumi
    12.00 - 13.00 ca. 100 g gemüse/kartoff. mit 1 TL öl + 1 TL obst
    14.00 - 15.00 stillmahlzeit (ca. 130 - 160 ml geschätzt)
    17.00 - 18.00 2-3 EL reis od. hirsebrei mit ca. 120 ml HA1 angerührt
    20.00 - 21.00 ca. 180-200 ml HA2
    23.00 - 24.00 ca. 140-200 ml HA2 oder mumi
    02.00 - 02.30 stillmahlzeit (menge?)
    04.00 - 05.00 ca. 140-180 ml HA1

    8 mahlzeiten in seinem alter find ich auch extrem hoch. wenn ich mir den ernährungsplan auf babyernährung ansehe, ist das weit ausser der norm - oder?

    wie soll ich nun vorgehen, um mind. eine nächtliche mahlzeit wegfallen zu lassen? habs einmal mit tee statt milch probiert, was auf fürchterlichen protest gestossen ist.

    wenn ich ihm abends/nachts nicht diese 'monsterportionen' mache, ist er mind. stündlich wach. allerdings schafft er zu seiner abendmahlzeit nicht mehr als 200 ml, da kann ich die menge nicht erhöhen. dachte, es wird mit der HA2 nahrung besser, aber hat nichts wesentliches bewirkt. vielleicht ne halbe bis eine std. länger bis er wieder schreit, aber auch nicht immer... gestern war es sogar nach 2,5 std :(

    ist es denn überhaupt gut, ihm abends/nachts die HA2 nahrung zu geben oder soll ich das lieber tagsüber machen?

    ich weiss, das ziel muss sein, dass er tagsüber auf seine kalorien kommt. aber er hat meist keinen so grossen appetit oder ist zu abgelenkt um zu essen. ich versuch ihm immer alle 3 std. mind. etwas anzubieten.

    ute, du hast mir mal geschrieben ich soll auf HA nahrung verzichten und zu folgemilch übergehen. er ist aber sehr allergiefährdet und ich will schon versuchen, ihn das eine jahr allergenarm zu ernähren. gibts es denn keine andere möglichkeit?

    hier auch noch mal seine gewichtsentwicklung:
    01.06.: 3.380 g / 50 cm
    05.06.: 3.170 g / 50 cm
    08.07.: 4.630 g / 54 cm
    09.09.: 6.230 g / 62 cm
    26.09.: - / 64 cm
    19.10.: 7,2 kg / -
    14.11.: 7,2 kg / 65 cm
    29.11.: 7,5 kg / 67,5 cm
    16.12.: 8,1 kg / 68 cm
    22.12.: 7.7 kg / 68 cm (krank!)
    02.01.: 8,0 kg

    besten dank für strategie-vorschläge :)

    eine total übermüdete
    iris
     
  2. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: wie nächtliche mahlzeiten reduzieren?

    Hallo Iris,
    Dir auch ein gesundes neues Jahr. Ich kann Dir leider hier gar nicht helfen und hab keinen Tipp, Du muss da leider auf Kim warten!
    Liebe Grüße
    Uta
     
  3. AW: wie nächtliche mahlzeiten reduzieren?

    Hallo,
    was mich wundert ist, daß er um 21 Uhr 200ml Milch bekommt und dann schon wieder um 0 Uhr hunger hat.
    Also ich würde, wie Ute schon gesagt hat auf normale Folgemilch umstellen.
    Dein Kleiner ist jetzt 6 Monate, dann kannst Du das.
    HA Milch ist nur in den ersten 6 Monaten sinnvoll.

    Dann mußt Du schauen daß er tagsüber mehr ißt. Das geht leider nur, wenn Du ihm nachts weniger gibst. Das ist leider mit etwas Geschrei verbunden.
    Mal sehen was Kim schreibt. Ich finde auch , daß 8 Mahlzeiten wirklich zuviel sind. Der Magen wird ja alle 2 Stunden gefüllt!
    Was meint denn Dein Kinderarzt dazu?
    Gruß
    Claudia
     
  4. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: wie nächtliche mahlzeiten reduzieren?

    hallo iris,

    tja, da ist guter rat teuer.

    ich glaub, ich hatte ja schonmal geschrieben, dass ha-nahrung allgemein nicht solange sättigt.

    dann schreibst du selber, dass er sich gerade erst solangsam wieder berappelt. in dieser zeit würde ich nicht dazwischenfunken und nächtliche mahlzeiten ausschleichen. zudem ist der kleine gerade mal 6 monate alt und nächtliche mahlzeiten nicht ungewöhnlich. auch wenn schlaue schlafratgeber einem pauschal erzählen wollen, dass ein baby ab dem 6.monat nachts keinen hunger mehr zu haben hat ;-)

    dann fällt mir auf, dass die fütterabstände sehr kurz sind und dein kind so bei den entscheidenden mahlzeiten nicht genug hunger haben kann.
    damit nimmst du deinem kleinen die möglichkeit, ein natürliches hungergefühl zu entwickeln und dieses auch zu äußern. ich würde dir raten abzuwarten, bis dein baby äußert, dass es hunger hat.
    die stillmahlzeit nach dem mittagessen würde ich auch einstellen, damit du auf größere mengen beim brei kommst.

    und ich würde still- und ha-nahrungsmahlzeiten tauschen. tagsüber ha, nachts stillen.

    sind meine gedanken dazu.

    nachts mit tee zu zögern finde ich im moment unangebracht.
    dein kind hat zwar 8 mahlzeiten, aber die gesamtmenge ist völlig normal und wird auch so gebraucht.

    liebe grüße
    kim
     
  5. AW: wie nächtliche mahlzeiten reduzieren?

    Würde er sich die 'fehlende' Menge wenn man nachts mit Tee verzögert...dann nicht tagsüber holen??? Dachte ich zumindest immer!?!?
     
  6. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: wie nächtliche mahlzeiten reduzieren?

    jain.

    zunächst würde ich es mit sanfteren methoden probieren und meistens gibt es wirklich etwas, was tagsüber zu ändern ist.
    mit einem halben jahr ist es nicht ungewöhnlich, dass babys noch nachts trinken.

    liebe grüße
    kim
     
  7. AW: wie nächtliche mahlzeiten reduzieren?

    hallo kim,

    danke mal wieder für deine kompetente meinung.
    :schnuller

    da er momentan ja wieder krank ist, kann ich natürlich nicht in seinen essgewohnheite eingreifen und bin froh, wenn er überhaupt genug trinkt und isst. aber es geht ihm auch schon wieder besser, zumindest hat er kein fieber mehr und spielt auch schon wieder ausgiebig :)

    wollte dir kurz den essenplan, den die kita mir vorgeschlagen hat, vorstellen. auf diesen soll ich hinarbeiten und dann würden die nächte wieder ruhiger. er geht von einer schlafenszeit von 21.00 uhr aus:

    08.00 uhr milchflasche
    11.00 uhr OGB (reis + obst)
    13.30 uhr gemüse/kartoffeln
    16.00 uhr milchflasche
    19.30 uhr OGB (dinkel, grieß + obst)
    21.00 uhr brust

    lt. kita braucht er keinen milchbrei, das wäre nicht notwendig. feste zeiten soll ich auch einführen. sind auf die abhol-/ und bringzeiten eingerichtet (8.30h / 14.30h ). wobei er morgens bisher überhaupt keinen hunger hat und immer erst dort seine 1. mahlzeit zu sich nimmt. momentan trinkt er ja nachts auch recht viel, das kann sich natürlich ändern.....

    was meinst du dazu?

    lg,
    iris
     
  8. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: wie nächtliche mahlzeiten reduzieren?

    hallo iris,

    in anlehnung an dein anderes posting, in dem du dich mit dem thema getreideunverträglichkeit beschäftigst, macht der ogb abends ja ersteinmal keinen sinn.
    und auch generell bin ich da der meinung: ja, milchbrei muss sein.
    außerdem findet sich in dem speiseplan unnötig viel obst für ein baby mit 6 monaten.

    dein baby ist ein halbes jahr alt.

    bitte vergiss das nicht.

    liebe grüße
    kim
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby mahlzeiten reduzieren

Die Seite wird geladen...