Wie mans nicht machen sollte...

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Paulchen, 4. März 2008.

  1. Mensch,

    ich bin echt so ätzend und heute hats mich mal wieder erwischt, ich hab gerade erst mal ne Runde geheult.

    Paul ist seit etwas 3 Wochen auf dem frühpubertären Trip. Ich habe auch das Gefühl, dass er unbedingt seine Grenzen neu setzen will. Jeden Tag piesackt er mich und überschreitet Grenzen und ich bin wirklich immer ruhig geblieben und habe mit ihm darüber gesprochen. Das Neueste ist aber, dass er sich laut theatralisch heulend auf den Boden schmeisst und total ausflippt, das kenne ich gar nicht von ihm und kann auch nicht damit umgehen. Sowas wie Trotzphase hatte er nämlich nicht, bis auf kleine, einzelne Momente.

    Gestern abend dann hat er sich gewünscht, dass ich ihm Schupfnudeln kaufe und dass ich ihn heute früh abhole aus dem Kiga. Hab ich gemacht, mich heimgehetzt, Schupfnudeln geholt und ihm heute nachmittag aus dem neuen Wickiebuch vorgelesen was das Zeug hielt. Dann hat der Papa ihn gefragt, ob er Hunger hat auf die von ihm bestellten Schupfnudeln. Er hat gar nicht reagiert. Mein Mann hat noch mal nachgefragt und bekam wieder keine Antwort. Er ist dann einfach rausgegangen. (Da misch ich mich nicht ein, dass sollen die untereinander ausmachen)

    Plötzlich, wenige Minuten später heult Paul los, er hat so einen Hunger und will sofort Käsewürfel. Aber. Erstens hatten wir keine Käsewürfel, zweitens hat er sich den ganzen Tag auf die Schupfnudeln gefreut. Ich ihm also in Ruhe erklärt, dass es keine Käsewürfel gibt und ob er jetzt die Schupfnudeln will. Er heult, nein er will Nudeln. Da kommt gerade der Papa wieder rein und fragt: Ach willst du jetzt die Schupfnudeln? Und Paul sagt Ja.

    Als die Schupfnudeln fertig sind und auf dem Tisch stehen, bekommt Paul einen Schreitobwutanfall und heult er will keine Schupfnudeln.

    Da hats mir gereicht, ich hab ihn am Arm genommen und in sein Zimmer gebracht und ihm seinen Schlafanzug angezogen und Zähne geputzt. Dann hab ich ihn ins Bett gebracht und ihm gesagt, dass ich stinksauer bin auf ihn und mir das nicht mehr gefallen lasse, wie er sich verhält.

    Und dann hab ich mich ins Bett gelegt und ne Runde geheult. Er hat auch geheult ist aber recht schnell eingeschlafen obwohl es erst 18 Uhr war....

    Ich fühl mich so sch..... mein Kind liegt schlafend im Bett und schluchzt.

    Gutes Beispiel, wie mans nicht machen sollte. Aber wie hätte ich es richtig machen können.

    Katja, echt frustriert ob mangelnder Mutterkompetenz
     
  2. AW: Wie mans nicht machen sollte...

    Nachtrag:

    Andererseits: Mein "wildes Tier" (vielleicht hat jemand meinen anderen Fred gelesen), hat nicht ein einziges Mal mit der Kette gerasselt sondern ruhig weitergeschlafen. Und DAS war ein gutes Gefühl.

    Katja
     
  3. Hobi1978

    Hobi1978 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    5.390
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Neuhof Kreis FD
    AW: Wie mans nicht machen sollte...

    Ich finde sooo viel hast du da jetzt garnicht falsch gemacht.
    Klar ist es bestimmt Hart für ihn das du ihn einfach so ins Bett geteckt hast aber es gibt auch eltern denen da ganz andere Sachen rausgerutscht wären, oder ausgerutscht. Ich selbst habe Robin in solchen >Situationen wo ich total überfordert war auch schon zu fest angefasst oder acuh mal eine auf den Po gegeben. Das war dann für mich der Zeitpunkt wo ich alleine nichtmehr weiterwusste und zum Arzt gegangen bin damit ich Hilfe bekomme mich wieder in dern Griff zu bekommen.

    Rede morgen früh mit ihm darüber, das du dich geärgert hast und deshalb so reagiert hast.

    Lg kerstin
     
  4. AW: Wie mans nicht machen sollte...

    Ich weiß nicht ob das jetzt so verkehrt war. Es heißt doch Erziehung geht nur mit Konsequenz einher und die Konsequenz aus seinem Verhalten war, dass du ihn ins Bett geschickt hast. Ich kenne die von dir beschriebene Situation nur zu gut, Flo stürmt gerade alle Grenzen ein und er macht mich damit richtig mürbe.
    Was hättest du sonst noch tun sollen? Du hast versucht ihm seine Wünsche zu erfüllen, er hat trotzdem geknatscht. Du hast ihm vorgelesen auch das hat ihn nicht besänftigt, deine Reaktion war also absolut im Rahmen denn auch die kleinen Jungs müssen begreifen das wir am Ende auch nur Menschen mit Grenzen sind.
     
  5. Nadin

    Nadin weltbeste Wunscherfüllerin

    Registriert seit:
    24. September 2007
    Beiträge:
    3.571
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    NRW
    AW: Wie mans nicht machen sollte...

    :tröst:

    Nein, ich denke nicht, das es ein Fehler war.
    Du hast ihm erklärt warum er ins Bett muss, das ist das wichtigste..

    Mach dir mal keine sorgen.. Das wird dir in Zukunft noch öfter passieren...;)
     
  6. Stephanie

    Stephanie The one and only Mrs. Right

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    7.646
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    am 'fröhlichen Weinberg' ;o)
    Homepage:
    AW: Wie mans nicht machen sollte...

    Naja, Paul ins Bett zu schicken war keine logische Konsequenz auf sein Verhalten, aber mir fallen die auch oft erst viel zu spät ein und zudem wird Paul das ganz bestimmt verkraften, sooo schlimm wars ja nun wirklich nicht :tröst: Im,Prinzip macht er in solchen Situationen die Erfahrung, das Eltern auch nur Menschen und nicht perfekt sind. Kann für Kids manchmal ziemlich beruhigend sein ;-)

    Bestimmt könnt ihr morgen nochmal in Ruhe drüber reden, dann fühlst du dich auch wieder besser.

    Liebe Grüsse,

    Stephanie
     
  7. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    AW: Wie mans nicht machen sollte...

    :)

    ich muss grinsen, sorry. weil es das bei uns auch gegeben hat, also diese situation, dass vor dem essen ziemlich urplötzlich so ein gebrüll ist.

    ich zuerst mal in deine sigantur geguckt, wie alt paulchen grad genau ist und es trifft.

    bei uns lag es daran, dass jani einerseits zu wenig entscheiden durfte damals (das trifft – wie mir scheint – bei euch weniger zu. vielleicht ist es die andere seite der medaille? zu viel entscheiden dürfen kann auch stressig sein). was aber der weitaus größere faktor war (bei uns): hunger.

    so absurd es klingt. das kind wird irgendwann so hungrig, dass es vor dem vollen teller einen schreikrampf kriegt :umfall: natürlich in der kombination, dass er vorher knatschig war, was bei mir nicht grad beste laune hervorgerufen hat und das ganze schaukelt sich dann auf.

    er war sogar so untröstlich, dass er sich auch nicht umarmen liess, hat statt dessen gebrüllt, dass ich mein kind nicht wiedererkannte.

    bei uns hat geholfen, die essenszeiten zu adaptieren und in der situation selbst: aussitzen. warten, bis er wieder reagiert, warten bis er sich umarmen lässt. kind auf schoß nehmen, bissi trösten, langsam mit dem eigenen essen beginnen. dann mal was anbieten. wenn er dann so weit war, was anzunehmen, war der wechsel auf den eigenen platz und zum eigenen teller nimmer weit.


    :bussi:
    jackie
     
  8. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wie mans nicht machen sollte...

    (((Katja))))

    Das liest sich ja wirklich nicht gerade idyllisch. Ich hätte wohl auch geheult an deiner Stelle. :( Wie man's besser machen kann, weiß ich nicht wirklich. Glücklicherweise hatte ich bislang nicht so ein Riesen-Problem mit Laura.

    Aber was mir persönlich immer ganz wichtig ist: Niemals ins Bett gehen im Unfrieden. Vor dem Schlafengehen wird sich's immer vertragen, egal was war. Das wäre jetzt nicht die Lösung deines Problemes, aber vielleicht kannst du Konsequenz besser aushalten, wenn du dir verinnerlichst, dass alles vorher noch geklärt wird? Nur so eine Idee.

    :tröst:

    Liebe Grüße
    Angela
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...