Wie lernt ein Baby bzw. fast Kleinkind die Gefahr???

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Nicole29, 20. Juni 2004.

  1. Hallo Ihr lieben,
    Ich brauch mal euren Rat,unsere Kleine wird nächsten Monat ein Jahr alt.
    In den letzten 4 Wochen hat sie verdammt viel gelernt.
    Robben,Krabbeln,hochziehen...usw.
    Nun will sie ständig laufen,sie macht auch schon ein paar schritte alleine.
    Sie kommt dann aus dem Gleichgewicht und fällt um,aber Mama ist ja da zum auf fangen.
    So..aber nun will sie nur noch alleine laufen,sie lässt auf einmal meine Hand los, und wenn ich dann meine Hände um ihre Hüften halte und sie das dann merkt,nimmt sie meine hände weg.
    Sie zieht sich am Tisch hoch,wandert alleine vom Tisch zum Sofa(sind ja nur ein paar cm) sie hält sich am Tisch fest,dreht sich um und macht einen schritt zum Sofa,hält sich wieder fest,dreht sich um und macht wieder einen schritt zum Tisch.Das geht dann eine weile so,bis sie irgendetwas endeckt,los lässt und einfach los läuft. wenn sie richtig läufen könte,aber sie eiert und verhäddert sich mit den Füßen.
    Was kann ich tun damit sie begreift,das sie das nicht alleine kann und es gefährlich ist und sie sich weh tun kann?????
    Oder muß sie erst immer auf die nase fallen und sich weh tun dabei,damit sie es versteht???
    Was habt ihr gemacht ???

    Liebe grüße Nicole
     
  2. Brini

    Brini ohne Ende verliebt

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.719
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Südschwarzwald
    Hallo Nicole,

    ich kann deine angst verstehen. wir alle, denke ich. Aber leider ist es so:

    Wie soll sie denn ihr gleichgewicht finden, wenn du sie immer stützen und auffangen willst? Ja, für uns ist es brutal mitanzuschauen wie unsere kleinen immer und immer wieder auf die Nase fallen. Aber deine kleine traut sich das laufen zu, und darum macht sie es. Du hinderst sie bei ihrem ehrgeiz wenn du immer daneben stehst und: PASS AUF rufst!

    Lobe deine süsse, wenn sie einige schritte alleine geschafft hat, und tröste sie, wenn es nicht geklappt hat.

    Sie wird es lernen! Wir alle lernen nur durch erfahrung und durch "auf die Nase fallen".

    Gute Nerven wünscht Sabrina
     
  3. Daggi

    Daggi Columbinchen

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rheinkilometer 705
    Hallo Nicole!
    Laß sie laufen! Das Hinfallen gehört zum Laufenlernen dazu. Räum einfach alles weg, was gefährlich werden könnte, wenn sie drauffällt, und dann los! Sie wird es schneller und sicherer lernen, wenn du nicht ständig da bist, um sie aufzufangen.

    Viel Spaß und gute Nerven ;-)
     
  4. Liebe Nicole,

    Ja- es ist so: Selbsterfahrung stärkt das Selbstbewußtsein und den Ehrgeiz. Natürlich sind da solche Dinge, wie Hinfallen oder Anhauen nicht wegzudenken.
    Aber so lernt sie, abzuschätzen, was geht udn was nicht geht. Sie erfährt, wie sich ihr Körper anfühlt und sie lernt, ihren Körper bewußt wahrzunehmen.

    Kann Dich sehr verstehen, dass man sein Kind am liebsten vor allen Weh-Wehchen schützen will.
    Jetzt sehen wir noch, wo sie sich in Gefahr begeben können - in einigen Jahren müssen wir vertrauen, dass die Kinder ihre eigenen Schritte gehen ohne dass wir alles sehen.

    Lieben Gruß
    Christine
     
  5. Hallo Nicole,

    ich kann meinen Vorschreiberinnen nur beipflichten! Wenn deine Süße nicht lernt, wie man richtig fällt, und das kann sie nur alleine lernen, dann wird sie sich irgendwann mal richtig bös weh tun, weil dann nämlich niemand mehr da ist, der sie auffängt.

    Wenn sie bereit ist zu laufen, ist sie auch bereit dazu, "Fall"-Erfahrungen zu machen.

    Mach kein Drama draus, oft weinen die Kleinen erst dann, wenn sie merken, dass die Mama sich erschreckt hat. Das Hinfallen ist etwas ganz normales und so sollten es die Kleinen auch verstehen.

    Nur so kannst du sicher sein, dass sie in der Zukunft auch schwerere Stürze richtig abfängt, eben weil sie ein gutes Körpergefühl hat!

    Hannah ließ und lässt sich auch absichtlich hinfallen. Das ist wichtig! Genauso wichtig wie das Laufen.

    Dadurch dass sie es versucht, zeigt sie dir doch, dass es für sie der richtige Zeitpunkt ist! Hab Vertrauen zu ihr.

    Nur wenn ihr wirklich gefährliche Dinge stehen habt (Glastisch/Tisch mit scharfen Ecken, etc.) dann klebt diese Dinge ab (Stück Schaumstoff und Klebeband). Das hat nichts mit "Nicht zutrauen" zu tun, sondern ist einfach nur gefährlich.

    Nerven wie Drahtseile wünscht dir

    Kati
     
  6. Vielen lieben Dank für die antworten.

    ich werde euren Rat annehmen und versuche sie alleine laufen zu lassen.
    Es wird mir sicher verdammt schwer fallen,und ich werde sicher noch ein paar mal auf springen um sie auf zu fangen,irgendwie steckt das ja in einem drinn (dieser Beschützerinstinkt) :-D

    Das ich gute nerven brauche habe ich schon gemerkt....manoman das ist echt anstrengend.
    wenn ich sie an ihrer Spielzeugkiste setzte und ich mich gemütlich auf dem sofa welzen möchte oder mich einfach nur hin setzte um ein kaffee zu trinken,kommt sie gleich angekrabelt und zieht sich am Tisch oder meinen Beinen hoch.
    Wenn ich dann "Nein" sage setzt sie sich hin und es gibt ein riesen gebrüll und die dicken Krokodilstränen rollen. :heul:

    Es ist ja nicht schlimm,das sie fällt,wenn es aber dann nur auf dem Po wäre, aber sie kippt ja in allen Himmelsrichtungen um.
    Endweder sie schießt nach vorne weg oder zur Seite und da habe ich immer Angst das sie sich am Kopf verletzt.
    Da wir auch noch Laminat im Wohnzimmer haben,denke ich mal,das bestimmt höllisch weh tun kann.
    Aber ich schätze mal,das sie das dann wohl selber lernen muß....Oder?
    Oder lernt sie erst später,das sie auf dem Po landet und es ist normal,das sie in moment noch in allen lagen fällt?

    LG Nicole
     
  7. Brini

    Brini ohne Ende verliebt

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.719
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Südschwarzwald
    Hallo Nicole,

    wir haben Fliessen 8O die sind wirklich sauhart. Und was ist? Melissa hatte einigen Beulen abgekriegt und es gab viele Tränen. Na und? Sie läuft heute wirklich super! Aber die Beulen holt sie sich immer noch! Ich denke mal, das wird noch laaange so bleiben :-?

    Ja, dass sie in alle "Himmelsrichtungen" fällt ist normal. Sie wird irgendwann merken, dass sie sich auf den Po plumpsen lassen muss, weil's weniger weh tut. Aber das richtige fallen (lassen) lernen sie auch nur wenn sie immer wieder hinfallen :eek:
    Manchmal bleiben sie mit den Zehen irgendwie hängen und dass sie dann nicht auf den Po plumpsen können ist normal. Dafür lernen sie irgendwann, die Hände vorzustrecken um den fall etwas abzufedern. Wie gesagt, deine süsse hat den Ehrgeiz zum laufen! Sie WILL laufen, sie traut es sich zu! Dann vertrau auch DU deiner süssen! Du hilfst ihr dabei!!!

    Natürlich wird sie weinen wenn sie umfällt, natürlich gibts Beulen, schürfungen ect...aber NUR dadurch lernt sie!

    Hast du was anderes erwartet? Das wäre das selbe, wie wenn dir jemand sagt: NEIN! du setzt dich jetzt nicht hin und wälzt dich auf dem Sofa rum und trinkst Kaffe! Wenn du doch soooo gerne möchtest!!!

    Deine kleine weint, weil sie dir zeigen will, wie toll sie doch schon laufen kann! Lass sie, und wenns Bumm macht und sie fällt, dann machts eben Bumm!!!!

    Liebe Grüsse Sabrina
     
  8. Als Manuel auch so seine Fallerfahrungen machte (und zeitweise noch immer macht), dann lobte ich ihn sehr, wie toll er das gemeistert hat - das Hinfallen.

    Vor kurzem ist Manuel auf der Couchlehne geturnt und machte einen Purzelbaum runter auf den Boden. Da die Couch nicht hoch ist und nichts Gefährliches in der NÄhe war, ließ ich ihn purzeln.
    Er hat verdattert geschaut - als ich ihn lobte, dass er das super gemacht hat, da war alles in Ordnung. Hätte ich gefragt, ob er sich wehgetan hat, dann hätte er sich ganz sicher trösten lassen wollen.
    Und das Thema mit der Couchlehne ist erledigt noch dazu.

    Ich wünsche Dir Mut und Vertrauen im Erleben der Fähigkeiten Deiner Tochter!
    Christine
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...