Wie lange Milchverweigerung tolerieren?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Sommerengel, 17. Dezember 2004.

  1. Hallo!
    Meine Tochter (8 Monate) war noch nie ein fleißiger Trinker, hat aber gut zugenommen und ist trotz allem ein richtiger Wonneproppen.
    Seit drei Tagen hat sie eine Bronchitis, sie hustet zwar, ist aber ansonsten meistens mopsfidel.
    Seit vorgestern verweigert sie nun ihre Milch, sowohl die Morgenflasche, als auch den Abendbrei.
    Ich habe schon alles mögliche versucht, andere Flasche, anderer Sauger, Becher, Löffel, anderes Breipulver, mit Öl, mit Butter, mit Obst - keine Chance...
    Tee trinkt sie in Maßen, ca. 100 ml am Tag.
    Ich habe es jetzt mal auf die Bronchitis geschoben, dass sie einfach keinen Appetit hat (kenne ich ja von mir...), aber wie lange darf ich das tolerieren?

    Ach so, mittags isst sie ein 3/4 Gläschen Gemüse mit oder ohne Fleisch, und nachmittags höchstens ein halbes Obstgläschen von Alnatura (mit Reis, gilt das schon als Getreide?).

    Bei meinem letzten Besuch beim KA wegen der Bronchitis meinte der, dass manche Kinder eben mit wenig Flüssigkeit auskommen, und sie weder Fieber noch Durchfall hatte, sei die Menge okay. Allerdings hat sie da noch zwei Flaschen Milch + Abendbrei zu sich genommen...

    Lange Rede, kurzer Sinn: Ab wann muss ich etwas unternehmen? Gibt es eine Faustregel, wie lange ich sie gewähren lassen darf? Soll ich die Milchnahrung wechseln (bisher hat sie die nämlich gerne getrunken, Beba 2), oder belastet das im Moment zu sehr?

    Liebe Grüße,
    Sommerengel
     
  2. AW: Wie lange Milchverweigerung tolerieren?

    Hab gerade gesehen, dass etwas weiter oben das gleiche Problem beschrieben wird. Allerdings bekommt unsere Natalie keine AB, nur Hustensaft, Spasmo Mucosolvan.
    Werde natürlich das Posting oben weiterverfolgen!
     
  3. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Wie lange Milchverweigerung tolerieren?

    Hallo,

    ich würde dringend nochmal zum Arzt gehen, auch am Wochenende wenn die Verweigerung heute anhielt. Sie hat viel zuwenig Flüssigkeit und auch kaum feste Kost.

    Gute Besserung wünscht
    Ute :ute:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...