Wie lange habt ihr gestillt - mach ich's richtig?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Röschen, 13. Oktober 2004.

  1. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    Hallo,

    mich würde interessieren, wie lange ihr gestillt habt / vorhabt zu stillen.

    Mein Kleiner ist ja jetzt im 6. Monat und ich habe das Gefühl, dass meine Milch zurückgeht. Eigentlich würde ich ja gerne noch weiterstillen - das mit dem Beißen hat er wieder bleiben lassen :D -, bin auch tierisch viel am trinken, muss aber eigentlich mehr auf's Klo rennen als dass sich etwas an der Milchmenge tut.
    Mittags bekommt er einen Gemüsebrei - wobei ich da erst vor kurzem mit angefangen habe und wir noch am "einarbeiten" sind, also er noch nicht wirklich viel davon isst, aber immer mit Öl.
    Abends bekommt er seinen Milchgetreidebrei, mit dem fing ich auch an, nachdem ich Utes Ernährungsseiten gelesen hab.

    Zwischendrin lege ich ihn immer wieder mal an, aber wirlich viel trinkt er eigentlich nicht, da andere Dinge (meine Katzen oder die Meerschweinchen oder Handwerker oder auch nur ein Sonnenstrahl) interessanter sind.

    Bin jetzt etwas ratlos, ob das alles so in Ordnung ist.
     
  2. Hallo

    Ich habe Aurélie 16 Monate lang gestillt, obwohl ich würde sagen, ab dem ersten Geburtstag war das Stillen mehr Nähe als Ernährung.

    Es ist aber normal, dass Deine Brüste sich nicht mehr so voll anfühlen. Mit der Zeit wird die Milch nicht mehr auf Vorrat produziert, sondern während des Stillens. Ich hatte nach 3 Monate wieder meine mini-Brüste von vor der SS, trotz vollstillen :heul:

    Wenn Dein Kleiner Gedeiht, und nasse Windeln hat, würde ich sagen dass Die Milch zusammen mit den Breimahlzeiten reichen.

    Liebe Grüsse

    Rachel
     
  3. Nico ist zwei Jahre und zwei Monate und ich stille ihn noch, nocht voll, aber dreimal tääglich.

    Bei der letzten Magen-Darmvor drei Monaten half nur Stillen, alles andere kam :p , das blieb drinnen, also gabs nur Mumi und das ging über eine Woche so, er hat nicht abgenommen und hatte nix ausßer Brust.

    Also, wie lang, das entscheidest Du, hör auch Dich und das was Du willst und natäürlich auf die Zeichen bei Deinem Kind, dann klappts auch alles bestens.

    LG Bine
     
  4. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo rosi,

    5 1/2 monate habe ich gestillt. dann war bei mir die natürliche grenze erreicht und mein damals über 10kg mumi-kind hat der brust gegenüber frust entwickelt, weil er nicht mehr satt wurde....

    es kann schon sein, dass phasenweise die brust uninteressant wird, allerdings würde ich das gewicht im auge behalten. im zweiten lebenshalbjahr sollten es durchschnittlich 100g die woche sein. wenn deine maus also dauer-unzufrieden ist, würde ich raten, zu wiegen.

    achso, zuviel trinken ist auch nicht gut für die milchbildung!

    liebe grüße
    kim
     
  5. Hallo,

    zur Stilldauer habe ich mal eine Umfrage gestartet. Guck mal hier:

    http://www.schnullerfamilie.de/forum/viewtopic.php?t=49259&highlight=

    die WHO empfiehlt übrigens 2 Jahre. Aber das muss jede Mutter selber wissen, finde ich. Und manchein Kind stillt sich auch selber ab.

    Zuviel Trinken ist auch nicht gut, denn dann wird ein Hormon in Gang gesetzt (das ADH) und das hemmt wiederum das Milchbildungshormon.

    Liebe Grüße
    Makay
     
  6. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    Danke für den Link!! Werde mich da mal durchlesen.

    Meine Hebamme sagte damals, ich solle drei Liter am Tag trinken. Das versuche ich auch einzuhalten, manchmal fällts mir aber doch recht schwer, vor allem, wenn ich merke, dass ich ständig auf's Klo renne aber nix an Milch kommt. :(
     
  7. Zaza

    Zaza Miss Velo High Heels

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Homepage:
    Hoi Röschen!

    Sorry, ist jetzt off topic aber ich möcht's trotzdem mal anbringen:

    Das mit dem Trinken ist so eine Sache. Mir wurde auch ans Herz gelegt, drei Liter pro Tag zu trinken. Darauf bin ich gar nicht erst eingegangen, da ich im letzten Jahr mit der Vieltrinkerei meine schlechten Erfahrungen gemacht habe. Ich habe zuviel getrunken und damit meinen gesamten Eletrolyt-Haushalt durcheinandergebracht. Die Eleltrolyte ist in bestimmter Konzentration im Körper (ca. 5%) vorhanden. Zuviel Wasser bringt die Konzentration herunter. Die Folge: Kopfschmerzen und dauert auf's WC. Beim Gespräch mit einem Urologen sagte er mir, dass man wieder zurückgehe zu dem 'Trinken wenn man Durst hat'. Allerdings kann man das Durstgefühl auch völlig verlieren, wenn man ständig nur in sich hineinschüttet :eek:

    Ich bin jetzt bei einer Wassertrinkmenge von ca. 1,5 Litern am Tag. Hinzu kommen noch Fruchtsäfte (ein Glas am Morgen) und ca. 2 Tassen coffeinfreier Milchkaffee und Abends ein Glas Milch. Und das reicht mir!

    Grüsse Zaza
     
  8. Wenn du meine Brüste anschaust, würdest du auch nicht denken, dass da Milch drinnen ist. Und es fühlt sich auch für mich gar nicht so an, dass da Milch drinnen wäre. Vor ein paar Monaten war das noch anders, man sah es und ich spürte es.
    Aber Malte trinkt und ist danach satt.
    Die Brust reguliert das irgendwann von alleine. Sie produziert dann Milch, wenn sie gebraucht wird. Angebots-Nachfrage-Prinzip.

    Ich trinke auch sehr wenig! Wenn es 1 Liter am Tag ist, ist es gut. :oops:
    Und dass andere Dinge zwischenzeitlich interessanter sind, ja das kommt immer wieder. :jaja:


    Gruß Tati
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...