wie lange dauert ein baby-husten?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Spatzi02, 6. Januar 2009.

Schlagworte:
  1. Hallo ich hab mal ne Frage.
    mein kleiner (5 Monate) hat ne heftige Erkältung hinter sich bzw. ikst gerade dabei sie hinter sich zu bringen.
    Silvester und yneujahr war er auf dem Höhepunkt der Erkältung mit 38,8 Fieber, ständigem starken husten udn verstopfter nase.
    wir waren in der zeit 3 mal beim bereitschaftsarzt weil unsere KiA im urlaub war.
    am anfang waren die bronchien einw enig verengt aber bereits beim zweiten besuch wieder frei und auch die lunge war immer frei.
    Nun gehts dem kleinen sichtlich besser. kein fieber mehr (37,6 Grad)
    allerdings hustet er immer noch ab und zu. und die nase is noch nachts bn bissel zu
    wenig bis mittelstark würde ich sagen. es wird von tag zu tag besser, denk ich zumindest.
    denn ansonsten fühlt er sich pudelwohl. Nur beim essen kann es sein dass er durch den husten ab und zu nochmal was ausspuckt.
    Mein Freund is sich da allerdings unsicher.
    wie lange dauert so ein babyhusten an?
    Ich möchte nur ungern zu unserer KiA gehen. da es bei uns zur zeit minus 7 Grad tagsüber sind und die jkalte luft seinen Lungen sicher mehr schadet als hilft und das überfüllte wartezimmer mit weiteren kranken kindern reizt mich auch nich sonderlich...da ich angst hab, dass er sich gleich den nächsten infekt holt.
    daher meine frage.
    wie lange soll ich seinen husten noch beobachten bzw. ab wieviel tagen sollte ich dann doch den weg zu KiA wagen, auch wenn das risiko besteht dass er sich durch die eiskalte luft und den anderen kranken kindern den nächsten infekt abholt?
    bzw. was kann ich tun, auch noch den letzten husten wegzubekommen?
     
  2. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: wie lange dauert ein baby-husten?

    Hallo Spatzi,

    Erkaeltungen dauern normalerweise zwischen wenigen Tagen und zwei Wochen. Wenn das ganze kurz vor Silvester begonnen hat, wuerde ich um den 10.1./12.1. einen Termin vereinbaren, falls der Husten bis dann nicht aufhoert. Wenn sich der Allgemeinzustand verschlechtert, dann natuerlich sofort. Wenn der Zwerg auf dem aufsteigenden Ast ist, sollte sich sein Zustand jeden Tag verbessern.
    Rausgehen wuerde ich auch bei den Minusgraden, halt nur eine halbe, dreiviertel Stunde. Aber erregerverseuchte Wartezimmer wuerde ich mir auch so lange wie moeglich sparen.

    Die Nase mit Meersalznasenspray befeuchten und reinigen, Hustenmedikamente geben wie vom Arzt verschrieben.

    Lulu
     
    #2 lulu, 6. Januar 2009
    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2009

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...