Wie läuft bei euch Babyschwimmen ab?

Dieses Thema im Forum "Babyschwimmen" wurde erstellt von Schocko, 16. Mai 2003.

  1. Hallo zusammen,

    zweimal war ich jetzt mit Timo beim Babyschwimmen. Timo fand es solala, kein Geschrei, aber auch keine Freudenjuchzer (in der Badewanne hat er mehr Spaß). Ich finde, das es ziemlich stressig abläuft. Sobald ein Lied/Übung zu Ende ist wird sofort weitergemacht. Ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll, aber es ist nicht richtig entspannend.
    Ich würde gerne wissen wie bei euch die Kurse ablaufen?
    Ich warte gespannt auf eure Antworten,
    Bettina
     
  2. Biene

    Biene Miss Kuvertüre 2006

    Registriert seit:
    21. März 2003
    Beiträge:
    2.843
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    zwischen Ffm und Wiesbaden
    Hallo,

    unser Kurs ist gerade zu Ende und wir sind echt sehr traurig, weil es sehr viel Spaß gemacht hat. Bei uns ist es so abgelaufen, daß man mit den Kurzen erstmal alleine ins Wasser ist, um sie ans Wasser zu gewöhnen. Danach wurden 1-2 Übungen gemacht und danach eine Rund Entspannung, damit die Kleinen nicht überfordert werden. Meistens haben wir danach alle einen Kreis gebildet und dann wurden kleine Spielchen gemacht. Danach war wieder Entspannung mit Mama oder Papa angesagt und dann kam schon das Giesskännchen-Spiel (sie durften erst nach dem Strahl fassen und haben dann ein paar Spritzer über den Kopf bekommen). Ich fand den Kurs immer sehr entspannend, zumal er auch nur 30 Minuten am Stück ging.

    Liebe Grüße

    Sabine
     
  3. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Also, bei uns läuft es so ab:

    Wir gehen mitr den Kurzen ins Bad, zum eingewöhnen. Dann werden Übungengemacht. Z.B. wird Spielzeug vor den Kindern hergetrieben, damit sie sich strecken, oder die Kinder werden auf den BEckenrand gesetzt und lassen sich in Mamas oder Papas Arme plumpsen, oder die Spielzeuge, die im Wasser sind, werden mit einem Lied untermalt in ein kleines Planschbecken gelegt (von den Kinds), Dann gibt es bei uns auch noch das "Staffelschwimmen". DAS ist ganz witzig, denn Kinder sollen sich gegenseitig das SPielzeug in die Hand drücken. WIe es dabei abgeht, kannst Du Dir sicherlich vorstellen !!

    Unser Kurs geht mitte Juni zu Ende und ich bin jetzt schon traurig, da dies der einzige Kurs war, der Samstags stattfindet !!
     
  4. Wir richten uns bei den Kursen nach den Teilnehmern.

    Es gibt Kurse, bei denen wir in den 30 Minuten 4 - 5 Übungen machen, alles schön langsam und gemütlich und viel Zeit zum Üben und wiederholen. (So mag ich es.)
    Aber wir hatten auch schon Kurse, da waren es 8 - 9 Übungen in 30 Minuten. Die Eltern forderten das, denn sie hatten nicht die Gedult, sich intensiv mit einer Übung zu beschäftigen und diese auch 3 Mal hintereinander zu machen.
    (1 Mal machen, gut, mich wieder fragend anschauen "und was kommt jetzt?") Diese Kurse sind für mich auch stressig. :jaja:

    Lieber weniger Übungen, die aber ausgedehnter und öfters wiederholen. Das ist viel besser für den Fortschritt des Kindes. Wiederholungen sind soooo wichtig!

    Du kannst ja mal bei uns stöbern: www.paeddi.de

    Lieben Gruß Tati
     
  5. erst mal danke für eure antworten :bravo:

    @ tati

    ich habe mir die seite mal angesehen. SUPER!!!
    leider habe ich den verdacht, das bei meinem schwimmkurs keine ziele gesetzt werden, auf die man hinarbeiten könnte. es scheint eher ein programm zu sein was durchgezogen wird. nicht falsch verstehen, die leiterin ist echt nett, aber sie hat gar nicht die chance die gesamte gruppe weiter zu bringen, da ständig welche kommen und gehen.
    ich habe mal nachgezählt, das letzte mal haben wir in 30 min 10 übungen gemacht, da rauchte sogar mir der kopf.
    ich denke auch das es typbedingt ist die einen mögen es so, die anderen eher nicht.
    ich werde mir es noch ein oder zweimal angucken und mal mit der leiterin reden (wenn ich sie erwische). wenn es nicht ruhiger wird muß ich wohl wechseln.
    kennt jemand einen guten babyschwimmkurs in bochum?
    bettina
     
  6. Deshalb mag ich die "nichtabgeschlossenen" Kurse nicht.



    Wie wäre es, wenn du einfach nicht alle Übungen mitmachst? Wenn du nur jede zweite machst. Während die anderen weitermachen machst du mit deinem Kind in aller Ruhe die Übung nochmal. Dann hast du immerhin 6 Minuten Zeit für eine Übung.

    Alle 3 Minuten eine neue Übung! Umstellung, schon wieder etwas neues, ein neuer Griff, Lagenwechsel, Materialwechsel, ...
    Da würde auch mir der Kof rauchen.



    Genau so ist es! Manche wollen das! Vielleicht wollen sie so viel es geht vom Kurs mitnehmen, vielleicht weil sie ein bis zwei Mal in der Woche nochmal mit ihrem Kind schwimmen gehen und es dann in aller Ruhe nachzumachen. Keine Ahnung.


    Lieben Gruß Tati :tati:
     
  7. Unser Schwimmkurs ist wirklich super schön und total ohne Streß! Wir sind immer so ca. 5 Babys. Bis alle im Wasser sind, was dauern kann, wird erst einmal gemütlich geplanscht. Dann werden die Entchen schwimmen gelassen (die Begrüßung, quasi). Insgesamt gibt 5 Übungen und drei Mal wird getaucht. Das ist wirklich schön so. Man hat viel Zeit, allein was mit dem Kind zu machen!
    Uns gefällt der Kurs richtig gut, diese Woche haben wir das 17. Mal Babyschwimmen. Lena kann mittlerweile tauchen ohne pusten und mit unter Wasser loslassen. Bald kommt das vom Beckenrand tauchen. :bravo:
    Also ich bin wirklich ganz begeistert!!
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. babyschwimmen wie läuft das ab

Die Seite wird geladen...