Wie krieg ich beim selbstkochen die richtige Konsistenz mit Stückchen?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Tigerentchen2110, 8. Juni 2011.

  1. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.851
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hi!

    Mein Kleiner Isst ja total gern Stückchen also so die 8-Monats-Gläschen halt, hat auch schonmal ne ganze Reiswaffel gefuttert und nun hat er eeendlich seinen ersten (halben) Zahn (wo ich mir sicher bin weil vorne). Ich koch ja selbst aber irgendwie klappt das bei mir nur ganz fein püriert, ich hab son Pürierstab von Braun mit 800 Watt. Der hat auch versch. Stufen, aber es klappt trotzdem überhaupt nicht wenn ich teilweise Stückchen drin haben möchte wird das total faserig das kriegt er dannaauch nicht runter.

    Hat jemand nen Tipp für mich, schniippelt ihr das Gemüse teilweise nur und tut es in den feinen Brei oder wie? Ich hab mir über Ebay jetzt son Quick Chef von Tupper gekauft weil mir jemand erzählt hat das ginge damit gut und werde das mal versuchen aber würd mich interessieren wie ihr das hinkriegt.


    LG Julia
     
  2. Yvonne

    Yvonne Geliebte(r)

    Registriert seit:
    13. November 2010
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Wie krieg ich beim selbstkochen die richtige Konsistenz mit Stückchen?

    also wir haben von avent den dampfgarer/mixer, der funktioniert gut. den gibts auch glaub ich nur als mixer.

    sobald er stücke gegessen hat, habe ich die kartoffeln zum beispiel nur grob aufgedrückt und das fleisch nicht püriert sondern nur in kleine stücke geschnitten. also aufdrücken und klein schneiden (je nachdem natürlich was es zu essen gab) hat bei ben immer gut funktioniert
     
  3. Vivi+Niklas

    Vivi+Niklas Löwenmama

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Im Westen
    AW: Wie krieg ich beim selbstkochen die richtige Konsistenz mit Stückchen?

    Ist doch eigentlich ganz einfach: ;-)

    Mit ner Gabel zerdrücken!
    Da kannst du super selber entscheiden wie "fein" es denn nun werden soll!

    Und wenn er Reiswaffeln futtert, dann kriegt er das locker hin!!! Für weichgekochtes brauchen sie doch meist nichtmal Zähne. Das zerdrücken sie mit der Zunge am Gaumen.

    LG
     
  4. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.851
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Wie krieg ich beim selbstkochen die richtige Konsistenz mit Stückchen?

    Hi!

    Hm ich hatte jetzt gedacht nur zerdrückt wär doch noch zu grob, (Ich mein auf Utes Seite gelesen zu haben das soll man erst ab dem 10 LM oder so machen, aber vielleicht sagt sie das weils eben viele erst etwas später können) aber es stimmt eigentlich, ich probiers einfach mal. Ja mit der Reiswaffel hab ich echt auch erstmal so geguckt :shock: ich war bisschen im HH beschäftigt, seh ihn zwar kauen und was davon in den Mund stopfen (hatte ihn natürlich im Auge wegen verschlucken) aber irgendwe wollte ich dann erst gucken wo er sie überall verteilt hätte :lol:. Komischerweise hat er am drauffolgenden Tag doch wieder nur dran geschnullt (hatte aber wohl auch nicht wirklich Hunger).

    Sagt mal wo kriegt man denn mehligkochende BIO-Kartoffeln? Mein Biokistenmann hat welche aber nur im 3-kg-Sack, und bisher hab ich überall auch bei zb teegut oder Bauern nur festkochende gefunden, oder gehen die dann wohl auch schon? Denn falls das klappt könnt ich an sich auch zumindest öfter täglich frisch kochen statt einfrieren aber wir haben keine gescheite Lagerungsmöglichkeit, dh die keimen oft relativ schnell.

    LG Julia
     
    #4 Tigerentchen2110, 8. Juni 2011
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2011
  5. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.728
    Zustimmungen:
    75
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Wie krieg ich beim selbstkochen die richtige Konsistenz mit Stückchen?

    Wir essen gar keine mehligkochenden ... insofern geht es sicher auch mit festkochende, meine Kinder haben noch nie was anderes bei uns bekommen. Und wir haben auch nur mit der Gabel zerdrückt. Fleisch ggf. püriert dann dazu oder ausm Gläschen.
     
  6. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.851
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Wie krieg ich beim selbstkochen die richtige Konsistenz mit Stückchen?

    Hi!

    Danke euch ich werds echt einfach mal testen.

    Sagt mal wie lang darf ich dann denn gekoxchte Kartioffeln im Kühlschrank aufheben? Weil jeden Tag eine oder 2 für ihn extra kochen is ja energietechnisch Käse, (oder macht ihr das?). Bei unserem DAmpfgarer funktioniert das irgendiwe nich mit alles gleichzeitig wegen der Garzeiten. Sorry ich hab grad irgendwie n Brett vorm Kopp, bin davon ausgegangen sich mit dem Thema zu befassen (ist ja dann schon fast vom Tisch mitessen) hätte noch Zeit.


    LG Julia
     
  7. Yvonne

    Yvonne Geliebte(r)

    Registriert seit:
    13. November 2010
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Wie krieg ich beim selbstkochen die richtige Konsistenz mit Stückchen?

    also was ich weiß soll man kartoffel überhaupt nicht aufheben und besonders nicht noch einmal wärmen.

    ich hab halt wirklich immer die kartoffel einzeln im dampfgarer gemacht oder einfach in einem kleinen topf gekocht.

    ich kenn das gut, man ist sich halt auch einfach unsicher, weil man nichts falsch machen möchte ;) kenn ich gut :)
     
  8. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.851
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Wie krieg ich beim selbstkochen die richtige Konsistenz mit Stückchen?

    Hi Ivonne!


    Oh das wusste ich garnicht, danke, warum denn das? Für uns selbst hab ich das schon oft gemacht... Sag mal dieser Mixer von Avent, kann der was was andere nicht können, also zb gröbere Stücke zb? Ich bin schon lang am überlegen son Stasndmixer zu kaufen (nicht nur wegen dem kleinen auch so, denn wir haben ne große Küchenmaschine aber die is voll unhandlich und wird seltzen benutzt, jetzt für Noah hab ich da nur mal Rind auf Vorrat püriert, das packt der Handmixer dann doch nicht.

    @All: Also das mit dem nur zerdrücken hat noch nicht so wirklich geklappt, Ich habs einfach mal mit TK-GEmüse probiert weil ich nix frisches da hatte. Kartoffeln und zt auch den Broccoli (den und die Karotten hab ich dann noch recht kleingeschnippelt) hat er problemlos gekaut (Fleisch hab ich von dem Pürierten rein werd ich auch auf jeden Fall so machen, ich finde die Gläschen riechen schon wie Katzenfutter oder so ). aber ich hatte noch Möhren drin und die hat er nach ewigem kauen rausgeschoben und Broccoli lässt sich auch nicht wirklich zerdrücken, oder wie weich kocht ihr das? Sind dann nicht alle Vitamine platt?


    Ich hatte aber den Eindruck das ihm das kauen Spass macht und würde da echt gern ne Lösung finden. Ich glaub ich vwersuch mal das Gemüse vor dem kochen zu zerkleinern, mit dem Quick Chef geht das echt ganz gut, meint ihr das funtzt?



    LG Julia
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. quick chef babybrei

    ,
  2. babybrei quick chef

Die Seite wird geladen...