wie jedes jahr im herbst... Pseudokrupp....

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Lucie, 15. Oktober 2008.

  1. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.586
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    so, jetzt ists beim Großen auch wieder soweit... der erste Pseudokruppanfall für die saison naht...
    heut mittag noch Rotznase, jetzt schon kehliger bellender Husten und zäher Schleim, bin mal gespannt, was heut nacht noch so kommt.

    Fenster sind weit aufgerissen, Handtücher hängen überall, Aconitum hat er schon, bin mal gespannt, ob es ohne Cortison geht. Aber aller Erfahrung nach - wenn nicht heut nach dann morgen :(.
    kennt jemand noch was anderes ausser Aconitum, was man geben kann?

    lg
     
  2. Blümchen

    Blümchen Mama Biber

    Registriert seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    6.731
    Zustimmungen:
    67
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: wie jedes jahr im herbst... Pseudokrupp....

    Ohje, das ist ja auch meine Sorge, dass es hier irgendwann mal in die Pseudo- Krupp-Richtung geht...

    Ich hab keine hilfreichen Tipps für dich, wollte dir aber eine Umarmung da lassen :bussi: und dir wünschen, dass es falscher Alarm ist und die heutige und weiteren Nächte störungsfrei verlaufen.
    Ich denk an euch!
     
  3. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.586
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: wie jedes jahr im herbst... Pseudokrupp....

    heut nacht wird der Große wohl ruhig sein, ein Zäpfchen Rectodelt langt mal für ne Weile (sind 100 mg Cortison :) )...
    nun hat die Kleine leicht Temperatur und Rotznase dass alles zu spät ist und GG schwächelt auch schon... aber mama is gesund :)
    ich drück dich auch!
     
  4. Blümchen

    Blümchen Mama Biber

    Registriert seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    6.731
    Zustimmungen:
    67
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: wie jedes jahr im herbst... Pseudokrupp....

    Ohhhhja, Rectodelt 100 haben wir hier auch liegen...

    Gute Besserung deinen Patienten- und viel Durchhaltevermögen für dein Immunsystem :bussi:!
     
  5. UNO

    UNO

    AW: wie jedes jahr im herbst... Pseudokrupp....

    Hallo:winke:,

    mein Sohn ist 8 er hatte mit einem Jahr das erste Mal eine Pseudogruppanfall... dann kam Kinderasthma mit Neurodermitis und alle möglichen Allergien dazu.
    Ich habe nun einen Rauch und Tierfreien Haushalt weil Allergieen auch dazu kamen, die bellenden Hustenanfälle wurden besser jedoch das nasskalte Wetter da kommt es ab zu mal wieder vor das er Atemnot bekommt... wir haben vom Arzt einen Diskus bekommen Flutide Junior, als Notfallspray Salbuhexal und wenn es ganz schlimm kommt bevor er noch zu pfeifen anfängt bei der Atmung Rectodeltzäpfchen.
    Fenster auf und heisser Dampf im Bad und so das hilft bei meinem Sohn nicht, leider.

    mfG UNO
     
  6. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.586
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: wie jedes jahr im herbst... Pseudokrupp....

    hallo - und herzlich willkommen erstmal :winke:

    die Medis, die Du aufschreibst, scheinen mir eher Asthma- denn Pseudokruppmedikamente zu sein.
    Manchmal ist es auch schwer, beides voneinander zu unterscheiden. Typisch für Pseudokrupp ist der bellende husten, mein Großer äussert dann auch immer das Gefühl, einen ganz zähen Schleim im Hals zu haben, den er nicht abhusten kann.

    Bei Asthma helfen die "Luftbefeuchtungs"-sachen nicht, da geht es um verkrampfte Bronchien. Gut, dass ihr dafür Notfallmedis im Haus habt. Ansonsten hilft bei einem Asthmaanfall auch - vor allem Ruhe bewahren, Kind aufrecht hinsetzen und mit ihm gemeinsam mit Lippenbremse atmen.

    Von Asthma kann ich ein Lied singen, meine Schwester leidet seit über 40 jahren dran. Wir haben alle ein be* Bronchialsystem und sind alle Allergiker:umfall:.
    Wie es scheint, hat unser Großer die Veranlagung zu einem hyperreagiblen anfälligen Atemsystem geerbt, deshalb bin ich auch immer sehr vorsichtig und achte extrem drauf, dass seine Atemwegserkrankungen sofort adäquat therapiert werden, ich lasse ihn auch bei kleineren Infekten sofort mit Kochsalz inhalieren. Damit kann man vieles abfangen.
     
  7. Krawumbuli

    Krawumbuli Mama Liebenswert

    Registriert seit:
    21. Juni 2003
    Beiträge:
    7.038
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    tief im Süden
    AW: wie jedes jahr im herbst... Pseudokrupp....

    Wir sind bisher für diesen Herbst noch verschont geblieben.
    Aconitum hilft uns meistens auch ohne Zäpfchen klarzukommen.

    Sowas braucht doch eigentlich kein Mensch, oder??

    Gute Besserungswünsche für euch alle :troest:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...