Wie ist es richtig? Zufüttern: Vormittagsmahlzeit und Stillen nachts

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Silvi-countrybaby, 3. April 2005.

  1. Hallo an alle in diesem Forum,

    schon oft habe ich auf der Seite babyernaehrung.de gelesen und durch einen Link bin ich heute das erste mal hier im Forum gelandet.

    Mein Sohn ist jetzt 7 1/2 Monate alt und inzwischen wird er nur noch abends (vor dem Schlafengehen), 1 x nachts und morgens (nach dem Aufwachen) gestillt. Damit wäre ich schon bei meiner ersten Frage. Schon oft habe ich gehört, dass die Nachtmahlzeit inzwischen weggelassen werden könnte. Sohnemann ist aber erst zufrieden, wenn er nachts seine Milch bekommt und das Stillen dauert auch noch etwa 20 Minuten.

    Nach dem Aufwachen (ca. 8 Uhr) wird er auch gestillt, er trinkt nicht viel, besteht aber darauf. Vormittags bekommt er etwas Obst (frisch mit 1 EL Reisflocken oder Gläschen).

    Jetzt habe ich auf der o.g. Website gelesen, dass eigentlich keine Vormittagsmahlzeit in dieser Form vorgesehen ist, sondern nur morgens Milch, mittags Gemüse-(Fleisch)-brei, nachmittags Obst-Getreide Brei und abends Milchbrei.

    Wie mache ich es nun vormittags richtig? Sohnemann hat Hunger und morgens Stillen reicht ihm bis zum Mittagessen nicht.

    Und was ist mit unseren 3 Stillmahlzeiten abends, nachts und morgens? Ist das zu viel?

    Für Tips wäre ich sehr dankbar!

    Liebe Grüße
    Silvia
     
  2. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo silvia und willkommen,

    pauschal kann man nicht sagen, ob babys mit 7,5 monaten die nachtmahlzeiten noch brauchen oder nicht, denn das ist in erster linie davon abhängig, wie der speiseplan tagsüber aussieht und die gewichtsentwicklung.

    obst plus ein esslöffel resiflocken stellt auf jeden fall keine bedarfsgerechte mahlzeit dar. von obst als löffeleinstieg raten wir auch eher ab. wenn er nach dem stillen morgens noch hunger hast, kannst du ihm auch einen milch-getreide-brei anbieten
    http://www.babyernaehrung.de/obst.htm
    http://www.babyernaehrung.de/milch_getreide.htm

    es wäre prima, wenn du uns die gewichtsentwicklung deines sohnes aufschreiben könntest.... danach lässt es sich auch besser individuell weiterhelfen.

    liebe grüße
    kim
     
  3. Hallo Kim,

    schon mal lieben Dank für die Antwort.

    Gerne schreibe ich noch etwas genauer:

    Gewichtsentwicklung:
    Geburt (12.08.04): 3040 g, 51 cm
    U3 (10.09.04): 4020 g, 55 cm
    U4 (19.11.04): 7300 g, 63 cm
    U5 (03.02.05): 9370 g, 71 cm

    Der "Kleine" ist also ein großes und schweres Baby...

    Bis zur U5 habe ich voll gestillt.

    Ab 5,5 Monate habe ich die Mittagsmahlzeit ersetzt (Gemüse-Brei, später Gemüse-Fleisch-Brei)

    Ab 6 Mon. kam der Milch-Abendbrei dazu: Getreideflocken + inzwischen 6 Löffel Aptamil mit 180 ml Wasser. Mengenmäßig müßte das reichen, da die letzten paar Löffel schon sehr langsam gegessen werden.

    Inzwischen gibt es seit ca. 4 Wochen nachmittags Obst-Getreide Brei.

    Vormittags gab es bisher nur Obst mit etwas Reisflocken + 1 TL Rapsöl (hatte ich im Ursprungsposting vergessen zu erwähnen), da mir mal jemand gesagt hat, wenn das Kind sowieso eher schwer ist, reicht vormittags "etwas Obst z.B. ein geriebener Apfel".

    Ich hatte mich etwas nach dem Hipp Ernährungsplan in einer Broschüre gerichtet, wo für morgens Milchmahlzeit und vormittags Obst-Getreide oder Babykeks / Zwieback draufsteht.

    Mein Sohn trinkt morgens nicht lange und wahrscheinlich auch nicht viel, deshalb hat er gegen 9 Uhr schon Hunger. Am Milchmangel beim Stillen liegt es meiner Meinung nach nicht.

    Da er eben ein schweres (und großes) Kind ist, bin ich sehr vorsichtig und habe bisher auch keine Milch oder Milchbrei zugefüttert, außer beim Abendmilchbrei.

    Ich hoffe, ich konnte alles einigermaßen so schildern, dass es verständlich ist und würde mich über weitere Anregungen freuen.

    Vielen Dank und liebe Grüße

    Silvia
    mit *Henry Thomas*
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Silvia,

    ja er ist ein kräftiges Baby und hat einen entsprechenden Grundumsatz :prima:

    Die morgendliche Zwischenmahlzeit kannst du gerne nach diesem Rezept machen:
    100 g Obstmus
    10 g Flocken (ca. 3 Esslöffel)
    kein Fett!

    Später wird es durch Brot mit Butter und Tee ersetzt.

    Nach meiner Erfahrung Stillen große Kinder noch recht lange in der Nacht. Einfach um auf ihre Kalorien zu kommen. Ich kenne das gut :wink:

    Der Speiseplan ist prima. Auch das dreimalige Stillen!

    Grüßle Ute
     
  5. Hallo Ute,

    vielen vielen Dank für die Antwort! Jetzt fühle ich mich schon viel besser, wenn ich weiß, wie ich es bei Henry Thomas ganz richtig mache.

    Die Seite babyernaehrung.de hat mir übrigens schon in vielen Fragen weitergeholfen und ich empfehle sie sehr gerne und oft weiter.

    Ganz liebe Grüße

    Silvia
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...