Wie ist das mit den Mengen?

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von bea31, 4. Februar 2004.

  1. Hallo :winke:

    ich habe mir bei Babyernährung vieles durchgelesen, möchte aber doch kurz wissen, ob ich es richtig verstanden habe. Meine Zwillinge werden ja bald 1 Jahr. Zur Zeit essen sie ungefähr nach vorgegebenem Ernährungsplan. Am Nachmittag mache ich nicht immer OGB-Brei, sondern sie bekommen auch mal nur Alete Früchten mit einem Zwieback hinterher, den sie aber nicht richtig aufessen, sondern eher nur dranrumlutschen. Nun meine Fragen:

    Ist es wichtig das die Kinder noch 200 g OGB bekommen. Auf Ute´s Seiten steht die Mahlzeit sollte sich am besten nicht 1 Stunde hinziehen, denn es sollte nur eine Zwischenmahlzeit sein. Würden auch 100g plus am Zwieback lutschen reichen? Oder sollte ich versuchen,das sie dann 1 Scheibe Brot essen?

    Abends bekommen die beiden immer Milchbrei ca. 190-230g. Wenn sie jetzt Brot bekämen würde nur 1 Scheibe Brot und 150ml Milch (Milumil1) ausreichen? (Kommt mir so wenig vor).

    Die beiden trinken ja noch Milumil 1. Ist das von der Zusammensetzung Vitamine etc. auch über das 1. Lebensjahr hinaus ausreichend?

    Für eure Anregungen wäre ich dankbar. Liebe Grüsse
    Bea :blume:
     
  2. Hallo Bea,

    also ich kann Dir jetzt sicher keine ernährungsfachmännische Antwort geben, aber zumindest aus kleiner Erfahrung heraus:

    Die Essensmengen, die Du Dir da vorstellst, hören sich für mich ganz gut an. Du wirst eh immer mehr merken, daß es mal Phasen gibt, wo z.B. abends 1 Brot viel zu viel ist (außer zum Spielen :-D ), dann wieder ein zweites locker reingeht.

    Ich gebe Tom nachmittags auch schon länger keinen klassischen OGB mehr sondern mal so ein Aletetöpfchen plus Zwieback, Keks oder Brot oder Dinkelstange, mal einen Teller kleingeschnittenes Obst mit Zwieback oder Co. Mal isst er nur das eine, mal beides, mal keins von beidem (dann will er Papis Käsebrot....).
    Mir ist wichtig, daß er auf jeden Fall Obst in irgendeiner Form isst, wenn das nachmittags nicht klappt, bekommt er abends zum Brot noch ein Stück Banane o.ä. Aber letztendlich bestimmt er, was er wieviel isst.

    Viel Spaß beim Umstellen,

    Gabi
     
  3. Kann mich nur meiner Vorschreiberin anschließen, wenn du anfängst, dir um die Quantität Gedanken zu machen, fängst du an zu verlieren.
    (Eltern von Schlechtessern wissen, was ich meine)

    Happy weekend

    Jan
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Bea,

    solange sie dir den Abendbrei in den beschriebenen Mengen problemlos essen bleibe unbedingt dabei. Bequemer und sättigender geht es abends nicht.l

    Das Brot kannst du nachmittags geben und etwas Obstmus dazu. Getreide und Obst halt :-D

    www.babyernaehrung.de/kleinkind_kost.htm

    :koch: Ute wünscht guten Hunger
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...