Wie ist das in euren Spielkreisen mit Essen/Naschen?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Annette, 10. November 2006.

  1. Annette

    Annette Die Nette

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    7.502
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallöchen,
    wir haben grad ein Problemchen im Spielkreis, das eigentlich keines ist, aber eines daraus gemacht wird.
    Seit ich im Spielkreis bin ist es so, dass wir Singen und die Kinder dann spielen lassen, ab und zu mal versuchen, ein wenig "Programm" zu machen, was eh nie sooo gut klappt. Aber das nur nebenbei. Auf jeden Fall ist es bei uns so, dass es einige Mütter gibt, die ihren Kindern immer Reiswaffeln, Äpfel, Kekse, Brezeln usw. geben. Ist auch nicht das Problem, meines zumindest nicht. Ellen will zwar dann auch was zu essen, aber ich hab mich angepasst und bring immer ein Schüsselchen Apfelschnitze mit.

    Nun kommt seit 2 Wochen eine neue Mama in den Spielkreis, die grad alle einzeln anspricht und aufhetzt. Sie findet das unhygienisch, wenn die Kinder essen und gleichzeitig an Spielzeug langen, welches nachher ein anderes Kind wieder in der Hand hat oder gar in Mund schiebt. Wie wird das bei euch gehändelt?
    Wird in euren Spielkreisen auch nebenher gegessen?
    Ich selbst achte zu Hause schon auf Ellens Ernährung und dass sie nicht zu viel nebenher isst, aber da gehts einfach nicht, weil die anderen Essen. Und bevor sie rumbettelt, was ich nicht leiden kann . . .

    Wäre nett, wenn ihr mir mal so kurz berichtet, wir sind nämlich am Überlegen, ob wir grundlegend was ändern müssen oder ob wir einfach so weitermachen.

    Diese neue Mami hat einen Jungen von knapp 8 Monaten. Der belibt auch noch brav bei ihr, sie bemängelt nämlich auch, dass wir unsere Kinder nicht im Griff hätten, weil die einfach viel rumsaussen und nicht "brav und ordentlich" mitsingen. Naja, dann singen halt wir Mamas! :)

    Danke schon mal für eure Antworten,
    Grüßle
    Annette
     
  2. AW: Wie ist das in euren Spielkreisen mit Essen/Naschen?

    Ja, bei uns wird nebenher gegessen. Wir treffen uns nachmittags, meist so von 3-5/6, da bekommt Nina auch Zuhause immer mal Obst oder Kekse.
    Unhygienisch finde ich das nicht :???: Matschen eure Kinder denn so extrem damit? Bei uns wird eigentlich einfach gegessen, da fällt mal ein Krümel runter oder jemand legt seine Banane ab, aber das sehen wir dann schon.

    Ach ja, wir haben eine absolut ungezogene Bande :hahaha: Von den 7 Kindern bleibt keins bei Mama. Wir kennen uns schon, seit die Kinder 3 Monate alt sind und sie fühlen sich alle überall Zuhause ;-)
     
  3. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wie ist das in euren Spielkreisen mit Essen/Naschen?

    Hallo,

    was das Essen angeht, wars in beiden Gruppen in denen ich bisher war so geregelt, dass gemeinsam am Kindertisch eine Pause gemacht wurde, in der geknabbert werden konnte.
    Da in der Regel nachmittags eh eine kleine Zwischenmahlzeit sinnvoll ist, völlig okay.
    Was den zweiten Punkt angeht, "Kinder nicht im Griff".
    Ich geh mit meinen Kindern nicht zur Spielgruppe, um ihnen "Leistungen" abzuverlangen.
    Und die Erzieherinnen haben das bisher auch immer betont: Die Kinder müssen nicht!

    Ich würd einfach mal anregen, sich zusammenzusetzen und das gemeinsam zu besprechen.

    Lieben Gruß
    Kim
     
  4. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    AW: Wie ist das in euren Spielkreisen mit Essen/Naschen?

    Hallo,
    ein Hygiene-Problem hätte ich nur wegen des Essens sicher nicht - da finde ich es schlimmer, wenn Kinder mit nicht auskuriertem Magen-Darm-Virus in die Spielgruppe oder den Kiga kommen! Aber wenn so viele Kinder aus der Gruppe zwischendurch was zu essen brauchen, dann könntet Ihr ja wirklich überlegen, ob ihr nicht eine gemeinsame Essenspause am Tisch macht! Vielleicht noch mit einem netten kurzen Tischspruch... Dann braucht keiner hungrig zu bleiben, aber Ihr habt auch nicht überall die Krümel rumfliegen.

    Und von wegen "mitmachen": Ihr seid in einer Kleinkind-Spielgruppe und nicht in einer Militär-Akademie! Wichtig ist doch v.a., daß die Kinder Kontakt zu anderen Kindern haben, gemeinsam rumtoben und spielen können, und wenn das eine oder andere noch nicht mitsingen mag, so what? Ist doch nicht schlimm! Wenn die neue Mutter so ein Problem damit hat, dann würde ich ihr ernsthaft raten, sich eine Gruppe mit offizieller Leitung und fest strukturiertem Ablauf zu suchen, die von der Altersstruktur der Kinder auch etwas homogener ist. Da hat sie dann vermutlich mehr davon, als von Euch "unorganisiertem Haufen"! ;-)

    Besprecht das doch beim nächsten Treffen mal in der großen Runde, das ist auf jeden Fall geschickter, als wenn diese eine Mutter ständig die anderen Mütter einzeln anspricht und damit Unfrieden stiftet. Dann versucht Ihr, gemeinsam eine Lösung zu finden, und wenn die Mehrheit mit dem bisherigen Ablauf zufrieden ist, dann muß sich die neue Mutter entweder anpassen - oder eben wieder gehen!

    Das ist meine Meinung; ich habe mir ja damals auch verschiedene Gruppen angeschaut und bin dann dort geblieben, wo es mir am besten gefallen hat!

    LG, Bella :blume:
     
  5. angel123_4

    angel123_4 Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. September 2004
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    NRW/Raum Düsseldorf
    AW: Wie ist das in euren Spielkreisen mit Essen/Naschen?

    Ich war/bin mit meinen Kids in je 2 Spielgruppen.
    Und da wurde IMMER nach der hälfte der Zeit ein kleines gemeinsames Frühstück für die Kids gemacht.In beiden Gruppen kenne ich das und höre es auch immer von anderen Gruppen,das da gefrühstückt wird.
    Die Kids sitzen dann am Kindertisch und essen,aber eben nur dann und nicht ständig während des spielens.Muß ja auch nicht unbedingt sein.
    Was den anderen Punkt wegen"nicht im Griff" haben,was erwartet diese Mutter den von einer Spielgruppe in der Altersklasse????Finde ich furchtbar so eine Einstellung,den die Kids sind doch in der Gruppe um zu SPIELEN und Spass zu haben und nicht um gedrillt zu werden,oder?Mir tut da echt der Junge leid,wenn er mit 8 Monaten!!!!!!!! bereits schon so gedrillt bei Mutter sitzen bleibt,denn DAS ist nicht normal!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Mein Gott,das sind Kinder und keine Marionetten.
    Würde ich der auch genau so sagen,falls ich involviert wäre.
    LG
    Heike
     
  6. wippi

    wippi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    17. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.748
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Dortmund
    Homepage:
    AW: Wie ist das in euren Spielkreisen mit Essen/Naschen?

    Bei uns wird auch gegessen. Meistens ist ja das, was die ande mama mithat interessanter als was man selbst hat und somit gehen die Kinder bei uns zu der Frau,deren Päckel ihnen am besten gefällt und holt sich was ab. Es wird also fleißig getauscht. Da bei uns die tische 3 Meter Abstand zum Spielteppich haben bleiben die Krümel meistens auf oder unterm Tisch.
    Auch wenn Kilian zu Hause nicht so viel zwischedurch bekommt, finde ich es in einer Spielgruppe vollkommen ok.
    Essen hat ja auch etwas mit Geselligkeit zu tun und so lernen sich alle auch noch ein Stück darüber kennen.
    Was die Hygiene betrifft achtet jede Mama auf ihr eigenes Kind, wobei, wenn ein Kind grad in der Nase bohrt und dann in unser Lunchpaket greifen will, verhindere ich das auch und gebe dem Kind selbst was. meistens ist die entsprechende Mama zur Stelle , um schnell Hände zu waschen.

    Alles also völlig normal.... vielleicht solltet ihr der neuen Mama mal erklären, wie es in Spielgruppen zu geht.

    Achso , und bei und kann jeder , aber keiner MUSS etwas mitmachen.
     
  7. A

    A Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    2.803
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in Ba-Wü
    AW: Wie ist das in euren Spielkreisen mit Essen/Naschen?

    In der Krabbelgruppe haben wir eine kleine Pause fürs Essen und Trinken gemacht.
    Wenn ein Kind noch nebenbei essen wollte, war das auch kein Problem.
    Als Felix mit anderen Kindern zusammenkam hatte ich auch ständig ein komisches Gefühl wenn er die angesabberten Sachen in die Hand nahm.
    Mein Kinderarzt meinte aber das dadurch das Immunsystem eine Übung hat und sich so besser entwickelt. Besser etwas Gesabber der anderen Kinder als Allergien.
    Was natürlich nicht richtige Krankheiten betrifft, da sollten die Kinder zu Hause bleiben.
     
  8. Annette

    Annette Die Nette

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    7.502
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Wie ist das in euren Spielkreisen mit Essen/Naschen?

    Danke, euer Schreiben tut mir richtig gut!
    Wir haben freitags von 10 bis 11.30 Uhr Spielkreis, also nicht wirklich lange, um noch Pausen usw. mit einzuplanen. Und die Kinder rennen nunmal gerne rum. Vor allem reizt da ja ein Kind das andere.

    Ja, so ist es bei uns auch. Und wenn halt ein Kind zwischendurch was isst dann wollen plötzlich alle. Hat mich persönlich nie wirklich gestört.
    Die neue Mama fühlt sich vermutlich gestört, weil ihr Sohn eben noch nix nebenher zu knabbern bekommt (der hat blöderweise eh mit Übergewicht zu kämpfen - vielleicht ist es ihr deshalb unrecht). Und er ist auch noch nicht so beweglich, er bleibt natürlich brav bei Mama. Aber er ist auch momentan der Jüngste, die nächsten Kinder sind ca. 16 - 18 Monate alt bis zu fast 3 Jahren.

    Alle Mamas waren bisher GsD so vernünftig, bei Krankheiten zu Hause zu bleiben, daher macht mir das auch nix aus. Und wenn man mal nicht aufpasst, dann trinken die Kinder auch mal schnell aus einer anderen Trinkflasche.

    Danke, dass ihr auch so denkt. Wir haben uns nämlich heute morgen überlegt, ob wir wirklich sooooo unverantwortlich sind. Und ich bin auch der Meinung, wenn es ihr nicht passt soll sie nicht in einen privaten Spielkreis gehen, sondern zu etwas organisiertem.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...