Wie hoch darf ich max. Ranitidin dosieren?

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von Gaby, 24. Juli 2008.

  1. Gaby

    Gaby Süße Schnecke

    Registriert seit:
    5. Juli 2002
    Beiträge:
    3.686
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo,

    wegen einem Reflux nehme ich seit langem Ranitidin. Zwischenzeitlich immer wieder mal Omeprazol womit es mir auch wirklich richtig gut ging, die Beschwerden waren völlig weg.
    Da mein Doc von Dauerdosierung mit Omeprazol nichts hält (obwohl das durchaus üblich ist) nehme ich also wieder Ranitidin und massenweise Maaloxan.
    Das doofe ist nur wenn ich die Omeprazol dann nach 4 Wochen wieder weglasse sind die Beschwerden wieder ganz schlimm und es dauert ewig bis ich die mit Ranitidin und Maaloxan wieder im Griff habe.
    Ich hab schon die Ernährung umgestellt ich rauche nicht mehr und trinke keinen Kaffee mehr. Ich esse so viele Dinge nicht mehr, manchmal macht es keinen Spass mehr. Ins Restaurant gehen geht gar nicht.

    Tja nun bin ich bei 300mg Ranitidin und es reicht einfach nicht. Kann ich auf 600g hochgehen? Der gute Doc will mir Omeprazol nicht verschreiben ich soll weiter Ranitidin nehmen. Aber es hilft nicht!!

    Magenspiegelung, Ultraschall, alles schon mehrfach hinter mir, damit ist alles in Ordung. Ich habe halt eine kleine Gleithernie und den Reflux. Komischerweise habe ich keinerlei Sodbrennen. Nur diesen abartigen Druck auf der Brust der mir das Atmen so schwer macht und das ständige Aufstossen und Magenschmerzen.:bruddel:
     
  2. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    AW: Wie hoch darf ich max. Ranitidin dosieren?

    Gaby, dann wechsel doch den Arzt!

    Joachim hat ja auch so wahnsinnig Reflux-Probleme und nimmt auch schon seit Jahren Omeprazol. Die gibbet ja auch in diversen "Stärken" und wenn es dir doch hilft, dann lass doch den Arzt reden und such dir einen anderen.

    Ein Mittel immer weiter zu erhöhen, das nix mehr bringt, ist doch auch nicht Sinn der Sache!


    :tröst:

    Rosi
     
  3. KaJul

    KaJul Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. August 2005
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wie hoch darf ich max. Ranitidin dosieren?

    ohne Rücksprache mit dem Arzt würd ich nicht alleine höher dosieren. Es gibt schon Dosierungen mit 900mg am Tag, aber nicht bei nem "einfachen" Reflux...

    :winke:
     
  4. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    AW: Wie hoch darf ich max. Ranitidin dosieren?

    Joachim meinte gerade noch, dass du auf alle Fälle ncoh eine andere Meinugn einholen solltest. Wenn durch Magenspiegelung usw. nichts erkennbar ist, und es mit diesen Tabletten nicht besser wird, dann ist wohl der Wirkstoff verkehrt.

    Du solltest dann auch darauf achten, dass du das ganze nicht immer weiter hinausziehst und dann doch schlimmeres entsteht.

    So, und jetzt bin ich wirklich weg!


    :winke:

    Rosi
     
  5. Gaby

    Gaby Süße Schnecke

    Registriert seit:
    5. Juli 2002
    Beiträge:
    3.686
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Wuppertal
    AW: Wie hoch darf ich max. Ranitidin dosieren?

    Hallo,

    na dann werde ich beim Doc wohl noch mal auflaufen und mich so schnell nicht abwimmeln lassen. Mit den Omeprazol geht es mir nämlich wirklich gut und ich habe gar keine Beschwerden.
    Jedesmal wenn ich sie dann absetzte ist es wieder total schlimm, als wenn die ganze Säure mit aller Macht zurückkäme. Und ich brauche wirklich Wochen bis ich das wieder in den Griff kriege. Das Ranitidin wirkt bei mir wie Smarties, vor allem die Unmengen die ich noch zusätzlich an Maaloxan nehmen muss um über den Tag zu kommen.
    Ich will einfach mal wieder alles essen können. :(
     
  6. Babuu

    Babuu Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. September 2004
    Beiträge:
    7.930
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    *Ba-Wü*
    Homepage:
    AW: Wie hoch darf ich max. Ranitidin dosieren?

    Huhuuuuu Gabi,

    zur Dosierung kann ich dir leider nichts berichten...aber meine Hausärztin ist auch gegen eine längere Behandlung mit Omeprazol....warum weiß ich leider nicht....
     
  7. Gaby

    Gaby Süße Schnecke

    Registriert seit:
    5. Juli 2002
    Beiträge:
    3.686
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Wuppertal
    AW: Wie hoch darf ich max. Ranitidin dosieren?

    @Babuu,

    mein Doc sagt das man Omeprazol eben nicht als Langzeitmedikament nehmen sollte. Ich kenne aber viele die das schon Jahrelang einnehmen.

    Seit einiger Zeit ist der Doc auf dem Homöopathie-Trip, er hat mir schon Basen-Pulver mitgegeben um den Körper zu entsäuern und ich habe einiges an Geld für teure Infusionen bei ihm gelassen auch zum entsäuern. Gebracht hat es nix und wieder nix. Alles Geld für die Katz.
     
  8. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: Wie hoch darf ich max. Ranitidin dosieren?

    Gaby, ich habe ja ganz genau die gleichen Beschwerden (auch ohne Sodbrennen) und ich nehme jetzt schon seit Jahren Pariet (Rabeprazol-Natrium) - und zwar täglich ohne Pause.

    Mir ist manchmal auch nicht ganz wohl dabei, aber mein Doc sagt, er kenne genügend Leute, die das über Jahre nehmen und ich muss das wohl für immer nehmen ( :???: ) - jedenfalls meinte er, eine Dauermedikation wäre allemal besser als Speiseröhrenkrebs, der wohl bei mir irgendwann kommen würde (habe schon eine Vorstufe, mir fällt grad am frühen Morgen der Name nicht mehr ein - doch irgendwas mit Barret-Syndrom).

    Das hat mich dann doch "überzeugt" - mir geht es gut mit dem Medikament und ich hoffe jetzt mal, dass es keine Langzeitschäden gibt.

    Frag doch mal den Arzt, was er befürchtet, würde mich echt mal interessieren.

    Liebe Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. ranitidin wirkdauer

    ,
  2. wie lange ranitidin nehmen

    ,
  3. ranitidin und omeprazol zusammen

    ,
  4. ranitidin 300 reicht nicht was tun,
  5. höchstdosis ranitidin,
  6. ranitidin erfahrungen
Die Seite wird geladen...