wie halten eure 3,5jährigen den stift beim malen?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von LockenLilly, 5. Februar 2005.

  1. LockenLilly

    LockenLilly Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. August 2002
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Erlangen
    hallo,

    aus aktuellem anlass frag ich heut mal was.
    wie halten eure kleinen denn den stift beim malen?
    mit der faust, zwischen den fingern?
    lilly hält ihn immer (noch? :-? ) in der faust. jetzt frag ich mich antürlich ob das normal ist...? :verdutz:
    mir ist es letzte woche halt aufgefallen, da waren wir bei einem fast gleichaltrigen mädchen. die hat den stift ganz normal gehalten u. konnte auch spuer ausmalen! :prima:
    lilly malt eigentlich gern und viel! ab wann sollen kinder das denn können?

    liegrü, :winke:
     
  2. AW: wie halten eure 3,5jährigen den stift beim malen?

    Hallo

    Noémi hat ihren Stift bis kurz vor der Einschulung falsch gehalten. Wir mussten das sogar dann mit ihr Trainieren.

    Aurélie hingegen hält ihn jetzt schon richtig, und die Zwillinge waren glaube ich so um die 3 Jahre, aber so genau weiss ich das nicht mehr.

    Ich habe keine Ahnung, bis zu welchem Alter die Kinder den Stift richtig halten müssen, das sind jetzt nur die Beobachtungen an meinen Kinder :)

    Liebe Grüsse

    Rachel
     
  3. Susa

    Susa einfach nur langweilig...

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    13.769
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bei Bonn
    AW: wie halten eure 3,5jährigen den stift beim malen?

    Annika hält den Stift richtig, seit sie etwas 2 1/2 ist. Aber schöner malen kann sie deshalb nicht. Immer noch ziemlich viel Krickelkrackel und hin und wieder mal ein Kopffüßler.
     
  4. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: wie halten eure 3,5jährigen den stift beim malen?

    Tim hält den Stift "richtig" - sag mal, kann Lilly denn ausmalen, wenn sie den Stift in der Faust hält?

    Liebe Grüße
     
  5. barbara

    barbara feuerpferd

    Registriert seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    2.535
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien/österreich
    AW: wie halten eure 3,5jährigen den stift beim malen?

    sophie hat den stift von anfang an richtig gehalten, wie auch den löffel beim essen, was gar nicht immer so einfach war, aber sie wollte es um die burg nicht anders. bis vor einigen monaten, jetzt hält sie beides in der faust :-D

    lieben gruß
    barbara
     
  6. AW: wie halten eure 3,5jährigen den stift beim malen?

    Manuel macht beides - wie es ihm halt gerade gefällt. Und ausmalen tut er noch nicht. Er malt lieber frei.
    Mache mir da auch keine besonderen Gedanken darüber - weil ich aus Erfahrung schon weiß, dass bei Manuel viele Dinge "anders laufen als was normal ist" - und er es dann "zu seinem persönlich richtigen Zeitpunkt" dann aufeinmal macht.

    Lieben Gruß
    Christine
     
  7. LockenLilly

    LockenLilly Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. August 2002
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Erlangen
    AW: wie halten eure 3,5jährigen den stift beim malen?

    hallo,

    genau das ist bei lilly auch so! ist mir in vielen sahcen schon aufgefallen.

    @sonja, sie malt schon aus, aber halt noch nicht richtig genau :verdutz: . ich mach morgen mal ein foto.

    letztin hat sie ein bild von mír gemalt, man hat shcon erkennen können das das ein männchen sien soll. mit beinen, armen, brüsten :p , kopf, augen, mund, nase usw.
    aber halt mit der faust. :-?
    sie malt aber überwiegend so phantasiezeugs...
    ich hatte vorletzte woche elterngespräch im kiga, denen ist nichts negatives aufgefallen.

    liegrü, :winke:
     
  8. AW: wie halten eure 3,5jährigen den stift beim malen?

    Liebe Tanja,

    ich denke, wenn im Kindergarten nichts besonderes aufgefallen ist, dann ist es doch o.k.

    Manuel hat vor kurzem für mich ein Bild gemalt mit Wasserfarben.
    ICH habe nicht gewußt, was das alles ist - so habe ich ihn gefragt: Und was ist da jetzt alles gemalt?
    Seine Worte: Wolken, Berge, Wege, Strassen
    und das Bild hängt jetzt bei uns im Schlafzimmer. :)

    Ich denke, dass gerade beim Malen man den Kindern nicht zu viel "abverlangen" darf oder sich erwarten soll.

    Zum Beispiel hat mir unsere Kindergärtnerin gesagt, dass zum Beispiel Kinder so Zacken malen, wenn der Zahnwechsel im Gang ist.
    Und Strichmännchen zeichnen ganz sicher Kinder total verschieden.
    Ich finde, Deine Lilly hat eh ganz schön viele Einzelheiten gezeichnet - und toll, dass sie Phantasie hat (darum laufen viele Dinge ganz anders als man es sich als Erwachsener vorstellt oder wie es eine "Norm" vorgibt).

    Ist doch wichtig, dass sie dann in der Schule es richtig macht - und da hat sie ja noch genug Zeit, um sich zu "Perfektionieren in ihrem Stil".
    Und wenn Du ganz genau hinschaust - wirst Du Dinge entdecken, die Deine Lilly "schon ganz toll kann"!
    Ein Berg hat halt viele Wege bis zum Gipfelkreuz (wenn ich das mal so symbolisch sage).

    Hoffe, ich kann Dir ein bißchen was von Deinen Sorgen "wegblasen" mit meinem Feuerchen. :)

    Lieben Gruß
    Christine
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...