Wie gewöhnt man das "Polken" an den Fingern ab?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Schäfchen, 14. März 2005.

  1. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    71
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Himmel nochmal, mir fällt kein echtes Wort für unsere Problematik ein :-?

    Zur Geschichte: Ingo hat die Angewohnheit, wenn er nervös ist, an den Fingern rumzupolken. Die Haut rund um den Nagel sieht entsprechend mißhandelt danach aus.

    Nun, jetzt hat auch Ariane mit dieser Angewohnheit angefangen. Mit dem Resultat, dass sie zeitweise Stellen an den Fingern hat, die weh tun. Klar, da fehlt dann Haut, die sie abgerupft hat oder es blutet sogar.

    Kann man ihr das abgewöhnen? Wenn ja, wie? Bei Ingo ist Hopfen und Malz verloren, aber ein Mädel mit so ungepflegten mißhandelten Fingern?

    ratlose Grüße
    Andrea
     
  2. Stephanie

    Stephanie The one and only Mrs. Right

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    7.646
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    am 'fröhlichen Weinberg' ;o)
    Homepage:
    Denkst du denn dass sich Ariane dieses Verhalten nur abgeguckt hat oder dass sie damit Stress abbaut? Wenn sie es sich nur abgeguckt hat, könnte man ihr vielleicht erklären dass der Papa das zwar macht, aber dass es nicht schön ist und es sich schlimm entzünden kann was ihr dann weh tut. Und dann ablenken falls man sie dabei ertappt.

    Wenn es Stressabbau ist könnte ein Ausweichgegenstand helfen. Einen Ball zum kneten, ein Wutsäckchen, Sorgenpüppchen o. ä. Und eben ablenken, nicht schimpfen und nicht verbieten.

    Erfahrung hab ich damit noch keine. Aber vielleicht wäre es eine Idee?

    Liebe Grüsse,

    Steffi
     
  3. Jea

    Jea

    Also, mal davon ab, dass ich diese schreckliche Angewohnheit auch habe und das kombiniert mit vom gitarrespielen ramponierten Fingerkuppen echt teilweise Ausmasse annimmt -naja offtopic

    Ich würde auch erstmal beobachten, ob sie es macht, wenn sie sieht, das Ingo das macht oder ob sie es auch von sich aus macht und wenn ja, wann.

    Und ihr halt erklären, dass man das besser nicht machen sollte, eben weil es sich entzünden kann und manchmal echt arg wehtut.

    Lg,
    Jea
     
  4. Ach ja, das altbekannte Problem! Ich hab als Kind damit angefangen, und mach das auch heute noch. Und meine Tochter leider auch!! Eine Idee, wie man das abstellen kann, hab ich leider auch nicht. Das hilft dir jetzt nicht weiter, ich weiß, aber auch ich würde mich da über Tipps freuen ( meine Mutter hat es bei mir mit Senf und übelschmeckenden Tinkturen versucht, hat auch nicht geholfen :wuerg:).
    Für mich habe ich übrigens eine kleine Hilfe gefunden: Mehr schnullern, da sind die Finger beschäftigt :lol:
     
  5. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.725
    Zustimmungen:
    56
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ich mache das leider auch. Als Kind habe ich es immer gemacht. Ruhiges darauf aufmerksam machen, ohne dass es andere merken, hat geholfen. Vorwürfe haben in der Situation bei mir nur mehr Stress verursacht.

    In sehr stressigen Situationen mache ich es aber immer noch. So mußte mir beim Vordiplom in Anorganik der Prüfer ein Taschentuch für meinen blutenden Zeigefinger geben :oops: ....

    Hoffentlich hat hier irgendwer noch DEN Tipp :lichtan:

    Liebe Grüße
    Susala
     
  6. ich mach es leider auch und ich würds mir so gern abgewöhnen. wenn also jemand den ultimativen tipp hat...
    ich denke solange eltern die schlechten vorbilder sind, wird es schwierig, ihr etwas abzugewöhnen. aber vielleicht könnten die beiden ja gemeinsam versuchen, dagegen anzugehen. also daß ingo ihr erklärt, daß er das leider macht, aber auch lieber aufhören möchte, weil es weh tut und nicht schön aussieht. uind daß sie sich vielleicht gegenseitig drauf aufmerksam machen können. ich weiß jetzt nicht, wie weit ariane jetzt so vom verständnis her ist, kinder sind da ja so unterschiedlich. bei meinem großen wäre sowas in dem alter wohl vergebene liebesmüh gewesen. der kleine hätte es sicher schon verstanden und mich gerne drauf aufmerksam gemacht ;-).
    wobei ich finde, wenn DU ihr sagts, sie soll es nicht machen, dann auch dem papa.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...