wie gewöhne ich ihn an das frühstück in der kita?

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von mamagaz, 9. November 2003.

  1. hallo zusammen,

    tschuldigung, ich poste jetzt hier nochmal, im erfahrungs-forum scheint mein posting unterzugehen..

    ab dezember gehe ich wieder arbeiten und muß bereits um 8.30 "antreten" (nach einer stunde fahrtweg). das bedeutet für florian, daß er künftig auch schon früher in die kita gebracht werden wird und wohl auch dort frühstückt. bislang bekommt er morgens von mir die flasche (mulimil 2) und "geht" dann gegen 8.30 in die kita - künftig wird ihn wohl mein mann bringen, und die morgenflasche muß/soll wegfallen.

    wie gewöhne ich ihn am einfachsten an diese veränderung? er muß ja dann nüchtern aus dem haus... wie habt ihr das gemacht??

    und: die milch muß dann ja anderweitig ins kind : sicher gebe ich ihm dann abends kuhmilch, wa?!

    ich danke euch für einen erfahrungsbericht.

    liebe grüße
     
  2. Hallo Claudia,

    also ich würde nicht auf Kuhmilch umstellen, da Milumil immernoch hochwertiger ist als Kuhmilch. Die Milch kannst Du auch tagsüber/ abends aus der Tasse / Fläschchen geben.

    Aber warum willst Du die Morgenflasche streichen? Ist doch ne gute Grundlage und dann gibt es in der Kita 2. Frühstück. Sandra trinkt immer noch gerne morgens ihre Milch und frühstückt dann mit mir nochmal Marmelade-Brot.

    Ab davon kriegst Du auch mit Joghurt / Quark / Käse jede Menge Milch in Dein Kind und ist auch in der Kita problemlos zu konsumieren. Oder Du gibst Milupino-Trinkerle mit. Also der Kita-Besuch sollte doch den Milch-Konsum nicht beeinträchtigen. Oder mag Dein Kleiner solche Sachen nicht? Nie probiert?

    Gruss
    Petra
     
  3. liebe petra,

    danke für deine tipps. ich würde ja auch am liebsten bei der morgenflasche bleiben - eben aus den bekannten gründen bzgl. kuhmilch.

    es wird wohl nur leider ein zeitproblem: ich muss künftig schon so früh aus dem haus, damit ich pünktlich im büro bin und mein mann wird den kleinen dann in die kita bringen.

    jetzt ist es nur so, daß florian laaaange braucht, bis er seine flasche getrunken hat. und er will dabei immer von mir bespaßt werden. der herr sitzt dann auf seinem sessel und genießt mamas marionettenspiel :-? (naja, ich hampel dann mit seiner teddy-marionette ein bißchen vor ihm rum) usw.

    und diese spielchen macht mein mann sicher nicht mit, der muß ja auch los und sich vorher fertig machen. wir haben eben hier in berlin recht lange wege, v.a. wenn man so wie wir außerhalb wohnt. eine stunde einfache strecke ist da garnichts. da dachte ich eben, er frühstückt in der kita (wird er sowieso, wenn er das essen da sieht) und ich gewöhne ihm by the way die morgenflasche ab...

    will sie ihm aber auch nicht so einfach entziehen... vielleicht lassen wir es doch so weiterlaufen, wie du sagst und er frühstückt eben das 2.frühstück in der kita... bin unschlüssig...

    liebe grüße
     
  4. hallo claudia,

    ich würde ihm seine flasche wie gewöhnlich geben, aber ohne herumkaspern. hat er sie nicht zügiger getrunken, hat er pech gehabt und muss warten bis in der kita. wenn ihm die flasche wichtig ist, wird er schnell verstehen, dass ihm andere zeiten bevorstehen :-> ich würde ihm aber auch ohne kita-problem das essen/trinken mit kaspertheater abgewöhnen :???:

    grüsse,
    gabriela
     

  5. hast ja recht. :jaja: habe aber auch leicht übertrieben bei der beschreibung...

    liebe grüße
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...