Wie gewöhne ich ihm bloß das Schmeißen ab?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Nessie, 22. Juli 2004.

  1. Nessie

    Nessie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    5.108
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Sean schmeißt einfach alles...und nicht nur durch die Gegend, sondern auch mir an den Kopf :-?

    Ich sage ihm zwar, dass es wehtut und mache es auch deutlich, aber er scheint es nicht zu verstehen. Er lacht :???:

    Er schmeißt die Fernbedienungen, das Telefon und alles, was ihm sonst so in die Quere kommt, seinen Trinkbecher, Flasche...Bauklötze.

    Wie kann ich es ihm abgewöhnen? Er sieht uns doch auch nicht Gegenstände schmeißen.

    LG

    Nessie
     
  2. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Uiui, das kenn ich doch woher.... :eek:

    Ich hoffe, es kommen ein paar gute Tips, bei uns hat es nämlich noch nicht wirklich aufgehört - falls es also ein Phase ist, dauert sie laaaaange.. :-?

    *handreich*
     
  3. Nessie

    Nessie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    5.108
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38

    :(
     
  4. Hi Ihr

    Das hört von alleine wieder auf, ehrlich! Zumindest schmeissen meine 3 Grossen nichts mehr durch die Gegend :) , höchstens knallen sie mal eine Tür zu, wenn sie sauer sind :???:

    Aurélie ist mit dem Schmeissen auch Spezialistin. Ich stelle einfach weg, was zerbrechlich ist, und wenn sie mir was an den Kopf schmeisst, dann stelle ich sie entweder runter, oder ich laufe ein bisschen weg.

    Liebe Grüsse

    Rachel
     
  5. Stephanie

    Stephanie The one and only Mrs. Right

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    7.646
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    am 'fröhlichen Weinberg' ;o)
    Homepage:
    Hallo Nessie,

    Vivian macht das auch seit ein paar Wochen mit Vorliebe. Alles, aber auch wirklich alles wird erstmal durch die Gegend gepfeffert, aus dem Fenster geworfen, dem Hund an den Kopf geschmissen oder von der Wickelkommode bugsiert. Ich könnte quasi den ganzen Tag gebückt laufen, wieder aufrichten lohnt nicht :-D :heul:

    Aber wie man das abstellt weiss ich leider auch nicht. Ich rede und rede und irgendwann kommt auch mal was weg, d. h. das Spielzeug dass gerade besonders gerne rumgeworfen wird wird für eine Weile konfisziert.

    Halte durch, in 16 1/2 Jahren ist es sicher vorbei.. :weghier:

    Grinsende Grüsse

    Steffi
     
  6. Nessie

    Nessie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    5.108
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Auweia, das hört sich so nach Sean an..Sorry, aber ich bin froh, dass eure das auch machen. Scheint wirklich ne "Phase" zu sein..was für eine? Was wird denn da geübt? :-D

    Naja Schmeißen hör ich euch sagen..

    :p

    LG

    Nessie
     
  7. Hallo Nessie,

    das mag sich jetzt ungewöhnlich/überheblich anhören, aber bei uns hat folgendes geholfen: "selber wieder aufheben" 8O

    Meine Kleine hat ebenfalls alles was sie in die Finger bekam durch die Gegend gepfeffert, insbesondere den Wohnzimmertisch leergeräumt, auch wenn sie meist nur 2 Platzdeckchen erwischt hat, die Fernbedienung oder mal ne Zeitung. Irgendwann war der Punkt, ich glaub so ca. mit 18 Monaten, wo ich es ehrlich gesagt etwas überdrüssig war wenn sie mir grinsend zusah, wie ich auf dem Boden rumrobbte um das Zeug wieder einzusammeln :) :???:

    Ich fing dann damit an zu sagen: "komm, wir heben es gemeinsam wieder auf." Anfangs hab ich ihre Hand genommen, da sie noch gar nicht erlebt hat, wie es ist etwas auch wieder zurückzulegen :-D Später hat sie es dann auch alleine gemacht. Und es hat im großen und ganzen funktioniert 8O Natürlich geht es oft nur um eine "symbolische Geste" d.h. sie hebt ein Teil auf und ich dann die anderen fünf.
    Wenn sie im Kinderzimmer ihre Stofftiere rumwirft laß ich sie halt und wenn sie im Trotz irgendwas rumballert, warte ich ab bis sie sich beruhigt hat.

    Aber ich schaue dann, dass sie nicht Dinge auf mich oder andere Personen wirft. Meist kann ich es voraussehen und noch rechtzeitig "nein" sagen- "wirf es dahin" (wenn es nicht gerade eine Porzellantasse ist :???): Ich weiß, dass sie dies zum Wutablassen braucht- aber inzwischen akzeptiert sie meistens, dass es nicht gegen andere gehen soll. Zumindest derzeit.. jetzt ist sie 25 Monate alt- mal sehen was noch kommt :???:

    Viele haben zu mir gesagt: "was, das verlangst Du von Deinem Kind in dem Alter- das ist ja Dressur" oder "das brauch ich bei meinem eh nicht sagen, das hebt der niee auf".
    Ich kann nur sagen, dass es für uns ein guter Weg war und ob es wirklich von "alleine" aufhört?. Ich kenne auch gleichaltrige Kinder (meine ist jetzt 25 Monate alt), die volle Wasserflaschen durch die Wohnung ballern, die Mutter hebt es auf und so geht es noch 5x so weiter.
    Manchmal hab ich dann fast das Gefühl, dass das Kind unbewußt eine Grenze einfordert. Na ja, weitreichendes Thema..

    Viele Grüße und gute Nerven wünscht

    Petra
     
  8. UTE UE

    UTE UE Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.113
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Lüneburg
    Hallo

    wir hatten dieses Schmeißen auch und

    Ja

    es

    ist

    eine

    Phase.

    Aber wie lange sie geht, kann ich nicht sagen, ist wohl auch bei jedem Kind unterschiedlich.
    Was aber generell bei unerwünschtem Verhatlen der Kinder funktioniert:
    Nicht beachten (das Verhalten)
    Mit den ganz kleinen: Ablenkung.
    Mit den schon etwas verständigen Kind einmal darüber reden, daß nicht geschmissen wird und ihm sagen, wenn es wieder schmeißt, muß es eine Weile (30 Sekunden bis 2 Minuten, je nach Alter) ganz alleine auf einem Stuhl sitzen.
    Während dieser Zeit das Kind nicht anschauen, nicht mit ihm Reden, nichts zum Spielen.
    Nach der Ruhezeit darf das Kind wieder aufstehen und Spielen gehen.
    Damit nimmt man das Kind aus der Situaion heraus, gibt ihm aber keine Beachtung, die zu einer Negativbeachtung und damit immer wieder wiederholten Handlung führt.
    Ich hab versucht es ganz kurz darzustellen, ich hoffe, daß ich verstanden werde, sonst ruhig nachfragen.

    Positive Grüße sendet
    UTE
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. wie gewöhne ich meinem kind ab alles runter zu schmeißen

    ,
  2. kind 2 jahre wirft spielzeug

    ,
  3. 3 jähriges kind schmeißt alles rum

    ,
  4. kind 19 monate schmeisst alles,
  5. kleinkind schmeisst alles durch die gegend,
  6. spielsachen schmeißen
Die Seite wird geladen...