Wie geht Ihr mit der Vogelgrippe um?

Dieses Thema im Forum "Bittebitte mitmachen !" wurde erstellt von Frau Anschela, 14. Oktober 2005.

?

Lasst ihr wegen der Vogelgrippe gegen Grippe impfen?

  1. Ja, aber wir lassen uns sowieso immer impfen

    5 Stimme(n)
    18,5%
  2. Ja, wegen der Vogelgrippe ausnahmsweise

    1 Stimme(n)
    3,7%
  3. Nein, ich lasse nicht impfen

    12 Stimme(n)
    44,4%
  4. was anderes, siehe Posting

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Hab ich mir noch keine Gedanken gemacht

    2 Stimme(n)
    7,4%
  6. Hab mir zwar Gedanken gemacht aber keine Entscheidung gefällt

    7 Stimme(n)
    25,9%
  1. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Huhu,

    ich habe eben in der NGZ gelesen, dass empfohlen wird, Kleinkinder, ältere Menschen und Immunschwache gegen Grippe impfen zu lassen. Ich stehe der Grippeimpfung grundsätzlich eigentlich eher skeptisch gegenüber und habe mich noch nie dagegen impfen lassen, ebenso nicht den Rest der Familie.

    Nun denke ich drüber nach, komme aber nicht wirklich zu einem Ergebnis. Fragen, die ich mir stelle.

    - Ist es wirklich so dramatisch oder wird da wieder mal was hochgebauscht?
    - 60 verstorbene Menschen weltweit sind zwar tragisch um den Einzelnen, wenn ich das aber in Wahrscheinlichkeit umrechne, dass wir selbst erkranken, hm... eher gering. Aber bleibt das so?
    - Falls es wirklich zu einer Epedemie kommen würde, kann man dann nicht immer noch impfen oder ist es dann zu spät?
    - Wie hoch ist tatsächlich das Risiko, dass infizierte Zugvögel im Frühjahr von der Türkei nach NRW zurückkommen. Einerseits sagen die, die Vögel sterben binnen Tagen an der Grippe - andererseits kann ich mir nicht vorstellen, dass ein Zugvogel diese Strecke Türkei-NRW binnen Tagen zurücklegen kann. :???:

    Wie sind eure Gedankengänge zum Thema? Oder macht ihr euch gar keine Gedanken?

    Lieben Gruß
    Angela
     
  2. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich zitier mal aus einem anderen Posting was heraus, damit die Frage nicht noch aufkommt ;-)

    Die Frage war: Ob die Grippeschutzimpfung überhaupt gegen Vogelgrippe hilft:

    So, die Info aus der Presse:
    " nein, gegen die Vogelgrippe hilft die Impfung nicht. Aber die Gefahr die Vogelgrippe zu bekommen steigt um ein Vielfaches, wenn man sich einen "normalen" Menschen-Grippe-Virus eingefangen hat.

    :winke:
    Angela
     
  3. Angela, die Impfung gegen die Virusgrippe wird eigentlich jedes Jahr empfohlen. Diese Impfung hilft auch nicht gegen die Vogelgrippe, die ja ohnehin kaum auf den Menschen übertragbar ist. Übertragen wird sie dort, wo Mensch und Geflügel unter miesen hygienischen Bedingungen auf engem Raum zusammenleben.
    Die Gefahr ist, dass sich Menschen- und Vogelgrippe-Erreger vermischen und einen neuen, hochgefährlichen Typ bilden, gegen den es keinen Impfstoff gibt (mit der Produktion kann ja erst begonnen werden, wenn der Erreger bekannt ist). Das könnte dann eine Pandemie auslösen mit Millionen Toten weltweit.
    Von einer Grippeimpfung verspricht man sich nun, dass die Geimpften, die evtl. mit dem Vogelerreger in Kontakt kommen, wegen der Antikörper keinen Mischtypus entwickeln können.
    Was tatsächlich passieren kann, kann niemand vorhersagen und wie groß die Gefahr ist, auch nicht. Im Moment gehen von der Virusgrippe mehr Gefahren aus als von der Vogelgrippe, daher wie jedes Jahr die Impfempfehlung.
    Zur Zeit gibt es Engpässe beim Impfstoff, einmal wegen der Vogelhysterie (es lassen sich mehr Menschen impfen als sonst) und außerdem mussten die Behringwerke ganze Chargen Impfstoff wegen Verunreinigungen vom Markt ziehen. Kinderimpfstoff ist bei uns zZt. Mangelware, da trifft es sich gut, dass meine krank sind. In 2, 3 Wochen ist der Stau behoben, da werden wir dann hoffentlich endlich impfen können.
     
  4. Alley

    Alley Miss Ellie

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    9.144
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Angela,

    wir lassen uns sowieso jedes Jahr gegen die Grippe impfen (nicht Chris), aber jetzt nicht wegen der Vogelgrippe.

    Ist es denn überhaupt schon raus, ob es sich in der Türkei um die für Menschen gefährliche Vogelgrippe handelt?

    :winke:
     
  5. flonikki

    flonikki Habibi

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    5.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    eigentlich lasse ich mich nicht gegen grippe impfen. marcus hat das in den letzten jahren immer gemacht, und es ging ihm regelmäßig schlecht danach. das habe ich mir bisher immer erspart.

    in diesem jahr sieht's ja etwas anders aus: die vogelgrippe ist in europa angekommen, und die gefahr, dass sie mit der normalen influenza zu einer supergrippe wird, ist nicht unerheblich.

    ich bin noch ziemlich unentschlossen, was die impfung anbelangt. einerseits denke ich "warum sollte ausgerechnet ich erkranken?", auf der anderen seite aber auch "warum nicht gerade ich?".

    in diesem jahr rächt sich die natur ganz besonders an dem menschen, so empfinde ich es zumindest... der tsunami, die wirbelstürme (katrina und rita z.b.), die vogelgrippe,... was kommt noch alles?
     
  6. flonikki

    flonikki Habibi

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    5.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ja, das ist die gefährliche variante. in rumänien ist es hingegen noch unklar...
     
  7. Alley

    Alley Miss Ellie

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    9.144
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Danke Jenny! :)
     
  8. habe gestern nacht noch einen bericht dazu gesehen.


    es ist wohl recht unwahrscheinlich, dass die vogelgrippe menschen überhaupt krank macht. weil sie nicht auf ihn übergeht.

    ABER: sie könnte wohl mutieren (mit dem umweg über schweine etc..) und dann eine form ausbilden, die auf den menschen übergeht.

    und genau für diesen fall wäre es angeblich besser, wenn sich soviele menschen wie möglich grippeschutzimpfen lassen.

    ich bin immernoch am überlegen. habe letztens meine ki-ärztin gefragt. sie sagt, es wäre wichtig, dass eine breite bevölkerungsschicht geimpft ist, da so die verbreitung der viren eingeschränkt werden kann. dabei geht man immer von menschengruppen aus, die zusammen kommen. in usa impft man also die kids hauptsächlich, um die viren nicht in die familien zu tragen und so für die verbreitung zu sorgen.
    in europa ist es eher üblich, nicht die kids, sondern die eltern zu impfen.

    insofern werde ich das am wochenende mal mit meinem mann besprechen. also ob wir uns impfen lassen. irgendwo sehe ich da nämlich eine gesamtverantwortung von uns allen. ;-)

    bzgl. der vogelgrippe wurde davor gewarnt, in panik auszubrechen. es sei eher hysterie, was da so durch die presse geht. ähnlich wie bei SARS damals. man kann ja an sich was tun.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...