wie geht ihr mit dem EHEC-erreger um ?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von rabe socke, 26. Mai 2011.

  1. rabe socke

    rabe socke Familienmitglied

    Registriert seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    905
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    im süden ;-)
    macht ihr in eurem tägliche leben irgendwas andres ?
    ich bin grad extrem verunsichert.
    auf unsrer tageszeitung steht heut vorne ganz groß:
    "eltern sollen kindern kein rohes gemüse geben"
    na prima....
    was ist mit dem abendlichen salat, der rohkostplatte, den knabbermöhrchen für den kindi ?
    und was ist eigentlich mit erdbeeren ?
    darf man die jetzt auch nicht mehr essen ????

    :umfall:
     
  2. Krabbelkaefer

    Krabbelkaefer Hier riechts nach Abenteuer

    Registriert seit:
    5. Dezember 2002
    Beiträge:
    9.820
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Wiesbaden
    Homepage:
  3. rabe socke

    rabe socke Familienmitglied

    Registriert seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    905
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    im süden ;-)
  4. Britta

    Britta Nordsee Tieffluggeschwader

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    9.768
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der schönsten Stadt der Welt
    AW: wie geht ihr mit dem EHEC-erreger um ?

    hier auch so :jaja:

    Wenn wirs kriegen, kriegen wirs. Wenn nicht, dann nicht. Ganz einfach :-D

    Und die Gurken und Tomaten vom Aldi kommen ja eh aus Holland :ironie:
     
  5. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.588
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: wie geht ihr mit dem EHEC-erreger um ?

    :winke:

    1. ich bevorzuge Sachen die man schälen kann (alte Travellerregel: peel it, cook it or forget it....). D.h. wenn du die grundsätzliche Hygiene beachtest sind die Möhrchen doch prima die schälst du ab. Der Erreger ist ja durch Verschmutzung AUF dem Gemüse verbreitet worden, unter der Schale ist alles in Ordnung.
    Warum von Gurken abgeraten wird verstehe ich selber nicht. Ich schäle die eh immer weil die Schale gewachst ist.

    Salat nehm ich momentan nicht sofern ich ihn nicht hier beim Bauern aus dem Frühbeet bekomme und Erdbeeren pflück ich selber auf dem Acker. Von dem Bauern, wo ich schon seit Jahren pflücke...

    Und ansonsten kommt man doch prima mit Äpfeln und Bananen hin, das ist eh bei uns der Standard an Obst, alles andere ist zusätzliche Auswahl... momentan kann man sich da ja auch prima mit Melonen behelfen...

    Meiner Meinung nach sind andere Dinge viel viel schwieriger als grad das Essen hygienisch zuzubereiten und die Auswahl etwas einzuschränken..

    aber wie hält man Kinder davon ab laufend die Finger in den Mund zu stecken, bringt sie dazu, laufend Hände zu waschen usw.
    Ich muß ehrlich gestehen, so dicke Menschenansammlungen such ich jetzt auch nicht grad bewußt auf...

    die Übertragung von Mensch zu Mensch die ja auch diskutiert wird ist schwieriger einzudämmen find ich...

    wobei ich grundsätzlich auch nicht besonders Angst hab....
     
  6. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.066
    Zustimmungen:
    112
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: wie geht ihr mit dem EHEC-erreger um ?

    Hmpf, nö, es stimmt schon, daß es mehr und schlimmere Fälle gibt.

    AAABER: was kann man dagegen tun, sich anzustecken? Und da ist für mich klar: Gemüse gut waschen. Am besten schälen. Und: Gemüse, bei dem das schlecht geht, momentan mal weglassen - also Kopfsalat.
    Oder aus Gegenden kaufen, die "frei" sind, wie Holland. ;)

    Erdbeeren habe ich überhaupt kein Problem mit, die kann man gut waschen, die kommen direkt hier vom Feld, wir hatten hier noch keine EHEC-Fälle.

    Außerdem werde ich die meisten zu Marmelade kochen. :D

    Salat
     
  7. bribra

    bribra Gehört zum Inventar
    Gesperrt

    Registriert seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    nördlichste Stadt Italiens ;-)
    AW: wie geht ihr mit dem EHEC-erreger um ?

    Weitestgehend die Berichterstattung ignorieren und halt mal Salat meiden, gibt genug anderes Gemüse. Gab es gestern die Tomaten und die Pilze, die ich gekauft hatte, in der Bolognese und nicht als Rohkost wie sonst. Abgesehen davon sehe ich für mich die Gefahr viel größer bei Ansteckung durch andere, da ich ja in der Uni arbeite und zum Beispiel hier kein eigenes Klo hab aber bestimmt auch nicht anfange mit Desinfektionsmittel durch die Gegend zu rennen. Ich hab halt täglich so 125-150 Leute bei mir im Büro, vielleicht wird man da auch abgehärteter. Die haben bestimmt auch nicht alle die Finger gewaschen.

    Kindern würde ich nach wie vor Karotte geschält, Apfel und Birne und Melone mitgeben, oder Paprika und geschälte Gurken. Da ist ja kein Problem dabei. Erdbeeren waschen und gut is.

    Und zum Thema "aufgebauscht": Jeder Todesfall ist einer zu viel, klar ... aber es gibt Schlimmeres.

    Viele Grüße, Britta
     
  8. Britta

    Britta Nordsee Tieffluggeschwader

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    9.768
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der schönsten Stadt der Welt
    AW: wie geht ihr mit dem EHEC-erreger um ?

    auf jeden Fall ist jeder Tote einer zuviel. Aber wenn ich mir überlege, dass wir knapp 82 Mio. Einwohner haben, würde_ich_ bei 5 Toten noch nicht von einer Epidemie sprechen. Da sterben im Vergleich dazu sicherlich jedes Jahr mehr Menschen an den üblichen MDG oder Grippeerkrankungen :rose:

    Just my 2 cent :)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...