Wie gehe ich weiter vor...?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Sachsenlily, 27. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hallo!

    Mein Sohn ist jetzt 4 Monate alt und ein richtig propperes Kind. Er hat seit der Geburt gut zugelegt und ist auch schon sehr groß für sein Alter. (vor 2,5 Wochen zur U4 wog er 7340 g und war 64 cm groß). Mein Sohn ist allergiegefährdet, und daher habe ich von Geburt an Humana HA1 gefüttert. Im Moment bin ich dabei auf Humana HA 2 umzustellen, was r gut verträgt, und abends bekommt er auf Anraten meiner Kinderärztin schon seit fast 3 Woche Milchbrei (Humana HA Brei). Nun meine Frage: Mein Sohn (Tobias) hat bis vor kurzem noch 5 Mahlzeiten bekommen. Das heißt morgens 200 ml HA1, mittags 200 ml HA 2, nachmittags 200 ml HA2, abends HA Brei und dann zu später Stund gegen 23.30 uhr nochmal zwischn 150 unjd 200 ml HA1. Seit der Umstellung auf die Folgenahrung ist es inzwischen so das ihm anscheinend seit 3-4 tagen 4 Mahlzeiten ausreichen. Nach dem Brei abends hab ich ihn jetzt schon 2-3 mal in sein bett gelegt und r ist nach einiger zeit eingeschlafen und schläft auch durch. Kann das an der Folgemilch liegen? Ich bin damit eigentlich ganz zufrieden und hoffe es bleibt so, da ich angst habe meinen spatz sonst zu überfüttern. Aber meine eigentliche Frage ist nun: Ab wann ist es ratsam bei Tobias mit Mittagsbrei anzufangen, also mit Gemüsebrei oder so? Und wann sollte ich auch nachmittags Brei geben oder Obst. Vielleicht kann mir da einer weiterhelfen. Ich möchte Tobias nicht überfordern mit gleich zuviel Umstellung auf einmal, aber er isst auch sehr gern Brei und überhaupt schon sehr gut vom Löffel. Über Antworten bin ich sehr dankbar. Achja, und noch was. Ich füttere ja HA Nahrung und dementsprechen auch HA Brei. Ich habe den HA Brei bisher aber nur von Humanan gesehen, und den gibts auch nur in der einen Geschmacksrichtung. Wie lange muss ich meinem Sohn diesen Brei füttern, damit das HA überhaupt was bringt, oder kann ich ihm auch andre Milchbreie füttern? Ich hoffe das hat jetzt einer vertsanden. :). Wie gesagt, über Antworten bin sehr sehr dankbar.
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Susanne,

    HA-Nahrung mit HA-Brei als Beikost zu kombinieren ist absolut richtig. In den ersten 6 Monaten würde ich auch nichts anderes empfehlen. Alles so einfach wie möglich ohne großen Geschmack. Weitere Beikost also erst nach dem 6. MOnat einführen.

    Lies dazu hier: www.babyernaehrung.de/allergieprophylaxe.htm und www.babyernaehrung.de/beikost_i.htm.

    Ob 4 oder 5 MZ hängt vom Hunger des Kindes ab. Beides ist in Ordnung.
    Liebe Grüße

    Ute :winke:
     
  3. Hallo Ute!

    Danke für Deine schnelle Antwort. Du sagst nichts weiter mit Geschmack soll ich füttern bis zum 6. Monat. Hm....ich glaube dann habe ich schon einen Fehler gemacht. Ich hab Tobias schon 2 mal so einen Abendbrei aus dem Gläschen von Alete gefüttert. Ist eine weitere Fütterung mit Ha Brei nun sinnlos oder macht das nichts aus? Achja, und auf Anraten meiner KÄ hab ich Tobias schon als er 3 Monate war immer mal ein bischen Möhrensaft mit in ein Fläschen gemacht und seit 2 Wochen kriegt er auch abends zum Brei immer ein wenig Saft mit Wasser verdünnt zum trinken.Ist das dann auch falsch?Wäre Dir nochmals über eine Antwort dankbar.
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Susanne,

    wenn es normaler Abendbrei war ist die Prophylaxe mit dieser Fütterung als beendet anzusehen. Karottensaft hätte auch nicht gegeben werden dürfen ...... und Saftverdünnung selbst sollte nur im Fall dass Babys standhaft Tee oder Wasser als Durstlöscher verweigern genommen werden.

    Am besten wechsle jetzt auf eine normale 2er Nahrung und halte dich an meinen einfachen aber sinnvollen Speisevorschläge die du unter Beikost I findest.

    Grüßle Ute
     
  5. AW: Wie gehe ich weiter vor...?

    Wenn man einem Kind nur Wasser gibt vermisst es nichts anderes und bleibt genügsam. Als Ausgleich ist mal ein verdünter Tee "ohne Zucker" in Ordnung. Morgens eine Milch ist auch in gut. Ansonsten glaube ich,dass die Kleinen eher etwas Süßeres vorziehen wenn man etwas anbietet. Tut man es nicht wird nichts vermisst.

    Liebe Grüße Angela

     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Wie gehe ich weiter vor...?

    Du bist in einem uralt Beitrag gelandet :winke:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...