Wie gehe ich mit diesem Thema um?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von JO!, 5. November 2007.

  1. JO!

    JO! Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    30. August 2005
    Beiträge:
    3.903
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Der Tod??
    Giulia spricht seit 3 Tagen ständig über den Tod, sie stellt viele Fragen z.b was ist wenn Papa stirbt oder Mama ?wo kommen wir hin?
    ich möchte aber nicht sterben ich möchte bei dir bleiben.
    Gestern konnte sie nicht einschlafen,weil sie ständig darüber sprach,ich habe versucht sie zu beruhigen,mit ihr zu sprechen.
    We geht ihr damit um?Was sagt ihr eueren Kinder?
    Ich frage mich warum es bei ihr so Tehma ist!

    LG Gianna
     
  2. Juli

    Juli Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. Mai 2005
    Beiträge:
    6.947
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Im Hafen..... ;-)
    AW: Wie gehe ich mit diesem Thema um?

    Hallo Gianna,

    ein sehr sehr schwieriges Thema!

    So wirklich etwas raten kann ich dir leider nicht, zumal dieses Thema bei Nike noch nicht aktuell ist.

    Wahrscheinlich wird es aber in der nächsten Zeit dazu kommen, da ihre Kiga-Gruppe zu dem Vater eines Jungen auf den Friedhof gehen wird. Sie werden darüber auch sprechen und so denke ich, wird Nike sich auch dazu ihre Gedanken machen.

    Ist vllt. im Kiga von deiner Maus ein Angehöriger eines Kindes gestorben und wurde darüber gesprochen?

    Liebe Grüße
    Juli
     
  3. Die Joey

    Die Joey Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    3.603
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Im ScHÖnEm NoRdEn
    AW: Wie gehe ich mit diesem Thema um?

    oh das galaub ich das es sehr schwirig ist mit diesem thema.leider kann ich dir da auch nicht wirklich was raten.hast du vielleicht schon mal i- net geschaut ?? vielleicht gibt es dort ja es etwas :winke:
     
  4. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.730
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Wie gehe ich mit diesem Thema um?

    Bei uns ist es noch nur der Tod von Tieren. Vor mehr als einem halben Jahr ist unser Hamster gestorben. Gerade in letzter Zeit beschäftigt ihn das Thema wieder. So richtig gelingen will es mir nicht. Erst dachte er, dass wir Pfiffie in den Keller gebracht hätten, weil sein Käfig da ist. Dann dachte er, dass unser Hamster Pfiffie nun auch (wie Mama) in E. arbeitet. Da er aber nicht mit zurück kam, denkt er nun, er hätte uns irgendwie verlassen. Er versteht nicht, warum er nicht zurück kommen kann und warum wir ihn nicht zurück holen können. :(

    Wo kommen wir hin? Da hilft wohl nur das zu erzählen, was man für die Wahrheit hält. Glauben. Später kann man dann auch noch die Meinung anderer anbieten. So richtig verständlich machen konnte ich es meinem Zwerg aber auch noch nicht.
     
  5. JO!

    JO! Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    30. August 2005
    Beiträge:
    3.903
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wie gehe ich mit diesem Thema um?

    @Juli,ich werde Morgen mal die Erzieherin fragen.Ist mir auch schon durch den Kopf gegangen.

    Schwieriges Tehma,ich, wir glauben an Gott, ich versuche es so einfühlsam wie möglich zu erklären.Und sage ihr auch immer wieder wie du@Annie das ich sie behalten möchte,und das wir zusammen bleiben.
    Mal schauen ,wie es heute abend wird wenn sie im Bett liegt. Meistens erst dann.
    Geduld habe ich,dass ist nicht das Problem,ich möchte ihr einfach diese Angst nehmen. Das geht in dem ich mit ihr rede,nur fällt es mir manschmal schwär was ich ihr genau sagen kann.Ich sage ihr wir bleiben ganz lange zusammen,aber imselben Moment denke ich mir:was ist wenn mir, meinem Mann wirklich was passiert?
    versteht ihr was ich meine?

    LG Gianna
     
  6. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.729
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Wie gehe ich mit diesem Thema um?

    Unsere Kinder wachsen damit auf. Das liegt bei uns daran, dass mein Vater starb, bevor die Kinder geboren wurden. Sein Foto hängt bei uns an der Wand und natürlich kamen irgendwann Fragen. Die wurden intensiver, als Ariane auseinandernahm, wer wie mit wem verwandt ist und in welchem Verhältnis steht. In unserem Fall leben wir also, dass der Tod einen Menschen zwar nimmt, man ihn deswegen aber nicht vergisst und ihn weiter lieb hat, an ihn denkt, ihm Blumen bringt, eine Kerze aufstellt ...

    Für die Kinder ist der Opa im Himmel, er ist ein Engel und wacht über sie. Menschen sterben, sie bekommen ein Grab und dort können wir Blumen und Kerzen hinstellen, die sie als Engel aus dem Himmel dann sehen. Das war damals die kindgerechteste Erklärung. Sie ist bis heute bestehen geblieben.

    Deine Gedanken kenne ich. Die Antwort darauf haben wir geklärt: sollte uns je was zustoßen, werden unsere Kinder bei der Oma (meiner Ma) ein liebevolles Zuhause finden. Sicher ersetzt uns das nicht, aber abgesichert sind sie. Ansonsten gilt für uns: der Mensch wächst mit seinen Aufgaben.

    Wir können nicht alles eventuelle und vielleicht eintretbare absichern und bedenken. Jetzt ist es wichtig, dem Kind die Angst vor dem Tod zu nehmen, indem man ihm Brücken baut. Unsere Brücke ist der Glaube. Angefangen haben wir eben damit, dass Menschen bei Unfällen sterben wie der Opa. Später kamen dann kranke und alte Menschen dazu. Was Ariane - glaub ich - nicht bewusst ist - ist dass auch Fabienne hätte sterben können, aber da war sie zu klein um alles abzuschätzen und das ist im Nachhinein betrachtet gut so. Das ist ein Thema, das ist nicht thematisiere ... Das Kinder sterben können, müssen sie (noch) nicht wissen.
     
  7. JO!

    JO! Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    30. August 2005
    Beiträge:
    3.903
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wie gehe ich mit diesem Thema um?

    Viel Dank Andrea deine Zeilen haben mich berühert. Ich habe mir viel heraus gezogen,was ich meiner Tochter weiter geben kann.

    LG Gianna
     
    #7 JO!, 5. November 2007
    Zuletzt bearbeitet: 5. November 2007
  8. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.729
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Wie gehe ich mit diesem Thema um?

    Gianna, ich hatte dir gegenüber den Vorteil, dass ich mit diesen Fragen gerechnet habe und mich entsprechend schon bevor sie kamen, damit befasst habe, was ich dem Kind erzählen kann. Es war mir wichtig, dass sie mit dem Wissen aufwächst, einen Opa zu haben, den sie nicht sehen kann.

    Schön, dass du was für euch rausziehen konntest.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...