Wie erfolgt Umstellung auf Folgemilch 2 und/bzw. Beikost

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von fabi2005, 12. Dezember 2005.

  1. fabi2005

    fabi2005 Familienmitglied

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Odenwald
    Hallo,

    bei unseren Wuffels ist die Umstellung von High Energy auf normales Futter im Sommer ja einfach, da kann man nichts falsch machen...das sitzt...

    Nur beim Baby... da erscheint mir eine "Futterumstellung" doch etwas "komplizierter"...
    Also, Beikost geht ja theoretisch ab "nach" dem 4. Monat.
    Folgemilch 2 (zumindest bei Milasan, was wir füttern) auch... Und da drängen sich mir doch 1, 2, 3 Fragen auf... zumal das ganze bei unserem Krümel (geb. 08.09.) in 3-4 Wochen ansteht.

    1) Wie stellt man korrekt von Milasan 1 auf Milasan 2 um? Schätze wohl Flaschenweise, doch welche dann zuerst?

    2) Wie erfolgt die Umstellung, d.h. über welchen Zeitraum?

    :relievedface: Während der Umstellung macht es da sinn, schon mit Zufüttern von Karottenbreichen anzufangen oder ist die "Umstellung" für Babys Verdauungssystem dann doch zu viel auf einmal? Wenn eins nicht vertragen wird, merkt man so ja schlecht, was es war/ist...

    Wie habt ihr das so gehandhabt?

    LG
    Tanja
     
  2. Sfanie

    Sfanie Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wie erfolgt Umstellung auf Folgemilch 2 und/bzw. Beikost

    Hallo Tanja,

    ich würde mit der Zugabe von Beikost warten, bis Dein Kind 6 Monate alt ist.

    Mit der Flaschenmilch kann ich leider nicht weiterhelfen, da Mico gestillt wurde und bis dato immer noch früh und vor jedem Schlafen gestillt wird. Allerdings haben wir ihm nach 6 Monaten Milumil 2 gegeben. Das hat er aber nur von den Oma´s angenommen und dann auch nur 1 Flasche am Tag, wenn überhaupt. (War damals ein ziemliches durcheinander, kirchliche Hochzeit und Taufe, danach am Sonntag mein Mann für 1 1/2 Wochen im Krankenhaus wegen Blinddarm.) Deshalb bekam er die Milch von meiner Mutter, daß ich zu meinen Mann gehen kann und mit ihm in "Ruhe" reden konnte.

    Wenn bei Euch Allergiegefährdung ist, solltest Du die Beikost sowieso so spät wie möglich einführen. Laß Dich auch nicht durch die Werbebranche verunsichern, die wollen nur ihr Zeug verkaufen, mehr nicht. Es reicht vollkommen, Deinem Kind mit 6 Monaten an die Beikost zu gewöhnen und das ganz langsam und mit viel Geduld.
     
  3. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wie erfolgt Umstellung auf Folgemilch 2 und/bzw. Beikost

    hallo tanja,

    trinkt dein baby über 1000ml 1-er milch am tag?
    schau mal, hier kannst du nachlesen welche kriterien für die umstellung auf eine 2-er milch gelten. nur weil das kind 4 monate alt ist, ist kein grund zur umstellung.
    http://www.babyernaehrung.de/folgemilch.htm

    falls alle kriterien erfüllt sind und du umstellst, würde ich zwischen milchumstellung und beikosteinführung ein paar tage warten. theoretisch dürfte die zweier aber nicht schlechter vertragen werden, da sie sich hauptsächlich im stärkegehalt von der 1-er unterscheidet.

    alles rund um die beikosteinführung findest du hier
    http://www.babyernaehrung.de/beikost_i.htm

    @sfanie: die beikost sollte dann eingeführt werden, wenn das kind alle signale sendet http://www.babyernaehrung.de/entwicklung.htm
    das findet in der regel zwischen dem 4. und 6. lebensmonat statt.
    in der regel sollte man sich nach den bedürfnisses des kindes richten und nicht nach irgendwelchen dogmen.

    kannst du begründen, warum mit der beikost erst nach dem 6. lebensmonat begonnen werden soll?
    allergieprophylaxe ist auch mit beikost noch möglich, bei berücksichtigung bestimmter punkte.

    liebe grüße
    kim
     
  4. fabi2005

    fabi2005 Familienmitglied

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Odenwald
    AW: Wie erfolgt Umstellung auf Folgemilch 2 und/bzw. Beikost

    Hallo Hedwig,

    wir / Fabi trinkt zur Zeit fast 5x 225ml... Es bleibt wenig übrig in den Fläschchen, d.h. 1000ml am Tag sind mit der 1er kein Problem für ihn. Zufrieden ist er dann tagsüber ca. 3 Stunden, dann geht die "Sucherei" los.
    "Werte" des Knopfes letzten Montag: 62cm, 6kg bei guten 3 Monaten (13,5 Wochen).

    Der Trinkablauf sieht ungefähr so aus:

    Früh morgens zwischen 5 und 6 Uhr
    dann wieder zwischen 10 und 11 Uhr
    zwischen 13 und 14 Uhr
    16 und 17 Uhr
    letzte Flasche ca. 20 Uhr...

    Alle 2-3 Tage kommt er dann aus dem "Tritt" und kommt nachts zwischen 24 und 1 Uhr nochmal.

    Was meinst Du, macht es Sinn umzustellen? Bei der Trinkmenge würde ich sagen wenn das so bleibt bis Anfang Januar wenn er 4 monate alt ist macht das Umstellen dann doch Sinn, oder?

    Grübelnde Grüße
    Tanja
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...