Wie einig seid Ihr mit dem Vater ???

Dieses Thema im Forum "Bittebitte mitmachen !" wurde erstellt von makay, 11. Oktober 2003.

  1. Hallo,

    wie einig seid Ihr Euch mit dem Vater in Sachen Erziehung, Ernährung, etc...???
    Ich meine, ich bin diejenige, die seid sie schwanger ist, Bücher wälzt, im Internet surft, schnullert was das Zeug hält, etc....sich Informationen holt, diese für sich abwägt und bewertet, usw....

    Mein Mann meint, das gesunder Menschenverstand ausreicht, um ein Kind grosszuziehen und zuviel Literatur nur kirre macht. Ausserdem vergleicht er gerne mich ( erst Schwangere und jetzt Mutter) mit Tieren :o weil er schon Pferde und Schafe und was weiss ich gezüchtet hat.
    Ärgerlich ist dabei, das er oft damit recht hat :-D wobei ich aber auch recht habe, so ist es ja nun nicht.

    Wir streiten uns auch nicht wirklich um all die Sachen, aber wenn ich am Frühstückstisch sage "keine Leberwurst !!!", dann guckt er nur pikiert und versteht es nicht....hm....was tun ? Augen zu und durch ?

    Ich finde es jedenfalls interessant genug für eine Umfrage :bravo:

    Gruss Makay
     
  2. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Bei Männern hilft nur:
    Sachliche Argumente! Möglichst kein Buchgefühl!
    Und gerade bei Leberwurst gibt es ja nun genug handfeste Gründe, da sind Erziehungsdinge schon schwerer abzustimmen.

    Ansonsten:
    Ihm gegenüber unauffällig andere Autoritäten Deine Meinung vertreten lassen :-D Ist zwar blöd, aber hilfreich, wenn es nicht die Argumente, sondern die Beziehungsdynamik ist, die so Kämpfchen entstehen lassen.
    Mir haben sehr die Infobriefe vom Arbeitskreis Neue Erziehung Schützenhilfe geleistet, die es hier in Berlin kostenfrei ins Haus gibt.
    Oder eben Ute: "Ute hat gesagt...."
    Schließlich hat FridoPapa ja ihre Seite ergoogelt.

    Aber letztendlich kommt es auf jeden Mann selber an, wie offen und kompromissbereit er ist.
    Manchmal habe ich den Eindrück, dass sie alle so sehr "Neue Väter" sein wollen, dass man selber als Mutter ständig unter Rechtfertigungsdruck steht für das, was frau tut.

    Ich kann Dir jedenfalls nachfühlen, hab bei FridoPapa bisher aber auch viel Entgegenkommen erlebt. Vielleicth, weil er merkt, dass ich ihn in ganz vielen Dingen auch seinen Stiefel machen lasse.
    Liebe Grüße
     
  3. Da ich durch Tom (4 Jahre alleinerziehend) schon eine Menge Vorsprung und Erfahrung habe, reichen meine Argumente eigentlich überwiegend bei Lunas Papa aus :jaja:
    Wenn er trotzdem etwas anderes ausprobieren will (was nicht schadet oder so) dann lasse ich ihn auch ... meistens merkt er dann hinterher, dass ich doch Recht hatte :)
     
  4. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Stimmt, war bei uns auch oft so! Auch wenn ich Fridolin manches Experiment erspart hätte....
     
  5. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Weitesgehend einig :jaja:, so kann man es sagen.
    Oder: Erstaunlich einig, wenn man bedenkt wie uneinig wir uns über andere Dinge sind :-D.
    Lulu
     
  6. Mamafee

    Mamafee Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Februar 2003
    Beiträge:
    2.619
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rosengarten
    Also wir könnten uns einiger gar nicht sein *grins*
    Er meint immer: Du wirst schon wissen, was das Beste ist, schließlich hast du schon ein Kind groß bekommen, und ich will dir nicht reinreden.
    Er hat mir auch noch nie widersprochen, wenn ich ihm gesagt hab, was Franzi essen darf und was nicht.
    Da ich das alleinige Sorgerecht habe, bleiben wichtige Dinge sowieso an mir hängen, aber ich will das auch so.
    Sven ist auch der Meinung, dass die Erziehung des Kindes trotz allem immer noch zum großen Teil Sache der Frau und Mutter ist, die sich ja doch tagtäglich von morgens bis abends um das Kind kümmert. Er hilft mir trotzdem oft, und unterstützt mich, wo es geht.
    Ich finds gut so, wie es bei uns ist. So gibt es wenigstens nicht dauernd Meinungsverschiedenheiten bezüglich der Erziehung... so wie in meiner Ex-Ehe *grummel*.

    Gelesen hab ich auch viel, aber eher informativ, und weil ich sowieso gern lese, naja, und wegen der Hausgeburt, weil ich mich ja auf neues Terrain gewagt habe damit. Aber alles beherzigen tu ich davon auch nicht, weil ich denke, dass vieles auch einfach aus dem Bauch heraus kommt, und Mütter schon eine Menge instinktiv richtig machen.

    Liebe Grüße
     
  7. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Wir sind uns auch weitesgehend einig. Zum Glück für meinen Mann :) .
     
  8. Brini

    Brini ohne Ende verliebt

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.719
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Südschwarzwald
    Huhu :winke:

    wir sind uns bis jetzt eigentlich auch immer einige gewesen. Meistens lässt er mich machen, da ich ja diejenige bin, die alle Infos aufsaugt wie ein Schwamm :-D

    Aber so dicke erziehungsprobleme hatten wir bis jetzt ja noch nicht. Wir sind eigentlich gut im Kompromisse schliessen, und daher denke ich, das wir auch in Erziehungsfragen das plus und minus abwägen und dann bestimmt den richtigen Weg finden.

    Ausserdem gibts im Zweifelsfall ja euch, ihr werden schon helfen können wenn wir uns mal nicht einige werden würden :D

    Grüssle Sabrina
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...