Wie bleibt die Brille auf der Nase bei 20 Monate altem Kind?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von mitro, 20. Februar 2005.

  1. Hallo, kann mir jemand von Euch vielleicht Tipps geben, wie ich meinem Sohn, 20 Monate, eine Brille auf die Nase gewöhnen kann? Er soll wegen Schilen und einer Fehlsichtigkeit von +3 auf beiden Augen ab jetzt ein Brille tragen. Seit Freitag versuchen wir nun, ihm diese auf die Nase zu setzen, aber innerahlb von 5 Sekunden ist sie wieder unten.

    Wie kann man das am besten seinem Kind beibringen?

    Gruß & Dank
    Christina
     
  2. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.834
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    AW: Wie bleibt die Brille auf der Nase bei 20 Monate altem Kind?

    Ich kenn mich da wohl nich aus...aber gibts da nich so ein gummiband das dann hinten um den kopf gespannt wird, damit sie nich runter fällt? Meine das bei kindern schon gesehen zu haben.
     
  3. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: Wie bleibt die Brille auf der Nase bei 20 Monate altem Kind?

    Vielleicht, indem Du selbst eine Brille trägst?

    Marlene hat hier eine "Spielbrille" rumfliegen, die ehemals ihre verstorbene Oma getragen hat; die setzt sie mit Begeisterung auf! Und wenn ich auf meine eigene Brille nicht aufpasse, trabt Marlene auch damit wie ein Maulwurf durch die Gegend.

    :winke:
     
  4. Birgit

    Birgit freches Huhn
    Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2002
    Beiträge:
    6.108
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Werne
    Homepage:
    AW: Wie bleibt die Brille auf der Nase bei 20 Monate altem Kind?

    Wenn er absolut nicht mag, geh noch einmal zu Deinem Augenarzt.
    Der kann noch einmal tropfen, damit die Pupillen sich weiten. Dann sieht er nur mit der Brille deutlich und aktzepiert sie vielleicht.
    Es ist in dem Alter schon schwierig, den Nutzen mit dem Aufwand und Theater abzuwägen.
    Aber im besten Fall schafft man es damit, das die Kinder irgendwann mal keine Brille mehr benötigen und die Sehschärfe deutlich besser wird.

    Augenoptische Grüße von
     
  5. Loysel

    Loysel Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    3.079
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wie bleibt die Brille auf der Nase bei 20 Monate altem Kind?

    Hallo,

    wir hatten auch erst Probleme, aber jetzt trägt Simon die Brille fast den ganzen Tag. Wir haben sie ihm aufgesetzt, wenn wir ihm gerade was ganz aufregendes gezeigt haben. Oder ein Buch angeschaut haben, oder auch mal vor dem Fernseher. Ich bin sonst kein Fan vom Fernsehen bei Kleinkindern, aber in diesem Fall haben wir eine Ausnahme gemacht und ihn mal ne halbe Stunde schauen lassen. So haben wir die Zeiten, die die Brille auf der Nase blieb immer mehr erhöht. Er gewöhnte sich schnell daran und jetzt wird sie eigentlich nur noch von seiner Schwester oder in Trotzphasen abgefetzt.
    Ich wünsche euch viel Geduld. Laßt sie auch mal ab und dann immer wieder probieren.

    Liebe Grüße
     
  6. Sane

    Sane Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    5.313
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    da wo ich mich wohl fühle
    Homepage:
    AW: Wie bleibt die Brille auf der Nase bei 20 Monate altem Kind?

    Man braucht viel Geduld.
    Johanna hatte Sportbügel und wir haben ihr die Brille immer wieder aufgesetzt.
    Bis zu 50 mal am Tag bis sie es akzeptiert hatte.
    Das sie die Brille braucht.
    Johanna hat mit 18 Monaten die Brille bekommen und hat auch geschielt.

    Ich wünsch dir viel Kraft und Geduld aber ihr werdet es schaffen.

    LG Sandra
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...