Wie ansteckend ist Karies?

Dieses Thema im Forum "Zahnen" wurde erstellt von Frau Anschela, 19. Mai 2005.

  1. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Huhu,

    weiß jemand von euch, wie ansteckend Karies wirklich ist?

    Reicht es z.B, wenn jemand mit Karies einmal einen Löffel abschleckt und der ohne Karies schleckt denselben Löffel ab oder muss schon ein regelmäßiger und dauerhafter "Austausch" stattfinden? Wie sieht es aus mit: Aus einem Glas trinken, vom selben Apfel abbeißen, vom selben Strohhalm trinken?


    Liebe Grüße
    Angela
     
  2. :???: Ich weiß es nciht, aber ich stelle mir gerade vor, daß Kind wie ichael Jackson zu verpacken (Mundschutz usw.), damit es keinen Karies bekommt... :)

    Wir putzen die Zähne, das muß reichen. Ich unterbinde es nicht, wenn Lutmilla mit anderen gemeinsam ißt/küßt/usw. :roll:

    Sheena
     
  3. Ich würde mich gerne deiner Frage mit hinten einreihen. Ich habe nämlich gehört, das man den Löffel genau aus diesen genannten Grund nicht mehr ablecken soll:konfus:. Bin immer hyper vorsichtig wenn jemand anders sie füttert, der darauf vielleicht nicht achtet oder das Thema nicht kennt. :schimpf: Ist denn nun was wahres dran, oder nicht??

    LG Jenni!!:maeh:
     
  4. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    @Sheena: Eine Frage: Würdest du das auch so sehen, wenn du definitv wüßtest, dass das Kind mit dem Lutmilla sich gerade "austauscht" Karies hat? :verdutz: Diese Fälle häufen sich nämlich leider gerade in unserem Umfeld. Bevor das so war, war ich auch etwas sorgloser in dieser Frage. Aber so, wo der "Kontakt" da ist, wüßte ich wegen der Übertragungsform schon gerne genauer Bescheid. Verstehste? :)

    @Jenni: Karies ist definitiv übertragbar. :jaja: Das kann man in vielen - ich denke mal seriösen Zeitungen, wie z.B. Eltern - regelmäßig nachlesen. Mein Zahnarzt (ist allerdings auch nicht sooooooooo der Zahnarzt meines Vertrauens) hat mir das auch generell bestätigt. Ich habe ihn aber nicht näher befragt, weil der von Kindern so viel Ahnung hat, wie der Fisch vom Milchgeben :-D :umfall:
     
  5. stimmen tut es. wie schnell es dazu kommt, ist sicher auch eine frage, wie stark betroffen der übeträger überhaupt ist (das gibt es übrigens einen test bei zahnärzten). und wie anfällig ein kind vielleicht ist, denke ich mir.

    vgl. auszug:

    Säuglingsalter

    Mit dem ersten Atemzug des Kindes nimmt auch die Besiedlung der Mundhöhle des Neugeborenen mit Bakterien ihren Anfang. Bis zum Ende des dritten Lebensjahres suchen sich ca. 250 Bakterienarten ihren Platz im Ökosystem Mundhöhle. Dabei ist die kariesverursachende (säureproduzierende) Bakterienart fast immer unter den Bakterienarten vertreten, da sie meist vom Mund der Mutter in den Mund des Neugeborenen übertragen wird. Wird diese Übertragung vermieden oder stark eingeschränkt, kann die Neigung zu Karies bei den Zähnen des Kindes vermindert werden. Wege der Übertragung von Mutter zu Kind sind hierbei meist liebevolle Gesten, wie Küssen oder den Löffel beim Füttern ablecken. Möchte die Mutter hierauf nicht verzichten, so kann der Zahnarzt die individuelle Gefährdung herausfinden und ggf. Vorschläge zur Behandlung machen.

    quelle: http://www.medicine-worldwide.de/krankheiten/zahnerkrankungen/prophylaxe_kinder.html?PRINTABLE=1&

    und:
    http://www.dgk.de/web/dgk_content/de/pgk-jg37-3-4-2003.htm
    http://www.rundum-zahngesund.de/web/zahn_inhalte/de/0e74601f3c94c585c1256f9a0056bb7e.htm
    http://www.monet.de/~henneke/gesundheitsarchiv.htm#Rund%20um%20die%20Zähne

    scheinbar ist das auch so gefährlich, weil die mundflora sich beim kleinkind erst bilden muss, siehe
    http://www.lexisnexis.de/content/module/500022C/371/?page=4

    übrigens finde ich die in einem text vermerkte behauptung, dass sich oftmals ein ablecken des heruntergefallenen schnullers durch die eltern nicht vermeiden lässt, absoluten schwachsinn. einmal gibt es heutzutage clips, die sowas vermeiden helfen. und wenn doch, findet sich immer irgendwo wasser zum abspülen. da muss ich als mutter den schnuller nicht ablecken, um ihn sauber zu bekommen. ;-) also ich sah mich jedenfalls nicht ein einziges mal dazu gezwungen.
     
    #5 gretel, 20. Mai 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Mai 2005
  6. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    @Gretel: Vielen lieben Dank für deine Links :bussi: Interessant finde ich, dass ausschließlich vom Kontakt Erwachsener/Baby berichtet wird. Der Kontakt Erwachsene/Kleinkind oder Kleinkind/Kleinkind bleibt völlig außen vor. Das kann natürlich heißen: Übertragungsgefahr ist ab bestimmten Alter vorbei oder Kinder/Kinder stecken sich nicht an. Muss es aber nicht :???: Puh... schwer, schwer.

    In die Verlegenheit einen Schnulli ablecken zu müssen bin ich auch nie gekommen. Ich hatte zur Not immer einen Ersatzschnulli dabei :-D
     
  7. auch eine variante. ;-)

    ja, mir geht das mit kleinkind zu kleinkind genauso. und ich achte auf solche veröffentlichungen.
    ich denke auch, die gefahr ist bei erwachsenen größer. und sagen wir so: bei erwachsenen zu kleinkind/säugling kannst du es eben vermeiden. bei kindern ist das an sich wohl schlechter möglich. wobei ich meinem sohn aber trotzdem beiseiten auf ausschließlich SEINEN schnulli/becher fixiert habe. klappte auch. und nun ist er verständig genug, dass er weiß, dass es auch woanders so zu handhaben ist. (immer vermeiden bei kind zu kind werde ich eh nicht können.)
     
  8. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Nein, wird wohl nicht gehen. Und im Kindergarten ist es dann ganz vorbei mit der Kontrolle. :-? Mir wäre dann aber viel wohler, wenn ich wüßte, dass Laura sich nicht oder eben nicht so leicht anstecken könnte.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...