Wie äussert sich eine Milchunverträglichkeit?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Schäfchen, 14. März 2006.

  1. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Hallo,

    langsam verdichtet sich bei uns der Verdacht, dass Fabienne nicht so gut auf Milch reagiert.

    Sie bekommt zum Trinken noch immer ihre Milupino, aß aber bislang alle anderen Milchprodukte problemlos. Glaubte ich. Jetzt kam sie öfter aus dem Kiga mit Bauchweh und Durchfall - immer wenn es Milchreis, Griessbrei oder Joghurt gab. Heute daheim aß sie zwei Fruchtzwerge (sie isst noch furchtbar schlecht, ich bin froh dass sie das isst) - nun hat sie wieder Durchfall.


    Kann das in Zusammenhang stehen? Ich hatte erst die Medikamente im Verdacht, aber das Bauchweh-Durchfall-Problem hatten wir auch in der Medi-Pause.
    Erst jetzt hab ich das mal aufgedröselt, woran es gelegen haben kann, da sie schnell wieder fit ist. Der Spuk ist nach einem Tag vorbei.


    ratlose Grüße
    Andrea
     
  2. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Wie äussert sich eine Milchunverträglichkeit?

    Also,
    kann dir mal sagen wie es bei uns war.

    Julian reagierte massiv mit der Huat, stellenweise offen und geblutet.

    Nico hat massiv magen Darm Probleme danach und fängt auch langsam mit der Haut an.

    Leider hört sich das nicht so gut bei euch an :(

    Sandra
     
  3. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Wie äussert sich eine Milchunverträglichkeit?

    Hallo,

    Fabienne war so knapp ein Jahr, als sie mit Bauchweh und Durchfall auf alles mit Milch reagierte.Ich hab dann gnadenlos alles mit Milch weg gelassen.Als Flaschenmilch bekam sie Som.

    Eric reagierte im Kiga auf alles mit Sahne, weil dort eigentlich überall irgentwie Sahne mit drin war.Im Kartoffelbrei( wurde dort grundsätzlich nur mit Sahne gemacht, garnicht mal mit Milch), im Griesbrei, im Milchreis, in Nudelsossen usw.Mein Kia ist bald wahnsinnig geworden und Eric bekam ihm Kiga dann nur noch das Essen für Allergiker, weil da keine Sahne verwendet wurde.Denn bis ich raus gefunden hatte, das das Kiga essen ausschließlich aus Sahne besteht und Eric darauf so seltsam reagierte (in den ferien hatte er nämlich nie Durchfall oder bauchschmerzen) verging ein jahr, in dem Eric auf alles getestet wurde, sogar auf Milchunverträglichkeit, aber alles war negativ.Eine Mutter erzählte mir dann, das das essen viel zu viel aus Sahne besteht und nicht jeder verträgt.Allerdings war dies nur bei 10 Kinder im ganzen Kiga, sodas die Leitung keine "Dringlichkeit" darin sah das Essen zu ändern

    Lg,
    Michaela
     
  4. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Wie äussert sich eine Milchunverträglichkeit?

    Michaela, da mach ich mich doch mal schlau und telefonier mit der Kiga-Küche. Unser Kiga wird vom staatlichen mitbekocht, seit der kirchliche auf Bitten des Amtes seine Köchin entlassen hat, damit das Kochen im staatlichen sich rentiert. Dafür sollen wir aber auch mehr bezahlen als die Kinder im staatlichen ... aber das ist ein anderes Thema.

    Sahne gibts hier daheim eher selten. Da Fabienne viel Milch trinkt, bleiben wir bei Milupino, da kann ich mit gutem Gewissen den halben Liter zulassen. Jetzt wo sie krank war, hab ich Milchreis, Kartoffelbrei, Waffeln mit Milupino gemacht, um sie zu schonen. Und da gabs maximal einen Fruchtzwerg, sie hat viel Wasser, weniger Milch getrunken. Heute waren es nun zwei Fruchtzwerge ... vielleicht spielt da die Menge ne Rolle.
     
  5. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Wie äussert sich eine Milchunverträglichkeit?

    Hallo Andrea,
    Wenn Fabienne Milupino trinken kann und davon auch einen halben Liter pro Tag verträgt, glaube ich nicht an eine Milchallergie/-unverträglichkeit. Denn im Milupino ist das unveränderte Milcheiweiß enthalten, es ist nur reduziert. Der Milchzuckeranteil ist ähnlich wie in normaler Kuhmilch.
    Es kann natürlich sein, daß ihr Darm auf zu viel Eiweiß reagiert - also nicht allergisch, sondern daß die Verdauungsleistung einfach nicht ausreicht, um das Eiweiß ausreichend zu verdauen. So etwas könnte man mit einer Stuhluntersuchung feststellen. Das wäre noch die harmloseste Erklärung für das Phänomen - es wächst sich nämlich aus.
    Liebe Grüße, Anke
     
  6. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Wie äussert sich eine Milchunverträglichkeit?

    Anke, dass heisst ich müsste den weichen Stuhl untersuchen lassen. Also quasi noch mal rausfordern? Sag mal, inwieweit siehst du zwischen dem und dem Roaccutan Zusammenhänge? Gern auch per PN, weil hier vielleicht einfach nicht passt.
     
  7. Rita

    Rita Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    4.104
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Wie äussert sich eine Milchunverträglichkeit?

    Hallo Andrea,

    ich denke, Lactoseunverträglichkeit müsste man auch testen können, ich hab das mal irgendwo gehört. Sonst kann ich dir leider nicht helfen, ich habe auch so unspezifische Reaktionen auf Milchprodukte. Manchmal vertrage ich sie super, an anderen Tagen bekomme ich Bauchweh und Blähungen. Vielleicht hängt es damit zusammen, was man sonst noch gegessen hat?

    Liebe Grüße
    Rita
     
  8. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Wie äussert sich eine Milchunverträglichkeit?

    Andrea, wenn es um Verdauungsenzyme geht (die bei einer Störung in der Eiweißverdauung im Stuhl in nicht ausreichendem Maß vorhanden wären), muß man nicht unbedingt den auffälligen Stuhl untersuchen, man kann so etwas auch im normalen Stuhl nachweisen. Laktoseintoleranz läßt sich mit einem Atemtest nachweisen (wobei ich daran nicht recht glauben mag, da sie Milupino verträgt, auch in größeren Mengen, und da es auch bei vergorenen Milchprodukten auftritt).
    Es kann sein, daß der Darm durch die Roaccutan-Therapie Probleme hat. Durchfall und Bauchschmerzen gehören zu den häufigeren Nebenwirkungen - und daß sich der Darm innerhalb einiger Wochen erholen muß, würde ich auch nicht behaupten wollen, gerade bei einem so jungen Kind. Da kann es durchaus nach einer solchen Therapie einige Monate dauern, bis alles wieder im Lot ist.
    Andrea, sprich es einfach bei einem der nächsten Arztbesuche mit an. Bis dahin lassen sich zu viele Milchprodukte ja eigentlich gut meiden - Milchreis und Grießbrei in der Kita sollten dann allerdings auch erstmal tabu sein.
    Liebe Grüße, Anke
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. wie äussert sich eine milchunverträglichkeit

Die Seite wird geladen...