Wichtige Frage an UTE :o))

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Lina&Emely, 27. Februar 2004.

  1. Hallo Ute!

    Ich hab da mal ne Frage an Dich!Hier geht es um meine "kleine" Tochter, sie ist am 02.03 genau 8 Monate alt. Als ich mit Beikost anfing, nahm sie die "Mittagsgläschen" nicht an, laut KiArzt sollte ich dann eben erst mit Obstgläschen anfangen.

    Gesagt getan!

    Aber sie akzeptierte gar kein Mittagessen, weder Gläschen noch selbst gemacht & püriert. (egal bei was, nach 2 Löffelchen war Schluß!)
    Wenn ich mir selber aber mein Mittagessen "kleingemanscht" habe, dann hat sie davon ein Stück weit was gegessen. Nur teilweise ist ja eben "unser" Essen recht stückig, und wenn sie dann was davon will, ist ihr das wieder zu "groß", und sie würgt!

    Das kanns ja auch nicht sein!
    Nun hab ich gestern nochmal mutig Mittagsgläschen gekauft, diesmal aber die ab dem 8. Monat!
    Siehe da, sie hat gegessen, zwar nicht "den teller leer", aber immerhin bestimmt 10 Löffelchen, oder so!
    Nun ist meine Frage, ist das vielleicht der Anfang vom "Mittag- essen" meiner Kleinen????

    Lg sendet Dir Melli mit Emely Marie auf dem Arm, Lina Sophie an der Hand und 2 *sternchen* im Herzen
     
  2. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    Herzlich willkommen hier in der Schnullerfamilie!

    Ist doch super, daß sie das ißt! Ich würde dennoch bei einer Sorte erst mal bleiben zum Gewöhnen und dann langsam weitere Gemüse ausprobieren nach ein paar Tagen.

    Mal schauen, was Ute dazu sagt!

    Kennst Du eigentlich Utes site www.babyernaehrung.de ? Da kannst Du alles nachlesen! Aber natürlich hier soviele Fragen stellen, wie Du willst, irgendeiner hat Dir sicher was gutes zu raten!

    Alles Liebe

    Christine
     
  3. hallo melli,

    schreibe bitte auf was genau deine kleine am tag isst und wann hast du mit der beikost angefangen. bekommt sie mit 8 monaten nur die paar löffel gemüse am mittag, oder auch milchbrei und OG? wie sieht es bei ihr aus "jetzt ist schluss", wie zeigt sie das? und was machst du wenn sie nach 2 löffel nichts mehr will? beschreibe das ein bisschen.

    grüsse,
    gabriela
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Melli,

    willkommen im Forum.

    Es ist ein gängiger Tipp mit Obstmus zu beginnen und ab und an gibts im Nachhinein Gemüseprobleme.

    Die Natur hat es eingerichtet dass Babys am besten auf "süß" reagieren. Muttermilch ist süß, und alles was viele Kohlenhydrate, also Energie hat, ebenfalls. Deshalb wird auch klassisch mit der "süßen" Möhre begonnen. Die Akzeptanz für sauer und leicht bitter wächst erst im Laufe der ersten Jahre. Werden die Süßrichtungen bedient besteht kaum Anlass das herzhafte Essen zu wollen.

    Wenn sie jetzt bereit ist stückige Kost zu nehmen dann gib es ihr. In der Regel sind 8 Monatsgläschen auch gewürzt und das mögen Babys ebenfalls. Beim selbstkochen nur mit Kräutern ohne Salze würzen.

    Im Zweifelsfall kann das leicht stückige noch kleiner gedrückt werden oder mit einem Schluck wasser verflüssigt.

    Viel Spaß beim löffeln wünscht
    Ute

    Und manche Kinder brauchen einfach den kleinen Schupps - du kriegst nix anderes, ich erwarte dass du dich damit satt ist :wink:
     
  5.  
  6. Hi Gabriela!


    schreibe bitte auf was genau deine kleine am tag isst und wann hast du mit der beikost angefangen. bekommt sie mit 8 monaten nur die paar löffel gemüse am mittag, oder auch milchbrei und OG? wie sieht es bei ihr aus "jetzt ist schluss", wie zeigt sie das? und was machst du wenn sie nach 2 löffel nichts mehr will? beschreibe das ein bisschen.

    -- Aaaalso, Emely ißt am Tag folgendermaßen:

    - ca. 10 Uhr: 180ml Milupa Aptamil 1

    - ca. 13-14 Uhr: 1x Mittagsgläschen ab 8 Monat

    - ca. 17-18 Uhr: Brei oder ein Obstgläschen

    - ca. 20-21 Uhr: 180 ml Milupa Aptamil 1

    Und dann geht sie schlafen, wird am nächsten tag so gegen 7.30 Uhr wach, und schläft ca. 1- 11/2 Stunden zwischen den Mahlzeiten.

    Tja, wenn Sie ihr Essen nimmer mag, dann fängt sie an zu weinen, versperrt den Mund und meckert!

    Wenn Sie meint sie muß eher motzen als essen, dann warte ich etwas ab, und probiere es erneut, meistens klappt das dann auch!

    Danke auch Dir für Deine Antwort

    LG Melli & die Zicken
     
  7. Hi Ute!


    willkommen im Forum.

    - DANKESCHÖN ;o)))


    Wenn sie jetzt bereit ist stückige Kost zu nehmen dann gib es ihr. In der Regel sind 8 Monatsgläschen auch gewürzt und das mögen Babys ebenfalls. Beim selbstkochen nur mit Kräutern ohne Salze würzen.

    --Ja, so mach ich das auch. Wenn Sie das eben so haben mag, warum nicht! Seitdem ißt Sie ohne große Probleme Mittags Ihr ganzes Gläschen auf! *grins*
    Manno bin ich froh, das ich das selber hinbekommen habe, dachte schon ich hätte mir (ihr!) alles versaut mit den Süßen Gläschen, zumal es bei meiner ersten Tochter ja alles reibungslos geklappt hat! Aber nun ja, nun ist es ja erstmal geschafft! Bin mal gespannt wann es das nächste Mal nen Grund zum Grübeln/verzweifeln gibt *lach*

    Danke Dir für Deinen rat,

    LG Melli & die Zicken
     
  8. hallo meli,

    lies dich bitte unter diese links durch, das hilft dir weiter: www.babyernaehrung.de/essensplan.htm und www.babyernaehrung.de/obst_getreide.htm ich würde abends den milchbrei einführen in dem alter, etwas mehr getreide sollte es schon sein. anschliessend bei bedarf 1 flasche milch. nachmittags bitte kein obst pur, auch kein brei aus dem glas, besser selber machen, es geht ruck-zuck.

    mit dem füttern machst du es genau richtig mit abwarten :jaja:

    grüsse,
    gabriela
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...