WICHTIG! USA-Reisen: ESTA, Visafrei?!

Dieses Thema im Forum "Urlaub mit Kindern" wurde erstellt von Safiyya, 6. Oktober 2009.

  1. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    Hallo zusammen :winke:


    Ich habe zwei Möglichkeiten nächsten Monat in die USA zu Fliegen.

    1. als US-Bürger und Sara noch Einschreiben lassen. Nur brauche ich auch einen neues Pass und wir müssten alle zusammen, nach Frankfurt zum Konsulat

    2. mit unserem deutschen Pass: meiner ausgestellt 2002 und somit bis 2012 gültig und Sara´s ausgestellt am 2006 und bis 2015 gültig. Beide somit ganz normale Pässe.

    Jetzt habe ich etwas über die ESTA gelesen, und das man sich für ein Visumfreies Reisen diese Einreisegenehmigung holen sollte/eher wohl muss.

    Geht dies mit unseren deutschen Pässen? Oder müssen wir diese teure mit biometrische Merkmalen machen lassen?

    Ich bin am überlegen, ob wir lieber nach Frankfurt fahren sollen oder den vielleicht einfacheren und doch möglichen Weg nehmen sollen.

    Ich glaube, hier kennt sich der eine oder andere aus. Oder wo kann ich da auch nachfragen? Im Rathaus vielleicht?
     
  2. happyfrolic

    happyfrolic Erklärbär

    Registriert seit:
    28. März 2004
    Beiträge:
    3.823
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: WICHTIG! USA-Reisen: ESTA, Visafrei?!

    Huhu,

    ist der Pass deiner Tochter vor dem 26.10.06 ausgestellt worden? Falls ja, könnt Ihr mit den vorhandenen Daten diese ESTA-Genehmigung beantragen. Für die Einreisegenehmigung ist kein biometrischer Pass erforderlich.

    Jede Menge Infos zum Thema gibt es auch auf den Seiten des Auswärtigen Amtes:


    http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laenderinformationen/UsaVereinigteStaaten/Sicherheitshinweise.html


    Ich beneide Euch ein bisschen, wir suchen gerade Flüge für uns drei für nächstes Frühjahr und überlegen echt, ob wir uns das leisten können oder wollen - aber das ist ein anderes Thema***seufz***
     
  3. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    AW: WICHTIG! USA-Reisen: ESTA, Visafrei?!

    Danke für die Info :winke:

    Nein, ihr Pass ist genau zwei Monate danach ausgestellt worden :ochne:

    Ich würde dann keinen neuen deutschen Pass brauchen, nur Sara´s, der jünger ist als meiner schon........seltsam aber naja, was soll man machen.

    Ich werde heute mal im Konsulat anrufen und Fragen, ob wir die Pässe gleich mitnehmen können. Und vor allem, ob ein Termin dafür reicht. Denn Sara bekommt erst einmal die amerikanische Staatsangehörigkeit dazu, dann eine Pass und eine Karte mit Sozialversicherunsnummer. Ich brauche ja nur einen neue Pass. :umfall: Aber das wird wohl der beste, wenn nicht ganz einfachste Weg sein. Und so brauchen wird auch keine großen Genehmigungen. Nur einen halben bis ganzem Tag im Konsulat ist einfach nur schrecklich.

    Wir haben noch keine Tickets. Mein Papa holt sie in den nächsten Tagen, was mich ganz kribbelig macht. Aber man bekommt kurz davor besser Preise als lange vorher.
     
  4. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: WICHTIG! USA-Reisen: ESTA, Visafrei?!

    Ich kapier' das alles schon lange nicht mehr. Wir haben allerdings auch alle biometrische Paesse, und die Doppelstaatsbuerger der Familie reisen mit ihrem roten EU Pass nach D ein und mit ihrem blauen US Pass auf dem Rueckweg wieder in die Staaten. Das scheint mir das einfachste.

    Meiner amerikanischen Passantragserfahrung nach muss man nur einmal irgendwo auflaufen, wo man identifiziert wird und quasi beglaubigt seinen Passantrag unterschreibt. Der Rest geht per Postweg. Aber seid Ihr nicht schon reichlich spaet mit einem Passantrag fuer eine November-Reise? Kann sein, dass Ihr eine Eilgebuehr entrichten muesst. Ich meine, so 8-10 Wochen Wartezeit sollte man normalerweise einrichten. Da aber im Moment keine Hauptreisezeit ist und Rezession dazu, sollte es wohl schneller gehen.

    Lulu :winke:
     
  5. Vanessa

    Vanessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    2.757
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    heute hier morgen dort
    AW: WICHTIG! USA-Reisen: ESTA, Visafrei?!

    Frage beim amerikanischen Konsulat nach ob du mit euren deutschen Paessen visafrei einreisen kannst, dort bekommst du die beste Auskunft. Auf dem Rathaus wissen sie auch nicht immer Bescheid. Ein Forenmitglied hat sich ganz genau erkundigt und dann wurden sie von der Fluggesellschaft nicht mitgenommen. Dann haben sie kurzerhand nach Thailand umgebucht und wir haben uns hier getroffen :hahaha:
     
  6. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    AW: WICHTIG! USA-Reisen: ESTA, Visafrei?!

    Daher ist ein amerikanischer Pass am besten, damit wir wieder beiden nehmen können. Ich bin die letzten beide Male auch so gereist wie ihr, Lulu.

    Die Pässe brauchen 2-3 Wochen, also noch etwas Zeit. Wir haben auch einen, nein zwei Termine für Donnerstag online machen können. Das Problem liegt nun an der Beglaubigten Abschrift vom Geburtsregister von Sara. Denn ich bin schön hier ins Rathaus gegangen, muss es aber vom Rathaus beantragen, wo Sara geboren ist, sprich Leverkusen. Und sie hatten heute dann schon dicht. Also muss ich es versuchen dass sie die Abstammungsurkunde anerkennen, sonst versuche ich es, dass wir es nachschicken können. Denn der nächste Termin für Sara´s Sache ist erst wieder am 22. und definitiv zu spät.
    Bilder haben wir machen lassen. Nett schauen nicht erlaubt. Wir beide mußten schauen wie auf Fotos, wenn man verhaftet wird :rolleyes: Der Fotograf meinte, die sind da sehr streng geworden. Denn auf meinem alten Pass, der abgelaufen ist, durfte ich noch Lächeln.

    Jetzt hoffen wir mal, dass wir die Sache mit Sara durch bekommen. Denn gerade ihr Pass geht ja dann wohl nicht mehr.
     
  7. McPom

    McPom Hafenarbeiter

    Registriert seit:
    17. April 2007
    Beiträge:
    1.356
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hamburg
    AW: WICHTIG! USA-Reisen: ESTA, Visafrei?!

    Du hast beide Pässe, sprich beide Staatsbürgerschaften? Dann darfst du nach meinem Kenntnisstand nur mit dem amerikanischen Pass in die USA einreisen (und mit dem EU Pass in die EU). Mag sein, dass man auch so durchkommt, aber ich kann mir gut vorstellen, dass es irgendwann richtig Ärger gibt, wenn die Behörden das mitbekommen.

    Wir hatten Glück - die US Botschaft hat vor kurzem einen "Auswärtigen Tag" im Hamburger Generalkonsulat gemacht, so dass wir Tills Geburtsbescheinigung, Pass und Sozialversicherungsnummer hier beantragen konnten und nicht erst z.B. nach Berlin mussten...

    Tobias
     
  8. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    AW: WICHTIG! USA-Reisen: ESTA, Visafrei?!

    Mein deutscher scheint ja für die US-Bestimmungen noch ok zu sein, denke ich mal. Nur Sara´s Pass ja dann nicht mehr. Aber sie wird ihn dann trotzdem Nutzen können, um wieder zurück nach Deutschland zu fliegen? Gut, wenn sie sich wundern, kann ich dann auch ihren US-Pass vorzeigen.

    Ja, ich habe beide Staatsangehörigkeiten. Ich habe mit zwei Jahren die Deutsche dazu bekommen und bei Sara wird es dann umgekehrt sein.

    Und dann habe ich ja alles richtig gemacht, ohne zu wissen, dass es Ärger geben kann, wenn ich nur mit dem US-Pass hin und her fliege. So war es halt immer am einfachsten ;)

    Ich bin mal gespannt wie es sich mit Sara´s Geburtsbescheinigung Regeln läßt. Denn nach Leverkusen können wir nicht einfach so mal fahren. Sindelfingen hatte mir ja auch angeboten es mir zu zu schicken, obwohl wir ja hier wohnen. Da hatten sie nochnicht gewußt, dass Sara in LEV geboren ist.
    Und ich kann erst heute wieder zwischen 14 und 16 Uhr auf dem Konsulat anrufen. Und die Frau gestern war schon nicht die freundlichste. :ochne:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...