Wichtig: Ernährung bei Erbrechen (ohne Flasche)

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von frankanton, 12. Dezember 2009.

  1. frankanton

    frankanton Puffbohne

    Registriert seit:
    23. September 2009
    Beiträge:
    4.739
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Franka hat gestern erbrochen (Infekt von Anton).
    Fieber hat sie (bis jetzt) noch keins.

    Gestern abend hat sie ein halbes Toast gegessen und ganz viel Wasser getrunken, zwischendurch auch etwas Fencheltee (der kam aber wieder raus).
    Heute morgen hab ich ihr nen Brei aus Zwieback, Fencheltee und Banane gemacht.
    Nun bin ich unschlüssig, was ich ihr noch anbieten kann?

    Sie ist sehr schlapp, kann kaum die Augen öffnen.

    Milchflasche nimmt sie nicht, d.h. in der Richtung wird nix zu machen sein.


    lg und danke
     
  2. novembersteffi

    novembersteffi Ohne Titel glücklich

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    9.664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wichtig: Ernährung bei Erbrechen (ohne Flasche)

    Zum Arzt, aber schnell ! 8O
     
  3. AW: Wichtig: Ernährung bei Erbrechen (ohne Flasche)

    Hast Du denn jetzt schon komplett abgestillt, oder könntest Du das Stillen nochmal "hochfahren"?
     
  4. frankanton

    frankanton Puffbohne

    Registriert seit:
    23. September 2009
    Beiträge:
    4.739
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wichtig: Ernährung bei Erbrechen (ohne Flasche)

    Weißt du, da müsste ich ins KH und das bedeutet ja immer Stress und Ansteckungsgefahr. Aber wenns ganz arg wird, geh ich natürlich!

    Hab schon ganz abgestillt, deshalb weiß ich eben nicht, wass ich ihr alternativ geben kann.

    Ich find es halt seltsam, dass sie kein Fieber hat aber trotzdem so schlapp und müde ist.
    Erbrochen hat sie bis jetzt nicht mehr. Aber Pupsen tut sie, und das mit einer "feinen Marke" :rolleyes:

    lg
     
  5. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.827
    Zustimmungen:
    177
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Wichtig: Ernährung bei Erbrechen (ohne Flasche)

    ...wie sieht den die Haut, aus es gibt so einen Test wenn man am Bauch die Haut zusammenzieht, mist ich weiß es nicht genau, aber pass auf das sie Dir nicht austrocknet!! Das kann sooo schnell gehen bei so kleinen Mäusen...

    Hier habe ich was gefunden:
    Ein Zeichen für zu wenig Flüssigkeit ist, wenn Ihr Kind weint, ohne dass Tränen kommen.
    Beim Säugling können Sie auch die Hautfalten am Bauch durch leichtes Hochziehen zwischen zwei Fingern prüfen: Verstreicht die Falte nicht sofort wieder, hat das Baby zu wenig Flüssigkeit. Das ist allerdings schon ein Zeichen extremen Flüssigkeitsmangels, ihr Baby muß wahrscheinlich ins Krankenhaus und braucht eine Infusionstherapie.
    Sie sollten auch auf die Beschaffenheit des Mundes achten. Ein Kind, das genug Flüssigkeit erhält, hat feuchte, rosa Schleimhäute, die Zunge ist feucht, und es produziert Speichel.
    Quelle:

    http://www.netdoktor.de/Gesund-Leben/Baby+Kind/Ratgeber/Erbrechen-bei-Baby+Kind-224.html

    LG
    Su
     
  6. frankanton

    frankanton Puffbohne

    Registriert seit:
    23. September 2009
    Beiträge:
    4.739
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wichtig: Ernährung bei Erbrechen (ohne Flasche)

    Den Test kenn ich schon, aber trotzdem danke!
    Ich denke, austrocknen tut sie nicht, sie trinkt ja genug Wasser.
    Meine Sorge ist eben, dass das ja nicht reicht. Was ist, wenn sie so schlapp ist, weil sie unterzuckert? Oder ist sie einfach nur schlapp als Symptom der Krankheit? Bin so unsicher!

    lg
     
  7. AW: Wichtig: Ernährung bei Erbrechen (ohne Flasche)

    Kann Dein Mann in der Apotheke Oralpädon oder sowas besorgen? Wegen Glucose und Elektrolyten.

    Ehrlich gesagt, ich finde die Situation ziemlich heikel - ein Baby mit Erbrechen ohne funktionierende "Milchzufuhr" - und ich würde unbedingt einen Arzt hinzuziehen, notfalls eben doch ins Krankenhaus. Zu uns ist aber auch mal ein Notarzt nach Hause gekommen, als V. in dem Alter MDV hatte, und der sagte, das wäre total okay und nicht unangemessen.
     
  8. AW: Wichtig: Ernährung bei Erbrechen (ohne Flasche)

    Ach so, Heilnahrung könntet Ihr auch noch probieren. Gibt's in der Apotheke oder auch in der Drogerie, kann man auch als Brei anrühren.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...