Wichtig bitte lesen

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von cleary, 4. September 2008.

  1. Hallo, warum ist das forum für babyernährung geschlossen? ich brauche ganz dringend hilfe.
    Wo kann man denn jetzt posten?
     
  2. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.332
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Wichtig bitte lesen

    Im Erfahrungsaustausch oder hier :jaja:.

    Lulu
     
  3. AW: Wichtig bitte lesen

    Danke, das ist lieb.
    Es tut mir auch leid das ich mich nicht erst vorstelle, aber ich hol das nach.
    Im moment hab ich echt totale Sorgen.

    Es geht um meinen kleinen Sohn, er ist jetzt 3 1/2 monate, er will seit 3 Wochen seine Flasche nicht mehr trinken.
    Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll :ochne:

    Also er war von Anfang an ein schlechter trinker und dazu ein Speikind und Dreimonatskoliken (Geburtsgewicht war 3620g). Er trank nie soviel wie normal ist.
    Auch jetzt schafft er pro Mahlzeit immer nur 70ml.
    Bis vor kurzem war das auch noch ok denn er hat alle 2 Stunden getrunken und so kamen wir dann auf ca.750-800ml in 24 Std.

    Das mit dem Spucken haben wir mit Nestgargel gut in den Griff bekommen es ist deutlich besser geworden. Und die Bauchweh wurden mit Sab behandelt.

    Er nahm auch eigendlich immer echt gut zu meist 200g die Woche.
    Doch seit drei Wochen wird jede Flasche zum Nervenakt, für ihn und für mich.
    Ich könnte schon vorher anfangen zu heulen weil ich genau weiß was wieder passiert.

    Und zwar ich will ihm die Flasche geben er trinkt zwei drei Schlucke und fängt dann an zu schreien. Er wehrt sich richtig gegen die Flasche schiebt sie mit der Zunge raus und vor allem er macht sich dann immer so ganz steif er zieht die Beine an und dann drückt er sie ganz schnell vom Körper weg.

    Es ist echt nervenraubend, ich tag ihn dann rum und versuch ihn zu beruhigen damit er seine Flasche trinkt, er trinkt dann zwischendrin mal und dann schreit er wieder usw. eine Flasche dauert fast 45 min.

    Er trinkt jetzt nur noch 100ml alle 5 std. und das auch nur unter so einem Kampf. Das heißt wir kommen nur noch auf 500ml in 24 std. Sogar Nachts ist das so.
    Er hat jetzt auch seit 3 Wochen nicht mehr zugenommen.


    Wir waren am Montag erst zur U4 und es ist alles Ok mit ihm. Der Kinderarzt meinte nur man müsste eben sehen das er nicht abnimmt :( und ich soll in drei Wochen wiederkommen.

    Aber der weiß ja auch nicht was hier zu hause bei jeder Flasche los ist.
    Ich bin total verzweifelt, könnte nur noch weinen und hab Angst um mein Baby.

    Wie gesagt es fing plötzlich an so ca. vor 3 Wochen. Er wiegt jetzt 6600g. Aber das schon seit 3 Wochen und die trinkmenge ist doch eindeutig zuwenig, oder zumal er ja auch nicht unbedingt freiwillig trinkt.

    Er würde sogar nach 6 Stunden nicht freiwillig trinken.

    Er wirkt nicht krank oder unzufrieden, er erzählt vor sich hin, ist fröhlich und schläft gut. Bloß will er nicht essen.

    Ich hoffe jemand von euch weiß Rat, ihr seit meine letzte hoffnung, a der Uhrzeit vom ersten Post sieht man ja das ich vor Sorge nicht mehr schlafen kann.

    Achso er bekommt Milumil 1 weil er von der Pre nur noch gespuckt hat und schlecht zunahm. Mit der 1er wurde es vieel besser und er trank es immer gerne.
     
  4. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wichtig bitte lesen

    Hallo und :herz:-lich willkommen!

    Schau doch erstmal hier, ob du euch da eventuell wieder findest:
    http://www.babyernaehrung.de/trinkprobleme.htm

    Ich schau später nochmal rein, stecken gerade im morgendlichen Aufbruchstrubel.

    Liebe Grüße
    Kim
     
  5. AW: Wichtig bitte lesen

    Danke die Seiten hab ich alle durch sogar mehr als einmal daher hatte ich ja auch das mit dem Nestargel. Und sie sind echt super und ich bin froh dadurch hier her gefunden zu haben.

    Ich weiß nur das dieser Text exat auf mich zutrifft.

    Von Trinkproblemen spricht man, wenn jede Mahlzeit an der Flasche zu Stress bei Mutter/Vater und Kind führt. Es graut allen Beteiligten davor, weil die Mahlzeit "ewig" dauert, bei (vielleicht vermeintlich) kleiner Trinkmenge, das Baby von vorneherein schreit und wehrt. Es könnte auch sein das Baby meldet sich oft mehr als 6/7 Stunden nicht oder umgekehrt es will im Stundentakt trinken. Jeweils kleine Trinkmengen. Dabei läuft der gesamte Tagesablauf fixiert aufs Baby ab. Hoffentlich klappt es dieses Mal besser, usw.

    Ansonsten weiß ich nicht was es davon sein könnte, es ist alles wie immer und ein Vakuum zieht er auch nicht, es fing ja auch erst plötzlich an. Und im Schlaf trinkt er auch nicht besser sondern wird dann direkt wach und fängt an zu schreinen.

    Wechselde Bezugsperson hat er nicht NUR ich füttere ihn und das von Anfang an.

    Das Umfeld ist auch wie immer von der lautstärke her wobei ich auch schon ruhigere Orte oder etwas turbulenter Orte verucht habe aber auch da trinkt er nicht. Denke damit hat es auch nichts zu tun.

    Das es ihm nicht schmeckt glaub ich nicht, er hat es immer gerne gertrunken und ich hatte auch schon aus verzweifelung ne andere Milch versucht fazit das gleiche Spiel.

    Zu heißes Wasser nehm ich auch nicht ich achte immer sehr drauf.

    Schlafen tut er auch regelmäßig zwischen den Mahlzeiten.

    Das es ihm beim trinken schon Blähungen verursacht, hmm ich weiß nicht er bekommt ja Sab Tropfen. Könnte das aber dieses komische "krümmen" erklären?

    Ich weiß auch nicht bin nur noch fertig....
     
  6. Krawumbuli

    Krawumbuli Mama Liebenswert

    Registriert seit:
    21. Juni 2003
    Beiträge:
    7.038
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    tief im Süden
    AW: Wichtig bitte lesen

    Hhmm, deine Erzählung erinnert mich ein bisschen an Jannik, allerdings war er da erst 5-6 Wochen alt. Er hatte schlicht und ergreifend Sodbrennen und somit eine gereizte Speiseröhre, weil der Magenpförtner noch nicht richtig geschlossen hat.

    Wir haben damals vom KiA etwas dagegen bekommen (ich glaube Gaviscon) und damit wurde es recht schnell besser.

    Ich drück euch die Daumen, dass es bald besser wird.
     
  7. AW: Wichtig bitte lesen

    Hallo,:winke:
    meine Motte hat auch solche Trinkprobleme.Bei ihm ist es so,das er sofort aufhört zu trinken,wenn er merkt das er Luft mitgeschluckt hat:(.Ich nehme ihn auf laß ihn bäuern und lege ihn zum Spielen ersteinmal weg.Zwinge ich ihm die Flasche auf,endet das auch mit Schreierei.Beobachte ich ihn signalisiert er nach 1/2 Stunde wieder Appetiet.Meistens trinkt er dann weiter,aber auch nie die ganze Flasche leer.Versuche Pausen zu machen und Dich und ihn nicht unter Stress zu stellen.Ich habe außerdem den Sauger gewechselt und merke dort, das er wieder lieber trinkt.Beachte das Dein Sohn reger wird und vielleicht zu schnell abgelenkt wird und dann keine Lust mehr hat weiterzutrinken,denn auch schon bei einer kleineren Trinkmenge ist das grooooße Hungergefühl ja weg.
    Ansonsten wenn Du das Gefühl hast, es kann so nicht in Ordnung sein,würde ich nicht 3 Wochen warten um zum Arzt zugehen.
    Ach ja,Wachstumsschübe lassen die Mäuse auch schlechter trinken.Typisch für Kinder ab den 4 Monat ist dieses "Herum-Kaspern"an der Flasche.Hast Du eine Hebamme,die vielleicht mal sein Trinkverhalten anschauen kann?Oder regelmäßig zum Wiegen kommen Kann?Ich drücke Euch die Daumen und wünsche Euch alles Gute
     
  8. AW: Wichtig bitte lesen

    Ich war ja am Montag erst beim Arzt, siehe oben.

    Und ich komme grad wieder von dort, weil ich einfach nicht mehr weiter weiß.

    Der Kinderarzt meinte das er wohl Blähungen hat und deswegen schreit.
    Aber bei der Flasche???
    Ist das nicht normal nach der Flasche?
    Ich soll ihm jetzt 30 Sab Tropfen geben. Hab ich auch gleich gemacht aber er hat trotzdem nicht getrunken. Und Nu? Außerdem hat er ja sowieso schon in jede Flasche Sab bekommen weil er ja Koliken hatte.
    Kann mir echt nicht vorstellen das es daran liegt.
    Und außerdem müsste er ja dann den ganzen Tag unruhig sein oder schreien und nicht nur bei der Flasche.

    Jetzt soll ich sehen ob es damit besser wird wenn nicht wieder kommen....
    Manno ich will das alles wieder gut ist und er wieder so schön trinkt wie noch vor ner weile.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...