Wer weiß Rat? Mein Kind will keinen Mittagsschlaf mehr!

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von ManuelaB, 4. Oktober 2005.

  1. Hallo liebe Eltern,

    wer kann mir weiter helfen? Ich bin echt am verzweifeln:

    Meine Kathrin, 22 Monate alt, hat bisher ohne großes gezicke Mittags meist von 11 bis 13.30 Uhr geschlafen (abends von zwischen 18 und 19 Uhr bis morgens 6-6.30). Da ich schwanger bin und Ende des Jahres unser zweites Kind erwarte, war ich für diese Auszeit immer sehr dankbar, damit ich mich auch hinlegen konnte.

    Nun mag sie seit fast zwei Wochen nicht mehr. Sie wird dann ab zwei oder drei Uhr am Nachmittag richtig knatschig, schimpft aber nur, wenn wir sie hinlegen.

    Ich muß dazu sagen, daß es bei uns in letzter Zeit recht turbulent zuging: ich bin vor ca 6 Wochen gestürzt und hatte dann ein Gipsbein. Mein Mann hatte eine Woche darauf einen Unfall und ist seither vom Knöchel bis zum Oberschenkel geschient. Er wird wahrscheinlich in 3 Wochen operiert. Wir hatten dann vier Wochen lang eine Haushaltshilfe. Während ihrer Anwesenheit schlief Kathrin ganz normal.

    Wer weiß Rat?

    Vielen Dank,

    Manuela
     
  2. Anja mit Paul

    Anja mit Paul Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Manuela,

    schläft sie allein im Zimmer? Was ist, wenn Du Dich zu ihr legst?
     
  3. Idefix

    Idefix Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    3.877
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo! :winke:

    Tja, ich glaube, mit diesem Problem hat irgendwann jede Mutter mal zu kämpfen. Irgendwann wollen die lieben kleinen einfach keinen Mittagsschlaf mehr machen.

    Wenn ich richtig runter bin mit den Nerven und meine Ruhe brauche, habe ich angefangen, den Fernseher anzumachen, eine Kuscheldecke zu holen und mich und die Kleinen aufs Sofa in die Stube gelegt. Das funktioniert bei meinen eigentlich ganz gut.
    Vielleicht reicht auch schon eine Hörspielkassette.

    Auf jeden Fall bringt es nichts, die Kleinen zum schlafen zwingen zu wollen. Danach ist man dann noch mehr gestresst. :-?

    Vielleicht bringt auch eine kleine Höhle etwas, die man aus einer Decke und Sesseln baut. Das finden Kinder auch immer interessant.

    Mann muss halt ein paar Ideen entwickeln.

    Vielleicht fällt mir noch was ein, dann kann ich mich ja noch mal melden.

    Ich wünsche Dir alles Gute und Deinem Mann viel Glück für die OP.

    Liebe Grüße,
     


  4. Hallo zusammen,

    ja, sie schläft allein im Zimmer. Wenn ich mich zu ihr dazu lege, dann "dreht" sie erst richtig auf und macht nur quatsch...

    Na ja, wenigstens bin ich nicht allein damit...ich hege ja immer noch die Hoffnung, daß es am Wetter liegt...

    Viele Grüße,

    Manuela
     

  5. Vielen Dank für die netten Ideen, probieren geht ja über studieren! Danke für die guten Wünsche und auch euch allen alles Liebe,

    Manuela
     
  6. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.827
    Zustimmungen:
    177
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    Hallo Manuela,

    Yannick hat leider auch den Mittagsschalf in dem Alter eingestellt:-? und mir ging es da fas wie Dir, Lara und Yannick sind 18 Monate auseinander....

    Frag mich nicht wie, aber irgendwie ging die Zeit rum.......

    Meist reichen in dem Alter gute 12 Stunden Schlaf und die hat sie ja nachts dann....

    Alles Gute
    Su
     
  7. Hallo Manuela,
    ich schreibe mal wie ich es mache:
    Mittagsschlaf hin oder her - zwischen 13h und 14h will ich meine Ruhe!
    HUGH - Mama hat gesprochen!
    (Vorausgesetzt alle sind gesund und es läuft auch sonst alles normal!)
    Ich muß die Küche aufräumen und für meine kleine Firma die Post oder ähnliches erledigen, da ist mir diese Stunde heilig.

    Ob meine Früchtchen schlafen in dieser Stunde oder am Däumchen drehen ist mir egal.
    Die große darf entscheiden, ob sie schläft (macht sie dann zu 95%), ob sie malt und Bücher anguckt oder ob sie Musik und Märchen hört - in ihrem Zimmer wohlgemerkt.
    Die kleine wird nicht gefragt, die lege ich um 1 hin und hole sie spätestens halb 3 wieder raus.

    Liann kennt das jetzt schon, das ziehe ich durch seit sie elf Monate war.
    Nives ist öfter ein Problem. Ich lasse sie erstmal meckern, dann gehe ich nochmal hin, beruhigen und wieder hinlegen.
    Das dauert in der Tat manchmal bis halb 3 und dann hat sie doch nicht geschlafen, aber wenn Du das KONSEQUENT JEDEN TAG so einhälst, wird sie es irgendwann als gegeben hinnehmen.

    Fürs Zweite wäre es sicher wichtig, wenn Du Dich darauf verlassen könntest, wenigstens die Mittagsruhe zu haben.
     
  8. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Jo. Oder so ... :umfall:


    Hmmmm.. vielleicht is es auch gerade nur so eine Phase ...

    Ich verstehe, daß du gestreßt und genervt bist, wenn du deine Pause nicht bekommst. Ich könnte mir aber vorstellen, daß deine Kleine das eben auch merkt, und dann is nix mehr mit Ruhe ...

    Ich würde mit kleinen Zeitspannen anfangen, die für die Maus überschaubar sind, 20 Minuten vielleicht, halbe Stunde. Erklär ihr, daß jetzt Pause ist und alle ein wenig ruhen sollen/dürfen. Holt die Kuscheltiere, eine Decke, den Schnuller was weiß ich, das was halt normalerweise auch mit zum Schlafen geht, vielleicht eine CD anmachen zum Lauschen.

    Wenn Kathrin merkt, daß sie nicht schlafen muß und daß du ganz entspannt ist, ruht sie sich von alleine aus, wenn sie müde wird. Das ist meine bescheidene Theorie ;-)
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. kleinkind 22 monate plötzlich kein mittagsschlaf mehr

Die Seite wird geladen...