Wer stillt denn hier noch seine über (oder fast) einjährigen?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Babuu, 3. März 2010.

  1. Babuu

    Babuu Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. September 2004
    Beiträge:
    7.930
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    *Ba-Wü*
    Homepage:
    ....nur so aus reiner Neugier:heilisch:- oder vielleicht auch so ein bißchen zum Austausch?!

    Wie oft stillt ihr noch- tagsüber/nachts, als komplette Mahlzeit, als Trösterli?

    Wir stillen noch.Teilweise vor dem Tagschlaf (nicht immer), Abends vor dem schlafen gehen- und nachts. Zur Zeit über den Tag verteilt mehr...(Fröschlein ist krank)....es gibt aber inzwischen auch Phasen in denen wir tagsüber nicht mehr stillen.
     
  2. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Wer stillt denn hier noch seine über (oder fast) einjährigen?

    *meld* Wir stillen noch. Morgens vor dem Aufstehen, mittags und abends vor dem Schlafen. Das sind fixe Zeiten. Troststillen ist inzwischen sehr selten geworden. Mahlzeiten ersetze ich damit auch äußerst selten, aber im Notfall geht das schon - wenn sie krank ist, ißt sie nun mal einfach schlecht. Aber da muss sie schon arg krank sein. Nachts stillen wir in der Regel nicht mehr, das hab ich ihr mit "Brust ist alle, morgen früh wieder" als Gewohnheit abgewöhnt. Ging protestlos, also ist das ok. Sie ist für nachts einfach groß genug, um ohne auszukommen.

    Ab spätestens Herbst muss sie mittags ohne klarkommen. Geht auch, der Ingo hat es als ich Inventurhelfer gemacht habe, ausprobiert. es ist ne Gewohnheit, aber ne schöne :herz: ich glaub das hilft ihr beim Runterkommen, zumal sie ja schon lange keinen Schnuller mehr hat. Sobald ich also Arbeit habe bzw. ab Herbst wenn sie in den KiGa geht, muss sie auf mittags verzichten, morgens und abends kann sie wegen meiner gern noch behalten. ich gebe zu, ich hab Angst vor dem Abstillen. Mein letztes Kind, kein Hardcorestillen wie bei Fabienne sondern trotz einseitigem Stillen entspannt, kuschelig, für uns beide offenbar noch wichtig.

    Aber ich merke, dass ich wieder anecke. Bei Fabienne war das so bis sie krank war, dann fragte keiner mehr sondern es kamen nur erstaunte Reaktionen, dass ich überhaupt noch Milch habe, wo das Kind doch schon so groß sei ... Bei Michelle merke ich Unverständnis. Aber ich mein, die Flasche sollen die Kinder auch bis 2 bekommen, viele haben sie länger. Wieso nicht die Brust? Aber ich nehm das so hin, ich hab keinen Grund mich zu rechtfertigen, es passt für uns so und damit gut.
     
    #2 Schäfchen, 3. März 2010
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2010
  3. Micky

    Micky schneller in Kanada als in Berlin

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    14.662
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Wer stillt denn hier noch seine über (oder fast) einjährigen?

    ich!!!!!!!!tags ca 3mal, nachts ca 5mal :)
     
  4. Babuu

    Babuu Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. September 2004
    Beiträge:
    7.930
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    *Ba-Wü*
    Homepage:
    AW: Wer stillt denn hier noch seine über (oder fast) einjährigen?

    Schön wenn es bei euch beiden auch noch so ist....


    ...ja das geht mir inzwischen auch so.
    Bei Lilli wars ja auch so- bei ihrer Hirngeschichte und dem Verdacht auf Ernährungsunverträglichkeiten (und ihrem wochenlangen Durchfall) wars "ok"- ja sogar gut aus Sicht der "anderen"...
    jetzt werden wir nur schief beäugt. Meine Zahnärztin sagte sogar schon ganz trocken aus zahnärztlicher Sicht reichen 6 Monate vollkommen aus (wobei es mit Flasche ja nicht anders wäre- also das soll einer verstehen).
    Naja, ich hab in der Hinsicht schon ein recht dickes Fell :hahaha:....
     
  5. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Wer stillt denn hier noch seine über (oder fast) einjährigen?


    Mein Zahnarzt diskutiert da wenig mit mir :herz: Allerdings weiß ich, dass das Hardcorestillen meinem ohnehin empfindlichen Zahnfleisch sehr geschadet hat. Mein Zahnfleischrückgang ist wesentlich intensiver als es meinem Alter entspricht. Nun ja ... damit werde ich leben müssen, eine Alternative hätte es für mich damals nicht gegeben. Und ich würde es wieder tun. Wahrscheinlich genieße ich deswegen das Entspannte in der Stillbeziehung zur Jüngsten.
     
  6. mone

    mone Kamikazemuddern

    Registriert seit:
    15. August 2008
    Beiträge:
    12.483
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Koblenz
    AW: Wer stillt denn hier noch seine über (oder fast) einjährigen?

    zähle ich schon dazu ?
    also ich stille neo nachts noch...den rest hat er selber abgelehnt... :jaja:

    es wird gott sei dank weniger...vom monatelang jede halbe stunde über regelmäßig so fünf mal sind wir jetzt bei ca. 3 mal angekommen - manchmal weniger, aktuell wegen schnupfen wieder mehr...

    manchmal kommt neo aber auch morgens im bett noch angekuschelt und sucht - das stillen genieße ich dann voll und ganz :herz:

    lg Simone
     
  7. mone

    mone Kamikazemuddern

    Registriert seit:
    15. August 2008
    Beiträge:
    12.483
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Koblenz
    AW: Wer stillt denn hier noch seine über (oder fast) einjährigen?

    mein orthopäde rät mir übrigens dringend zum abstillen auf grund von knorpelerweichungen im knie...
    nunja - wenn es danach geht, darf ich auch nicht schwanger werden...

    lg
     
  8. Wölfin

    Wölfin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    6.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in einer wunderschönen Landeshauptstadt
    AW: Wer stillt denn hier noch seine über (oder fast) einjährigen?

    Ich stille auch noch, morgens und abends. Gerade ist das jüngste Wolfskind fieberkrank und dann möchte sie gerne auch zwischendurch noch mal, was ich in solchen Ausnahmefällen dann auch mal mache. Ansonsten sage ich ihr: heute abend wieder, wenn es dunkel wird (worauf sie einmal nach ein wenig Nachdenken antwortete: Mama, machen wir es gleich dunkel? :hahaha:).

    Es ist aber nur noch ein recht kurzes Stillen, meist nur einige Minuten.
    Ab und zu bringt mein Mann sie ins Bett und sie "vergisst" mich, das freut mich und zeigt mir doch, dass sie es auch ohne Stress schafft sich irgendwann ab zu stillen.

    Manchmal mag ich nicht mehr, aber meist ist es in Ordnung.
    Ich hätte mir, ehrlich gesagt, nie vorstellen können so lange zu stillen!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...