Wer kann mir das übersetzen?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Birkchen, 21. Dezember 2007.

  1. Birkchen

    Birkchen Miss Tchibo

    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    8.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo :winke:

    E.coli pathogen

    Ich versteh nur Bahnhof... Wie gefährlich ist das, worauf muss man achten???
    Joris hat das mind. 1 x im Monat. Eine Stuhlprobe hat das nun ergeben :(

    Ich hoffe auf Antworten *schnief*
     
  2. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Wer kann mir das übersetzen?

    Huhu,

    was genau man beachten muss weiß ich leider nicht.Ich kann mich aber noch daran erinnern, als ich mit Fabi damals im KH wegen ihrem Tumor im Rücken war, das das Kind das bei uns im Zimmer war auch Coli bakterien hatte.Da kam es (soweit ich noch weiß) vom Trinkwasser.

    Laß vielleicht mal euer Trinkwasser untersuchen.

    Lg,
    Michaela
     
  3. Birkchen

    Birkchen Miss Tchibo

    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    8.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wer kann mir das übersetzen?

    Huhu :winke:

    Trinkwasser??? Bloß nicht :entsetzt:
    Ich muss mich wohl auch, lt. Doc, mit dem Gesundheitsamt kurzschließen, was zu machen ist...


    Weiß keiner was? :(
     
  4. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.072
    Zustimmungen:
    112
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: Wer kann mir das übersetzen?

    1. Es gibt drei verschiedene Gefährlichkeits"stufen". Wenn dein Arzt nur von pathogen gesprochen hat, ist das die harmloseste.
    2. Du erwähnst das Gesundheitsamt. Hat der Arzt von Meldepflicht gesprochen? Er muß es melden, wenn mehr als zwei Leute angesteckt sind, du im Lebensmittelgewerbe arbeitest oder Komplikationen auftreten.
    3. Hat der Arzt von Folgeerkrankungen gesprochen?

    Die erwähnte Therapie beschränkt sich eigentlich auf das Behandeln der Symptome und das Vermeiden einer Neuansteckung.

    Wie gefährlich das in eurem Einzelfall ist, sollte eigentlich der Arzt dir erklärt haben. Frag ihn nochmal.

    Salat
     
  5. Nadin

    Nadin weltbeste Wunscherfüllerin

    Registriert seit:
    24. September 2007
    Beiträge:
    3.571
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    NRW
    AW: Wer kann mir das übersetzen?

    hallo, ich würde auch sagen, wasser untersuchen lassen!
    Es ist noch garnicht solange her, das das hier bei uns in der ecke auch war, und man wochenlang nur abgekochtes wasser nutzen konnte....:umfall:
     
  6. Birkchen

    Birkchen Miss Tchibo

    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    8.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wer kann mir das übersetzen?

    1. Es gibt drei verschiedene Gefährlichkeits"stufen". Wenn dein Arzt nur von pathogen gesprochen hat, ist das die harmloseste.

    Er sagte auch, dass ich mir keine Sorgen machen müsste, aber da das Gesundheitsamt "alamiert" wurde, wurschelt es doch in meinem Kopf :(

    2. Du erwähnst das Gesundheitsamt. Hat der Arzt von Meldepflicht gesprochen? Er muß es melden, wenn mehr als zwei Leute angesteckt sind, du im Lebensmittelgewerbe arbeitest oder Komplikationen auftreten.

    Ja hat er. Das Labor soll das GA sofort die Meldung gegeben haben und ihn hats gewundert, dass sie sich noch nicht bei mir gemeldet haben. Ich habe es am Freitag noch den ganzen Tag versucht durchzukommen, aber sie müssen schon Weihnachten gefeiert haben ;)

    3. Hat der Arzt von Folgeerkrankungen gesprochen?

    Nein, nur im Falle von Antibiotika hat er mich unterrichtet. Wegen evtl. Nierenstau...


    Die erwähnte Therapie beschränkt sich eigentlich auf das Behandeln der Symptome und das Vermeiden einer Neuansteckung.

    Wie gefährlich das in eurem Einzelfall ist, sollte eigentlich der Arzt dir erklärt haben. Frag ihn nochmal.


    Ich rufe morgen direkt nochmal im GA an und versuche da jemanden zu kriegen um alles weitere abzusprechen, sprich wie oft ich eine Stuhlprobe abgeben muss und Ernährungstechnisch. Joris hat seitdem durchweg dünnen Stuhl. Ich hoffe, dass man auf einen grünen Nenner kommt.. an irgend etwas muss es ja liegen :(



    Danke Salat :bussi:



    @Nadin
    Außer fürs Kochen benutze ich eigentlich kein Leitungswasser. Ich nehme Nestle Aquarel, auch wenn ich Tee koche. Maaaaanchmal, wenn ich zu faul bin ne Flasche Wasser aus´m Spint zu holen, fülle ich seinen Becher mit Leitungswasser auf...
     
  7. Nadin

    Nadin weltbeste Wunscherfüllerin

    Registriert seit:
    24. September 2007
    Beiträge:
    3.571
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    NRW
    AW: Wer kann mir das übersetzen?

    hm, dann google ich doch glatt nochmal, mich wunderte es nämlich das er es schon so oft hatte...
     
  8. Birkchen

    Birkchen Miss Tchibo

    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    8.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wer kann mir das übersetzen?

    Deswegen denke ich ja an äußere Einflüsse... jeglicher Art. Im nächsten Jahr werde ich auch einen Homöopathen aufsuchen :jaja:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...