Wer hat Erfahrung mit APTAMIL AR ???

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von nazobay, 8. Dezember 2007.

  1. Hallo liebe Leute,

    ich habe mich erst jetzt registriert und suche vergeblich nach Rat (noch mehr Rat).
    Meine kleine Tochter ist jezt 3 Monate alt. Sie ist extrem unruhig, schreit ohne Ende. War auch schon oft genug beim Arzt.

    Diagnose: Blähungen

    Na toll. Ich benutze Lefax....Windsalbe....Kümmelzäpfchen...Kirschkernkissen....
    Aber irgendwie will nichts helfen. Vor zwei Wochen war es schon soooo extrem, dass sie aufgehört hat zu trinken. Einen ganzen Tag hat sie nichts getrunken. (Sie bekam Milumil 1).

    Ich war bei einem anderen Arzt. Dem habe ich alles erzählt, was ich an der Kleinen beobachtet habe. Sogar im Schlaf schlug sie um sich. Hat sich an ihrer Spucke verschluckt etc.

    Erneute Diagnose: Reflux. Es ist ein Speikind

    Seid zwei Wochen benutze ich Aptamil AR. Sie hat zwar angefangen zu trinken, aber das ist eine Horrorshow. Erst muss sie 10 Minuten ununterbrochen schreien, bis sie die Flasche annimmt. Durch Aptamil AR wurde ihr Stuhl ganz dick, sodass sogar schon Äderchen geplatzt sind, und er Stuhl blutig war.

    Milumil 1 hat ihr Magen nicht vertragen, und Aptamil AR macht Verstopfung. Ich habe schon alles ausprobiert. Bin am verzweifeln. Ich habe so langsam keine Geduld mehr :((( Irgendwie muss man ihr doch helfen können.

    Sollte es nicht besser werden, muss sie medikamentös behandelt werden. Das widerum wollen die Ärzte nicht, da Sie einen Herzfehler hat.

    Wer hat so was ähnliches durchgemacht? Wann könnte das Ganze denn ein Ende haben?

    Wäre über Rückmeldungen seeeehhhhr dankbar..

    Lg
    nazobay:winke:
     
  2. AW: Wer hat Erfahrung mit APTAMIL AR ???

    Hallo,

    bin auch neu hier ;-))

    Also, ich kenne es auch von unsere Kleinen! Sie trank von Anfang an schlecht, spuckte wahnsinnig viel, schrie immer nur ... sie trank entweder kaum oder nur sehr langsam oder sooo hastig, daß sie sich verschluckte....
    Wir sind auch von Arzt zu Arzt!

    Aber bei ihr kamen ab der 6.Lebenswoche noch andere Dinge dazu, und wir standen auch alleine da. Da sie soo viel schrie und so unruhig war, warn wir sogar in der Schreiambulanz! Uns half das auch nicht weiter....

    Naja, jetzt zu Euch: ICH würde an Eurer Stelle darum bitten, einmal für ein paar Tage stationär ins KH gehen zu können! Denn das sie eh schon einen Herzfehler hat, ist so ein Theater auch nicht förderlich für ihr Wohlbefinden!

    Lasst Euch helfen, denn ich weiß, was ihr gerade da mitmacht. Es gibt zwar so viele Babys die ebenso auffällig sind, aber die sind organ. gesund!

    Wir wussten nicht, daß unsere Tochter sooo krank ist, sonst wäre einiges anders gelaufen!

    Aptamil AR hatten wir zeitweise auch! Aber sie bekam davon auch Verstopfung! Wir haben dann einfach das Aptamil pre weitergenommen. Sie trank ja schlecht und wenig und ich gab ihr dann nicht im 2 oder 4Std. - Takten die Milch sondern teilweise schon 1 Std. später! Weil sie ja nicht satt war!

    Ich weiß noch genau - mit 5 Monaten hörte zumindest DER Spuk auf!

    Ganz viel Kraft!!!!!!

    Liebe Grüße von TINKERBELL :winke:
     
  3. Danielle

    Danielle allerweltbeste Wichtelfee und Opas Hosenscheisser

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    9.251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unterfranken
    AW: Wer hat Erfahrung mit APTAMIL AR ???

    Hmm, ok, sie hat Blähungen und Reflux - das hatten wir leider auch :( . Habt ihr es denn mal mit Comformil versucht? Denn es ist bei weitem nicht so schlimm, wenn die Hälfte wieder herauskommt, wie dass das, was drin ist, weh tut!!!

    Wir haben dann bei unserer Anouk andere Sauger benutzt, nämlich die von MAM und haben die Comformil Nahrung gefüttert, zu Not auch öfters, weil eben ein gewisser Teil wieder "Hallo sagte"!




    ..und jetzt ganz was anderes: dass sie ein Speikind ist, hättet ihr doch merken müssen, dass sie einfach einen Teil der Nahrung wieder spuckt :???: , ist das denn so?
    Ansonsten würde ich Dir den Tipp geben, dass Du Ute eine PN schickst, sie hat mich und vorallem meine Kinder damals aus diesem Horror gerettet! Erst musst Du Deine Ruhe finden, sonst trinkt Dein Kind nicht richtig, und dann muss die Nahrung stimmen..

    Alles Gute!

    mitfühlende Grüße
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Wer hat Erfahrung mit APTAMIL AR ???

    Schau mal hier

    www.babyernaehrung.de/sorgenkinder.htm

    Dort unter Spuckkinder, Trinkprobleme und Blähungen nachlesen.

    Gute Besserung wünscht
    Ute
     
  5. Maminka

    Maminka Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Wer hat Erfahrung mit APTAMIL AR ???

    Hallo,

    wir hatten auch Trinkprobleme wg. Reflux. Über die schlimmste Zeit haben wir uns mit Aptamil Pre angedickt mit Nestargel hinweggeholfen. Das erhälst Du in der Apotheke. Die Milch ist nicht so extrem dick wie bei der AR. Die AR wurde von unserem Kind auch verweigert. Am Anfang wurde er noch mit einem Säurebinder behandelt.
    Das Trinken wurde besser, gut, wie bei anderen war es nie, aber man konnte irgendwann gut mit Leben. Ich wünsche Euch alles Gute!!!
     
  6. AW: Wer hat Erfahrung mit APTAMIL AR ???

    Hallo,
    ich hab auch ein kleines Lama und hab demzufolge auch schon einiges durch. Aptamil AR ist eigentlich nicht schlecht, nur enthält es keine prebiotischen Ballaststoffe und auch keine LCP´s, worauf auch die Verstopfung zurückzuführen ist. Ich dicke nun Aptamil Pre mit Nestargel an und hab damit nur gute Erfahrungen gemacht. Regelmäßig weicher Stuhl, Milch da wo sie hingehört und vorallem ein zufriedenes Baby! :baby:
    lg Hexenkindl
     
  7. AW: Wer hat Erfahrung mit APTAMIL AR ???

    Hallo!
    Unser Kleiner ist fast 7 Wochen alt und ist ein Speikind.
    Vor kurzem waren wir beim Arzt wegen Nabelbruch und da habe ich die Problematik angesprochen.Der Arzt meinte ich sollte mal Aptamil AR ausprobieren.Seitdem hat er aber jetzt mehrmals weichen,schaumigen Stuhlgang.Normalerweise haben die kleinen meist ja Verstopfung von dieser Nahrung.

    Wer kann mir sagen ob das auch möglich sein kann??

    liebe grüße
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. aptamil ar erfahrungen

    ,
  2. aptamil ar anti reflux erfahrung

    ,
  3. aptamil reflux erfahrungen

    ,
  4. erfahrungen mit aptamil ar,
  5. aptamil nahrung ar ohne arzt,
  6. erfahrung aptamil ar,
  7. aptamil ar rfahrung
Die Seite wird geladen...