Wer bestimmt?

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von La Bimme, 10. Dezember 2006.

  1. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Ihr Lieben!

    Bevor mir auch mal aus dem Munde rutscht "Solange du deine Füße unter meinen Tisch streckst...." :cool: brauche ich mal ein bisschen feedback:

    Irgendwie fehlt mir im Moment die Balance, wer wieviel bei uns bestimmt. Nun bin ich ja mit Frido im Normalfalle alleine zu Hause, und manchmal kommt mich schon das Gefühl an, ich solle mal aufpassen, dass ich nicht zum Statisten werde:
    Aktivitäten, die von mir initiiert werden, werden abgelehnt oder sollen auf später verschoben werden.
    Er will bestimmte Dinge tun, aber auch unbedingt mit mir. So ein "Okay, Du das, ich das" wenn ich nun mal nicht will, geht nur unter Protest.
    Heute hat er das ganze Wohnzimmer zu einem Rathaus umgebaut (Kleines Gespenst lässt grüßen). Fand ich auch klasse, aber dann will ich doch ein Wörtchen mitreden dürfen, wann der Normalzustand wiederhergestellt wird. Wenn es nach Frido ginge, darf ich das nicht.

    Heute kam er mit dem Wunsch nach einem eigenen CD-Player. Dazu muss man wissen, dass FRido recht viele Freiheiten hat, seine CDs nach Gutdünken und in fast beliebiger Wiederholung zu hören. Er hört wesentlich mehr seine CDs als ich meine. Auf meine Frage, warum er denn einen eigenen will, meint er, er wolle selbst bestimmen. Fein, sage ich, dann kann er ja auf seinem CD-Spieler in seinem Zimmer seine Musik bestimmen und ich im Wohnzimmer auf meinem Player meine Musik. Aber das will er auch nicht: Wir haben uns ja schließlich lieb und müssen deshalb teilen. Auf meinem CD-PLayer will er weiterhin genauso mitbestimmen wie bisher.

    Ich hab das letzte Besipiel etwas mehr ausgeführt, weil es mir noch am gegenwärtigsten ist.
    Es ist so eine eigenartige Un-Balance: Er hat das Gefühl, er dürfe zu wenig bestimmen, während ich das Gefühl habe, ich muss schon aufpassen, dass ich mich nicht vor lauter Toleranz und Beteiligung des Kindes zu einer Randfigur machen lasse.

    Ist das normal in dem Alter? Ist das ein typisches Problem Alleinerziehender?
    Ich weiß nicht so wirklich, was ich falsch gemacht haben könnte, denn alles, was ich bisher toleriert habe, hab ich überlegt getan (müsste jetzt nachdenken, wo das mal nicht so war....) Ich bin auch nicht die Art von Mutter, die sich nun für ihr Kind aufgeben will. Ich hab schon auch meinen eigenen Kopf.

    Da wär ich einfach dankbar für ein paar andere Erfahrungsberichte dazu. :)
    Gerne auch von Eltern schon älterer Kinder :) (damit man weiß, wo dieses oder jenes endet ;-) )

    :winke:
     
  2. AW: Wer bestimmt?

    Hast Du ein eigenes Zimmer?
     
  3. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Wer bestimmt?

    Nein! :heul:

    Daher ja mein Argument, dass auch ICH mich im Wohnzimmer wohlfuehlen können muss. Frido hat schliesslich sein Kinderzimmer.

    Die Krönung ist, wenn er auch noch bestimmen will, was ich finde und fuehle.
    Wenn ich sage: "Mir gefällt das und das / ich finde das und das...."
    "Nein, tust du gaaaaar nicht!"
    "Das kannst Du nicht wissen."
    "Doch, kann ich wohl!"

    Wie geht man denn mit solchen Allmachts-Dingern um?
     
  4. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.832
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    AW: Wer bestimmt?

    Hmm mir fällt gerade nichts ein, was ich dazu schreiben könnte... Joshi ist wohl auch so ein Kanditat, der mir gern SEINE Meinung aufdrückt und meine nicht akzeptieren möchte. Und vorallem versucht mich in Grund und Boden zu dikutieren.

    Aber wie ich mich da jetzt genau verhalte weiß ich jetzt gar nicht :???:

    Lass es mal heute abend werden, is noch recht früh bis dahin kann ich dir vielleicht was schreiben :-D
     
  5. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wer bestimmt?

    Katja, spielt er denn auch mal alleine?

    Ich habe so das Gefühl, daß irgendwie die Abgrenzung zwischen Euch fehlt. Du lässt ihn im Spiel gewähren, fühlst Dich aber irgendwie verletzt - aber er hat nicht die Macht das zu ändern, weil er ein Kind ist und die (noch) Grenze nicht erkennt.

    Wenn er einen eigenen CD-Player bekommt, würde ich ihm schlicht untersagen, Deinen zu benutzen. Da würde ich mich auch nicht auf lange Diskussionen einlassen, denn die bringen bekanntlich nicht viel ;) Das gibt vielleicht eine megamässig Schreierei, aber normalerweise kann man davon ausgehen, daß das Thema danach vom Tisch ist. Manchmal geht es einfach nicht anders - da muß man manche Dinge totalitär durchsetzen.

    Mit dieser Besserwisserei und Rechthaberei umzugehen, ist recht schwierig, weil (ist zumindest bei mir so) oft die Argumente ausgehen :-? oder man einfach nicht in der Weise argumentieren kann, wie bei der Diskussion mit einem Erwachsenen. Es ist natürlich toll, wenn er weiß was er will und diesen Willen auch formulieren kann, nur ist es etwas ganz anderes jemand zu sagen, was er zu fühlen hat. Macht er das auch mit Kindern?

    Wenn er Dich zu oft zum Statisten werden lässt, wie wäre es mit einem Plan, der bestimmt wer von Euch beiden wann Vorschläge zum Spielen machen kann/darf?

    LG Silly
     
  6. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wer bestimmt?

    Guten morgen, Katja.

    Ansatzweise kenne ich das auch (schon). Allerdings könnte ich dir keine allgemein gültige Antwort geben, hab ich gemerkt. Zumindest auf die Frage "wer bestimmt?".

    Ich hör mir die Weihnachtskinder-CD bestimmt von den 6 Malen, die sie hier hintereinander läuft 3 Mal gegen meinen Willen an :) Ich werde nicht genötigt, aber wenns nach mir ginge hätte ich nach dem 3. Mal genug. An manchen Tagen halt ichs 6 Mal aus, an manchen nur einmal. Und dann finde ich einen zweiten CD-Player im Kinderzimmer eine prima Lösung, weil ich Emil sagen kann: Ich möchte die CD jetzt nicht nocheinmal hören. Ich mag jetzt Radio / CD xy hören. Aber du kannst gerne auf deinem CD-Player im Kinderzimmer weiterhören.

    Mir ist es wichtig, dass Emil sieht, dass ich auch ein Mensch mit Grenzen und Bedürfnissen bin. Wenn ich das klar äußere, ohne ihn dabei "klein" zu machen (siehe: Solange du deine Füße unter meinen Tisch stellst) profitiert er letztendlich auch davon. Dass das nicht immer konfliktfrei abläuft finde ich normal und er hat das gute Recht, auch mal stinkig zu sein :wink:

    Ich versuche, ihn immer anzuhören, warum ihm dies oder jenes wichtig ist. Versuche ihm zu erklären, warum mir etwas anderes wichtig ist. Und so bestimmt mal er, mal ich.

    Bei deinem CD Beispiel würde ich persönlich also keine allgemein gültige Regel aufstellen a la "Hier meine CDs, deine nur noch im Kinderzimmer", sondern in dem Moment, wo ich meine CD hören möchte, Kopfschmerzen habe oder einfach mal Stille brauche, meine Bedürfnisse äußern.

    Argh. Ich kann mich grad nicht konzentriert äußern, weil ich mit einem Arm den Kleenen ständig von der Eckbank klauben muss. Aber löschen und nochmal tippen hab ich auch keine Lust :)
    Vielleicht später geordneter :oops:

    Liebe Grüße
    Kim
     
  7. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wer bestimmt?

    PS: Was die Rathaus-Bauaktion angeht. Ich glaube, ich hätte versucht von vorne rein das ganze ins Kinderzimmer zu verlegen. Wos dann halt solange stehen bleiben kann, wie Frido es möchte.
     
  8. LauraMama

    LauraMama Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. März 2002
    Beiträge:
    3.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    da wo es am gemütlichsten ist
    AW: Wer bestimmt?

    Das CD-Problem hatten wir auch. Laura bekam dann einen CD-Rekorder für ihr Zimmer. Da konnte sie hören, wann was und wie laut sie wollte. Wenn sie mal wieder an unseren CD-Player will, muss sie fragen.

    Was das andere angeht,.....mh, das ist bei uns auch immer wieder ein Problem, da Laura ja ein Einzelkind ist. Und bei Oma alles nach Lauras Pfeife tanzt :bruddel: (SchwieEltern wohnen unter uns :achtung: ;) )!!

    Ich versuche meistens einen alternativen Vorschlag zu machen, der sich natürlich auch verlockend anhört. Dann kann sie selbst entscheiden, und hat nicht das Gefühl ständig "kommandiert" zu werden.

    Muß aber zugeben, dass mir das nicht immer gelingt. Manchmal gibt es Situationen, da muß sie sich einfach fügen...

    Vielleicht fallen mir noch einige Fallbeispiele ein.....
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...