Wenn man Kankengeld von der KK bekommt......

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Olivers-Mama, 16. März 2011.

  1. Olivers-Mama

    Olivers-Mama Desperate Housewive

    Registriert seit:
    21. November 2002
    Beiträge:
    3.174
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nähe DD
    ....ist das dann tatsächlich so, dass man das Geld erst bekommt, wenn man wieder gesund geschrieben wird??

    Meine Mutter ist wegen Oberschenkelhalsbruch seit Mitte Dezember krank geschrieben und bekommt somit kein Bezug mehr vom AG sondern von ihrer Krankenkasse. Nur dass diese ihr noch gar kein Geld gezahlt hat. Heute war sie auf Einladung bei der KK, die wollen natürlich, dass sie so schnell wie möglich wieder arbeiten geht. (Was anderes will sie ja auch nicht! Ihr fällt jetzt schon die Decke auf den Kopf.)

    Dort hat sie nun gleich gefragt, wann sie denn nun ihr krankengeld bekäme, sie hat noch keinen Cent von ihrer KK gesehen!

    Darauf wurde ihr gesagt, sie müsse erst wieder arbeiten gehen, DANN würde sie das Krankengeld bekommen!! ????? Geht sowas??? ich meine, wenn sie jetzt z.b. 5-6 Monate krank geschrieben WÄRE, von was soll sie dann leben?? Sie hat ja noch meinen Vater, aber das kann doch nicht sein, oder?? Es ist eh knapp jetzt mit dem Geld.........aber das kann doch nicht wahr sein, oder?? Macht das jede KK so? Oder gibt es da Unterschiede? ich weiß jetzt gar nicht, in welcher sie ist....ob sie noch bei einer BKK oder bei der AOK ist.

    Würde mich über euer Antworten freuen!!
    ich kenn mich damit nicht aus.
     
  2. Finele

    Finele Fitznase

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    5.396
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der Heimat
    AW: Wenn man Kankengeld von der KK bekommt......

    Nein, das ist natürlich nicht so :ochne: - Krankengeld von der KK bekommt man während der Krankschreibung nach Ablauf der 6 Wochen Entgeltfortzahlung durch den AG.

    Sie sollte da noch mal nachfragen und am besten vorher beim AG mal anfragen, ob und wann die die Entgeltbescheinigung an die KK ausgefüllt haben.
     
  3. Silvia

    Silvia Showtalent

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Wenn man Kankengeld von der KK bekommt......

    So ein Quatsch! Diese KK ist ja noch besser als unsere. :sarkasmus:

    42 Tage lang bekommt man Lohnfortzahlung vom Arbeitgeber. Danach zahlt die krankenkasse.

    Wir haben die KK angerufen und darauf aufmerksam gemacht dass die 42 Tage vorbei waren, von alleine haben die das nämlich nicht gemerkt. :ochne: Danah kamen dann die Formulare, eins mußten wir ausfüllen, dass andere der Arzt. Bis zu dem Zeitpunkt wo wir das Formular eingereicht hatten, steht uns zumindest eine erste Rate für den zeitraum zwischen Lohnfortzahlung und Einreichung zu. Danach sollte uns ein neues Formular zugesandt werden, dass wir wieder ausfüllen müssen, dann gibts wieder geld usw.

    Was jetzt nicht heißt, dass wir bisher auch nur einen Cent gesehen haben. Aber heute kam immerhin schon mal ein schreiben, in dem Steht, wieviel geld uns pro Kalendertag zusteht. Wenn auch der Zeitraum der Krankmeldung immer noch um eine Woche zu spät angerechnet wurde.

    Wir werden auf jeden Fall die Krankenkasse wechseln, sobald wir das Geld komplett auf dem Konto haben. Wenn man sich im kranheitsfall nicht auf seine krankenkasse verlassen kann ist man verlassen.

    Ich würd da auf jeden Fall mal nachhaken. Im Zweifelsfall mal durchklingen lassen, dass man sich bei einem Anwalt erkundigt hat. Das hat schon manches mal Wunder gewirkt. ;)
     
  4. Anthea

    Anthea die-mit-dem-Buch-wandert

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    7.608
    Zustimmungen:
    84
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Direkt am Jadebusen
    Homepage:
    AW: Wenn man Kankengeld von der KK bekommt......

    Natürlich nicht :ochne: . Sie kann die Krankmeldungen jeweils (bei mir waren es damals alle 2 Wochen) bei der Krankenkasse einreichen und bekommt dann ihr Geld.
     
  5. Olivers-Mama

    Olivers-Mama Desperate Housewive

    Registriert seit:
    21. November 2002
    Beiträge:
    3.174
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nähe DD
    AW: Wenn man Kankengeld von der KK bekommt......

    Danke Ihr Lieben!!:winke:

    Das ist ja krass!! Ich werd ihr das mal so weitergeben.

    @Silvia, danke auch für deine ausführliche Nachricht, mit KK Wechseln und Anwalt kling schonmal gut.

    mal kucken.
     
  6. mima-80

    mima-80 Familienmitglied

    Registriert seit:
    11. November 2010
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Weserbergland
    AW: Wenn man Kankengeld von der KK bekommt......

    Hatte letzte Woche erst ein Gespräch mit meiner KK , mein Sohn war im Januar 2Tage krank.
    Die Unterlagen war seit Ende Januar bei der KK,letzte Woche Entschuldigte sie sich mit den Worten Rosenmontag sind ihre Abteilungen zu. Und darum die verzögerung. Ja ne is klar 2MOnate Rosenmontag gefeiert ''ha,ha'' aber 2Tage später hatte ich mein Geld.
    Viel Erfolg.
    Kenne es auch nur so das sie nach 6Wochen sofort zahlen, sonst würde man ja verhungern.
     
  7. Bärbel

    Bärbel bringt es auf den Punkt.

    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    4.157
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Wenn man Kankengeld von der KK bekommt......

    ich kenn das so, dass der Arbeitgeber nach den 6 Wochen eine Entgeldbescheinigung zur Berechnung des Krankengeldes ausfüllen und an die KK zurückschicken muss. Der Versicherte bekommt einen Auszahlungsschein, den der Arzt ausfüllen unterschreiben muss und der geht im Original an die KK zurück, dort wird das Ganze bearbeitet und anschliessend ausbezahlt (nach Kalendertagen).

    lg
    Bärbel
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...