Wen zum Kindergeburtstag einladen?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Sonja, 1. Oktober 2007.

  1. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    :umfall:

    Letztes Jahr hatten wir ja das Problem, dass Tim gar nicht so recht wusste, wen er einladen soll.

    Und heuer? Es nimmt total überhand und ich weiß echt nicht, wen er einladen soll/darf und wen nicht:

    2: Seine Cousine/seinen Cousin - das sind seine zwei engsten Freunde
    4: 4 Kinder aus der Nachbarschaft - mit denen spielt er jeden Nachmittag bzw. jede freie Minute
    1: 1 Kind, das er nicht gut kennt, das aber keine Freunde hat und er war bei dem Kind auch eingeladen
    2: 2 Kinder, die jetzt in der Schule sind, mit denen er im KiGa sehr gut befreundet war und bei denen war er auch eingeladen - ein Kind davon durfte z. B. nur 3 Kinder einladen und eines davon war Tim d. h. der bekommt wohl auch nicht so viele Gegeneinladungen
    4: 4 Kinder aus seiner Gruppe im KiGa - in der Gruppe hat er noch keine richtigen Freunde also wäre das ein Anknüpfungspunkt.

    Und nun? :???:

    Die Kinder - das kommt erschwerend hinzu - sind zwischen 3 und 8 Jahre alt.

    Wie würdet ihr das regeln?

    Liebe Grüße
     
  2. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Wen zum Kindergeburtstag einladen?

    Ich wuerde Tim sechs Kinder aussuchen lassen - und weil ich so grosszuegig bin - den Cousin und die Cousine extra einladen und nicht mitberechenen, das ist ja Familie.

    Ich wuerde keine Ruecksicht auf Einladung/Gegeneinladung oder Nachbarschaft/Kindergartengruppe nehmen!
    Er koennte sich durchaus fuer zwei Kinder aus der Nachbarschaft und drei aus dem Kindergarten entscheiden und noch ein anderes. Oder nur die Nachbarschaftskinder. Mir waere wichtig, dass Tim erkennt, wen er gerne am liebsten zu sich nach Hause zum Geburtstag einladen wuerde (und dadurch auch mit wem er sich am liebsten richtig anfreunden wuerde). Diese Nachbarschaft"gangs" haengen zwar zusammen, aber dass das Kind jedes dieser Kinder gleich gerne mag, das glaube ich einfach nicht.

    Bei Levin bin ich auch mal auf die Mischung aus neu und alt gespannt. Ich wette fast, dass es eine kunterbunte Mischung aus neuen Schulfreunden, alten Kindergartenfreunden und Familienfreunden wird. Und wir bleiben ganz sicher bei der No. 6. Wenn Du bei Dir zusammenzaehlst, kommst Du auf 13 Stoeppke, das waere mir eindeutig zu viel, gerade bei dem Altersunterschied. Mit acht Gaesten bist Du schon grosszuegig.

    Lulu
     
  3. AW: Wen zum Kindergeburtstag einladen?

    ich kann bei Lulu eigentlich voll und ganz unterschreiben :) ...

    Bei uns gilt die Regel, dass die Kinder so viele Gäste einladen dürfen wie sie alt werden...beim 6. Geburtstag also 6 Kinder.

    Je nachdem, was Ihr vorhabt als Geburtstagsfeier wäre natürlich noch abzuwägen, ob dreijährige Gäste nicht überfordert sind und dann zwangsläufig eine Spaßbremse darstellen ;) .

    Emily z.B. hat ja auch bald Geburtstag, auch ihren 6. . Sie will bei einem Reiterhof feiern, mit Ponyreiten und Stall-Picknick :umfall: . Da könnte ich nun keine Dreijährigen mitnehmen :???: .

    LG
    Mara
     
    #3 MaraLea, 1. Oktober 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Oktober 2007
  4. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wen zum Kindergeburtstag einladen?

    :winke:

    ich sehe das auch so, wie lulu :jaja:

    Liebe Grüße
    Angela
     
  5. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: Wen zum Kindergeburtstag einladen?

    Wir haben jetzt mal dementsprechend vorgeplant - Fazit: bei den sechs, die er frei wählen darf, ist kein einziges Kind aus dem KiGa dabei - d. h. auch, dass er wohl das ganze Jahr keine Gegeneinladung bekommen wird.

    Aber vom Gefühl her - also von den Kindern her - wäre auch mir das so am Liebsten.

    Mal sehen, vielleicht ändert er ja seine Meinung nochmal :???:
     
  6. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wen zum Kindergeburtstag einladen?

    Sonja, ist das bei euch denn wirklich immer Zug-um-Zug mit den Einladungen? Bei uns eigentlich eher nicht. Laura hat auf ihrem Geburtstag auch Kinder eingeladen, die sie nicht zurückeingeladen haben. Und sie war auch auf Geburtstagen und hat wiederum die Kinder nicht zurück eingeladen.

    Ich finde dieses Hin- und Hereinladen auch ehrlich gesagt etwas albern. Schließlich kann das Kind nun einmal nicht alle Kinder einladen, und da soll es doch wirklich die Liebsen nehmen und nicht die, die es selbst schon eingeladen haben.

    Liebe Grüße
    Angela
     
  7. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: Wen zum Kindergeburtstag einladen?

    Hach ... ich weiß nicht so recht :???: - ich kenne nur viele Mütter, die recht empfindlich reagieren ... aber ob das auch auf die oben genannten zutrifft?
     
  8. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wen zum Kindergeburtstag einladen?

    Hm... das ist aber doch das Problem der Mütter und nicht deines oder Tims. Jeder Mutter sollte doch bekannt sein, dass man am Kindergeburtstag nur soundsoviele Kinder einladen kann. Ich verstehe da überhaupt nicht, wie man dann beleidigt sein kann, wenn das eigene Kind nicht eingeladen wird. Schließlich hat jedes Kind meist bis zu 24 Kinder in der Kindergartengruppe, Nachbarskinder, sonstige Freunde und eben Verwandte. Sich da 6-8 rauszupicken ist schon sehr schwer.

    Tim hat Geburtstag. Es ist sein Fest. Und da sollten doch Kinder sein, bei denen er Freude hat, dass sie da sind, weil er sich selbst für sie entschieden hat und nicht weil noch 'ne Gegeneinladung fällig ist.

    Da würde ich mir an deiner Stelle überhaupt gar keinen Kopf drum machen.

    Liebe Grüße
    Angela
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. kindergeburtstag wen einladen

    ,
  2. wen einladen bei kindergeburtstag

Die Seite wird geladen...